Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kartoffel-Thread - alles über die Superknolle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ich hoffe, dass Sie bei Mo-Ma inzwischen ähnliche "problemfelder" identifiziert haben und in der Ihnen eigenen, souverän-charmanten Art umschiffen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Gelöscht wegen Themaverfehlung.
    Zuletzt geändert von Morchel; 21.01.2010, 20:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
    Nach einem Rezept von meiner Schwiegermutter.Wenn Sie die einmal gegessen haben, wollen Sie keine andere mehr.Leider gibt es die bei uns nur noch selten, weil es einiges handwerkliches Geschick bedarf, die zu rollen.
    Sorry für das OT ...... You made my day

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hannes Buchner
    antwortet
    Dazu kann ich auch mal was beitragen

    Für mich die absoluten Favoriten: Wickelklöße

    Nach einem Rezept von meiner Schwiegermutter.
    Wenn Sie die einmal gegessen haben, wollen Sie keine anderen mehr.
    Leider gibt es die bei uns nur noch selten, weil es einiges handwerkliches Geschick bedarf, die zu rollen.

    Rezept:
    800 g mehlige Kartoffeln
    100 g zerlassene Butter
    Mehl
    Semmelbrösel
    1 Ei
    Salz

    Kartoffeln kochen, schälen, stampfen. Masse kühl stellen.
    Kartoffelbrei mit Ei und Salz mischen. Mit Mehl verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt und Teig 1cm dick ausrollen und in 10cm dicke und 20cm lange Streifen schneiden.
    Butter zerlassen, damit den Teig bestreichen und mit dünner Schicht Semmelbrösel bestreuen.
    Daraus kleine Rouladen rollen und zu ovalen Klößen formen.
    Wickelklöße in kochendes, gesalzenes Wasser, bis sie an die Wasseroberfläche aufsteigen. Dann noch ca. 8 min gar ziehen lassen.

    Würde mich freuen, wenn ich die eines Tages mal von einem Spitzenkoch bekommen würde
    mfg Hannes Buchner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von glauer Beitrag anzeigen
    Waeren Sie vielleicht willens das Rezept zu teilen? Kartoffelknoedel sind auch eins der Dinge an die ich mich nie herantraue.

    Rezept gelöscht wegen Themaverfehlung. @ glauer: Wenn Sie es noch nicht gelesen haben, schicke ich Ihnen eine PN:
    Zuletzt geändert von Morchel; 21.01.2010, 20:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    Der Thread hat Potential ... das wird hier zum TopChefkoch.de :koch:
    (was ich nicht schlecht fände)

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von Morchel Beitrag anzeigen
    PS: Habe am Wochenende die ersten Kartoffelknödel meines Lebens gekocht. Wow, waren die gut. Und ich hatte Angst, dass ich Gummibälle produziere.
    Waeren Sie vielleicht willens das Rezept zu teilen? Kartoffelknoedel sind auch eins der Dinge an die ich mich nie herantraue.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
    Dann sollte Frau Morchel die Interessensgemeinschaft "Kartoffelfreunde" gründen, die vermutlich regen Zulauf bekommt.
    Hi Doc,
    da ich bereits eine reale "Interessensgemeinschaft Kartoffelfreunde" habe, brauch ich keine virtuelle. Zumal ich von der realen auch noch reale Kartoffeln bekomme.
    Morchel

    PS: Habe am Wochenende die ersten Kartoffelknödel meines Lebens gekocht. Wow, waren die gut. Und ich hatte Angst, dass ich Gummibälle produziere.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    Ja, das macht vermutlich auch Sinn. Dann sollte Frau Morchel die Interessensgemeinschaft "Kartoffelfreunde" gründen, die vermutlich regen Zulauf bekommt.

    Passend dazu Nils Heinrich als Kartoffelfreund in Stuttgart, der über Kartoffelfetischisten und Spätzle referiert

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zeitblom
    antwortet
    Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollten wir dazu einen eigenen Kartoffelthread eröffnen?
    klingt nach einer guten Idee. Das Thema ist ja interessant hat aber mit dem Thread nicht so sehr viel zu tun.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Sorry,

    Herr Schnecke, was weiß ein Fremder: Schnecken sind bekanntlich Hermaphroditen...

    Ohne auf einen neuen "Thread", was auch immer das heißt, eröffnen zu können, haben Sie Sandboden? Mein Boden versorgt mich mit "Potaggen" die an Terroir bei den Weinlagen erinnert...

    Gruß

    Herr Sternentor

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hannes Buchner
    antwortet
    Vielleicht sollten wir dazu einen eigenen Kartoffelthread eröffnen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Na ja zur Geschlechtsumwandlung brauchts aber mehr als ne gute Kartoffel,

    für gute Kartoffeln kommt es eben auch auf einen ordentlichen Anbau an, die von Ellenberg schmecken (uns) alle. Die von Ihnen erwähnten hab ich noch nicht ausprobiert.

    schnecke

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Werte Frau Schnecke,

    Selbstanbau ist der fast einzige Weg zum Genuss- kenn ich aus eigener Erfahrung - Anmerkung: Mehlige Mühlviertler ist schon sehr gut aber meistens nicht mehlig: daher Adretta oder Reichskanzler bestellen.

    Gruß
    Herr Sternentor

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    http://forum.restaurant-ranglisten.de/showthread.php?t=225

    Ich habe gestern gerade für die nächste Saison zum Eigenanbau bestellt.
    Blauer Schwede, Bamberger Hörnla, mehlige Mühlviertler ( einmalig fürs Püree), Sieglinde und La Bonette. Mal sehen welche den Weg in den Boden schaffen

    Die Dinger sind zwar nicht billig, aber lecker.

    http://www.kartoffelvielfalt.de

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X