Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kulinarisches in der Zeitung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HeikeMünchen
    antwortet
    Na, vielleicht komme ich Ihnen da bei letzterem zuvor... der Run läuft, mit Rollator oder Krücke ?
    Zuletzt geändert von HeikeMünchen; 19.06.2016, 19:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Viel interessanter und schöner geschrieben allerdings fand ich in der Printausgabe den Artikel auf derselben Seite direkt darüber über Alfa-Romeo und das Museum in Arese
    Und Dollase darf widersprochen werden. Raue hat sich durchaus diversifiziert, bis hin zum Schiff und Seniorenheim. Ich werde in einem Jahr berichten (nicht von letzterem...obwohl).

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Jürgen Dollase fordert von den Top-Köchen mehr Breitenwirkung. Sie sollen Einfluss auf die "geschmackliche Sozialisation" der breiterer Bevölkerungsgruppen nehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • kuechenreise
    antwortet
    Danke, der ist wirklich sehr lesenswert!

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Ein sehr lesenswerter Artikel über so ziemlich jede Problematik der Wirtschaftlichkeit in der Gastronomie. Lohnt sich, wirklich ganz zu lesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Zitat von malbouffe Beitrag anzeigen
    Fun fact: Dirk Gieselmann war ein Mitschüler von mir. Als Erinnerung bleibt, wie er mit seinen In-Ear-Kopfhörern versuchte, den Hasen auf der Nesquick-Packung zu defibrillieren.
    Herzlichen Dank dafür !

    Einen Kommentar schreiben:


  • malbouffe
    antwortet
    Zitat von quartalsesser Beitrag anzeigen
    http://www.zeit.de/zeit-magazin/esse...r-platz-daluma

    Ich fand's herrlich! (Und sehe großmütig darüber hinweg, dass als positives Gegenbild mal wieder Erbsensuppe und Co. herhalten müssen.)
    Fun fact: Dirk Gieselmann war ein Mitschüler von mir. Als Erinnerung bleibt, wie er mit seinen In-Ear-Kopfhörern versuchte, den Hasen auf der Nesquick-Packung zu defibrillieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • quartalsesser
    antwortet
    http://www.zeit.de/zeit-magazin/esse...r-platz-daluma

    Ich fand's herrlich! (Und sehe großmütig darüber hinweg, dass als positives Gegenbild mal wieder Erbsensuppe und Co. herhalten müssen.)

    Viele Grüße
    Q.

    Einen Kommentar schreiben:


  • quartalsesser
    antwortet
    (Doppelposting entfernt)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hannes Buchner
    antwortet
    Die SZ schreibt einen SZ-Gourmet-Award aus:
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ssen-1.2936358

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Lieber ppt,

    als Unbefangener finde ich, liest sich der Artikel vergleichsweise gut, wenn man bedenkt, was es für Ignoranz-/Neid- oder sonstwie -Verrisse gibt.
    Vor allem werden in dem Artikel keine Hemmschwellen aufgebaut und das Resto kommt als gemütlich mit feiner recht günstiger Küche rüber.
    Wäre wohl, wenn in meiner Nähe, mein Stammrestaurant...

    @Schlaraffe: wünsche Ihnen im Fastenkalender die besten Biere, namentlich Tegernseer Hell und Memminger:cheers:

    Einen Kommentar schreiben:


  • passepartout
    antwortet
    Lieber Herr aus dem Schlaraffenland,

    vielen Dank für Ihren Kommentar, im Grunde haben sie fast alles was auszusetzen wäre gesagt aber nichts benannt.

    Ich habe diese Besprechung keinesfalls hier veröffentlicht, weil ich mir PR wünsche, sondern vielmehr, um Ihnen aufzuzeigen wie besonders sie sind.

    Die HAZ ist hier die gute Zeitung, das verlagseigene Boulevard, ist die eher menschenbezogenen Neue Presse.

    Es gibt hier im Forum ein Weinthema in welchem sich auch gereifte Weine gewünscht werden, in der Welt da draußen aber, sind 32€ für eine Flasche fast zu viel Geld.


    Gute Nacht

    Passepartout

    PS: ab heute mache ich das Pürre wieder selbst.
    Zuletzt geändert von passepartout; 17.12.2015, 08:49. Grund: ps

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    - ich wußte garnicht, daß Hannover eine eigene Zeitung hat
    - der Conca del Grillo für 10,50 habe zwar seinen Preis ... so der Autor, aber ... aber ich glaube kaum, daß ein offener Wein in D derart günstig kalkuliert wird. Selbst beim - für den Wirt - optimalen Einschenken kommt man auf dreieinhalb mal 10, 50, bei einem Flaschenpreis von etwa 20 € doch nicht unfreundlich -für den Gast - berechnet
    - man bekomme einfach gutes Essen, ohne Chichi. Das tut mir jetzt aber in der Seele weh, werter ppt, da kann ich dann doch nicht bei Ihnen einkehren. Ich will immer nur mit Chichi; und mit Madschi.
    MkG
    s.
    PS: aber ein Bier empfehle ich Ihnen jetzt auch noch: Untergiesinger Erhellung; das hat mir aus meinem Fastenkalender bisher am besten geschmeckt.
    -

    Einen Kommentar schreiben:


  • passepartout
    antwortet
    Die erste Kritik...

    Da schrieb einer über uns...

    http://www.haz.de/Freizeit/Essen-Tri...sthaus-Gehrden

    Grundsätzlich sind wir damit zufrieden, die erste spürbare Reaktion jedoch war überraschend.

    Heute früh um 8:15h klingelt das Telefon und ein wachsamer Bürger ruft an und schlägt vor, dass wir besser auch Bier und Bratwurst anbieten sollten oder so wie in der Sansibar. Irgendwas mit Tomaten für 7,50€ aber Champus dazu oder mal eine bayrische Woche veranstalten?!

    Leider habe ich es versäumt, den freundlichen Herrn nach seinem Beruf zu fragen, um ihm ebenfalls wertvolle Ratschläge für die Zukunft geben zu können.

    Viele Grüße und einen geruhsamen Jahresausklang ihnen allen

    Passepartout

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Zitat von shaun-da-pol Beitrag anzeigen
    Erinnert mich an judäische Volksfront vs. Volksfront von Judäa.
    Jeder nur ein Kreuz !...Bärte, Steine !...

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X