Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spitzenküche als Spaßverderber?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    ...wobei großes Hotel nicht heißt schlechte Qualität (Traube, Barreiss, Ellmau, Posthotel Achenkirch, Arosa Kitzbühel...t.b.c.)

    Mit verwöhnten Grüßen, S.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
      Die Frage ist also: Schwindet der Genuss beim "normalen" Essen, wenn man oft in Top-Restaurants isst?
      Nein.

      Gerade am Tag nach dem Besuch eines Sternerestaurants geniesse ich einfaches aber richtig gut selbst zubeitetes Essen ganz besonders, z.B.:
      Tomatenscheiben mit Olivenoel, Nudeln mit Butter und Parmesan, Spiegeleier oder das Brot eines meiner Lieblingsbaecker einfach nur mit Butter.

      Einschraenkend sollte ich allerdings dazusagen, dass es mir immer seltener gelingt, teure Essen in sternelosen Restaurants zu geniessen. Das beaure ich allerdings auch nicht (dass ich ein Fan guter einfacher und preiswerter Bistros bin steht dazu ja nicht im Widerspruch).

      Kommentar


      • #18
        Zitat von Zeitblom Beitrag anzeigen
        Gerade am Tag nach dem Besuch eines Sternerestaurants geniesse ich einfaches aber richtig gut selbst zubeitetes Essen ganz besonders, z.B.: Tomatenscheiben mit Olivenoel, Nudeln mit Butter und Parmesan, Spiegeleier oder das Brot eines meiner Lieblingsbaecker einfach nur mit Butter.
        Stimmt, das geht mir auch so. Aber: für viele ist das kein "normales" Essen, weil es nicht aus der Tüte kommt. Solche einfachen Dinge sind Sternegerichte des Alltags.

        Kommentar


        • #19
          http://www.redhot-muenchen.de/


          "Sternegerichte des Alltags", wenn man

          (1) in München weilt,
          (2) dort nicht selbst kochen kann oder will,
          (3) ein kleines, vor kurzem eröffnetes Chop House im Stile der 30er Jahre kennen lernen will,
          (4) ergo dem Fleischlichen zugeneigt ist und
          (5) dem sonst üblichen Wein- und Spirituosenallerlei entfliehen will.

          Sollten es bei Nichtgefallen doch die offiziellen Sterne sein: Jakob Stüttgen kocht gleich nebenan.

          Viel Freude damit!

          Besseresser

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Zeitblom Beitrag anzeigen
            Spiegeleier
            Auch wenn es ein wenig OT ist. Mit Ihrer Erwähnung von Spiegeleiern haben Sie mir wieder die Aschauer Frühstücks-Rühreier in den Gaumen gebeamt. Ich glaube, die werde ich mein Leben nicht vergessen. Und auf eine Art, und da schließt sich wieder der Kreis zum eigentlichen Thema, bin ich wohl künftig für alle anderen Rühreier dieser Welt versaut. Selbst für meine eigenen. :heulen:

            Kommentar


            • #21
              Liebe Morchel,

              obgleich mir wohlbekannt ist, dass Sie eher dem Fisch als dem Fleisch zugeneigt sind,
              der sahnig-buttrige Kartoffelstampf (Mash) im Redhot könnte das Schwesterchen zu Ihrer Rühreiererfahrung werden.

              Unsere Augen waren auf einmal ganz groß!

              KG
              Besseresser

              P.S. Die wahrlich herrlichen Rippchen oder das dryaged Roastbeef müsten Sie dann natürlich auf MoMas Teller rüberschieben.

              Kommentar

              Lädt...
              X