Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Termine

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • merlan
    antwortet
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    ... das klingt nach James Forsyte, dem Bruder des alten Jolyon.
    Yes, Sir!

    M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    "Mir sagt ja keiner was!"

    Google läßte mich gerade im Stich. Aber das klingt nach James Forsyte, dem Bruder des alten Jolyon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • merlan
    antwortet
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    Wenn Sie, lieber merlan, bei der Menüleiste der og Adresse "Aussteller" anklicken, können Sie zumindest erkennen, wer da sein wird; und was er wahrscheinlich dabeihaben wird.
    Dann habe ich es auf diesem Wege doch wenigstens erreicht, dass Ihr Link die gebührende Beachtung erfährt.

    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    PS: da ich, wie immer wieder angedeutet, mit Joachim Kaiser befreundet bin, da andererseits in meinen Adern auch preußisches Blut fließt, empfinde ich hier einen gewissen Interessenkonflikt
    Ach!!! Mir sagt ja keiner was!

    Schönen Gruß, Merlan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Wenn Sie, lieber merlan, bei der Menüleiste der og Adresse "Aussteller" anklicken, können Sie zumindest erkennen, wer da sein wird; und was er wahrscheinlich dabeihaben wird.
    Mit ebenfalls schönem Gruß, schlaraffenland
    PS: da ich, wie immer wieder angedeutet, mit Joachim Kaiser befreundet bin, da andererseits in meinen Adern auch preußisches Blut fließt, empfinde ich hier einen gewissen Interessenkonflikt

    Einen Kommentar schreiben:


  • merlan
    antwortet
    Und wo sind die Hinweise auf die kulinarischen Liebreize, lieber Schlaraffe?

    Außer beim Sponsor "Wirtshaus Meyers Keller" mit seinem "Restaurant Joachim Kaiser"* finde ich wenig Anknüpfungspunkte. Aber man muss ja auch nicht immer nur an das Eine denken! Besonders nicht bei einer so schönen Stadt wie Nördlingen, oder?

    Schönen Gruß, Merlan

    PS: Wieso gibt es eigentlich keine Berichte vom Restaurant Joachim Kaiser, wo das doch eigentlich Ihr Wohnzimmer im Schlaraffenland sein müsste?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    http://www.cittaslow.noerdlingen.de/.../programm.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Worauf man bei einer laut Carlo Petrini (Slow Food gründer) Anarchischen Bewegung schon die Frage stellen darf wer den Anspruch überhaupt definieren kann. Die guten in weniger gute und besonders gute einzuteilen hilft eigentlich den in allen Fällen handwerklich arbeitenden Produzenten wohl nicht weiter.
    Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Auf so einen Schwarzwälder Trachten Schickimicki kann eigentlich jeder verzichten ist doch unbestritten.
    Mir ist es völlig egal wie anarchisch die angeblich sind, den Anspruch definiere ich schon selber. Und da lässt bei slow food, bei allen Verdiensten, auch das eine oder andere zu wünschen übrig. Bei der Logik der obigen Aussagen übrigens auch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Ich verstehe Sie schon und finde die fränkische Initiative phantatisch, nur diesen dämlichen Seitenhieb hätten Sie sich sparen können. Auf so einen Schwarzwälder Trachten Schickimicki kann eigentlich jeder verzichten ist doch unbestritten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Wenn Sie die Ausstellerliste der Fränkischen Genußtage durchgehen, sollten Sie doch erahnen können, worauf ich hinaus will. Gerne formuliere ich es aber auch etwas grober: auf Holzhütten von enormer Größe mit schwarzwäldischem Jodelcharme, in denen Dirndldamen mit Triple X Push Ups (Mamma mia) mit riesigen Mengen Schwarzwälder Schinken hantieren - so gesehen auf der Stuttgarter Slow-Food-Messe - kann ich gerne verzichten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal keck, daß, um Herrn glauer zu zitieren, deutlich mehr (eigentlich alle) Aussteller dem Slow-Food -, die natürlich mit von der Partie sind, Anspruch gerecht werden
    Worauf man bei einer laut Carlo Petrini (Slow Food gründer) Anarchischen Bewegung schon die Frage stellen darf wer den Anspruch überhaupt definieren kann. Die guten in weniger gute und besonders gute einzuteilen hilft eigentlich den in allen Fällen handwerklich arbeitenden Produzenten wohl nicht weiter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Fränkische Genußtage 18/19 April

    In Weißenburg gab's vor dreißig Jahren tatsächlich mal ein Sternelokal. In den letzten Jahren zeigten sich die Weißenburger eher auf sympathische Weise überaus umtriebig, was die Genußtage betrifft.
    Das Programm und die Aussteller kann eingesehen werden unter:
    www.die-fraenkischen-genusstage.de
    Ich behaupte mal keck, daß, um Herrn glauer zu zitieren, deutlich mehr (eigentlich alle) Aussteller dem Slow-Food -, die natürlich mit von der Partie sind, Anspruch gerecht werden, als es auf der Messe in Echterdingen zu erleben ist.
    Gruß
    s.
    PS: sogar ein veritabler Paprikabaron soll vor Ort sein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Von Jürgen Koch gibt es noch eine Nachbetrachtung zu dieser Città -Slow Veranstaltung unter
    http://blog.zeit.de/nachgesalzen

    Dieses Jeunes-Restaurateur Menü war sehr schön; neben der inzwischen in Ehren ergrauten Riege Koch/Kaiser/Rottner und Pattis (weniger grau) präsentierte sich die jüngere Generation Philipp/Stüttgen und Strauss in selbstbewußtem kulinarischen Tatendrang.
    Es galt, über achzig Gäste zu bewirten; aber allein dadurch, dass für jeden Gang jeweils ein andere Koch zuständig war, gestaltete sich der Abend nie langweilig. Und dass diese Köche immer wieder mitservierten war schon "sympa".

    Gruß s.
    PS: bei dem im J.Koch's Text vorkommenden Christian handelt es sich um Herrn Mittermeier
    PPS: das Essen war animierend genug, dass wir eine Woche später in der Terrine eingekehrt sind, ein kurzer Bericht wird nachgereicht.
    PPPS: Interessenkonflikt: bin Slowfood Mitglied und mit Kaiser befreundet
    PPPPS: und wer ist eigentlich Mittermeier?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Neues von der Schneckenpost:
    13. - 15. August
    CittaSlowFestival in Nördlingen
    u.a. mit Peter Peter (Kulturgeschichte der deutschen Küche), Prof.Vilgis ( der deutschen Antwort auf H.Thies), Martina Meuth (ohne D.); dazu Musik von Zerlett (ohne Harald), P.Bebelaar (mit Vincent und seiner Basstrompete).
    www.cittaslow.noerdlingen.de
    Gruß s. (nix schland)

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Werter Glauer,
    welchen Anspruch verbinden Sie denn mit Produkten und Ausstellern die Ihrem Anspruch an Slowfood entsprechen?

    Ich habe für mich keinen allgemein gültigen gefunden, kann mich aber mit den Kriterien die für die Produktzulassung auf der Messe galten (u.a.keine "falschen" Aromen, um ein Kriterium aufzuführen) gut anfreunden. Mit hochwertiger kann ich dagegen nicht so recht was anfangen.

    Schnecke
    Werte Schnecke,

    es ist nicht meine Aufgabe, irgendwelche Kriterien zu ersinnen, das muessen die Organisatoren tun. Wie sagte schon der Altkanzler: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt". Und das hat mich zumindest nur begrenzt befriedigt, bzw ich haette eben eine kleinere Messe ohne unsere lokalen Backfabriken und modischen Schokoschnickschnack etc etc besser gefunden. Es reicht nicht, nur ein paar gute Produkte zu machen und die dann zu Slow Food zu schleppen. Da gehoeren fuer mich Produzenten hin, die zu 100% Qualitaet abliefern, mit handwerklicher Tradition und eigentlich auch einer gewissen regionalen Typizitaet.

    gruss

    Gg

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Zitat von glauer Beitrag anzeigen
    Nicht mehr als ein gutes Viertel der Aussteller erfuellten den Anspruch, den ich mit Slow Food verbinde.
    Werter Glauer,
    welchen Anspruch verbinden Sie denn mit Produkten und Ausstellern die Ihrem Anspruch an Slowfood entsprechen?

    Ich habe für mich keinen allgemein gültigen gefunden, kann mich aber mit den Kriterien die für die Produktzulassung auf der Messe galten (u.a.keine "falschen" Aromen, um ein Kriterium aufzuführen) gut anfreunden. Mit hochwertiger kann ich dagegen nicht so recht was anfangen.

    Schnecke

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X