Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Signature Restaurant in Berlin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Signature Restaurant in Berlin

    Aus der Gerüchteküche:

    http://www.nikos-weinwelten.de/home/...oria/index.htm

    Und, wer wird es? Und, wird das was oder nicht?

  • #2
    Es können alle drei werden. Die Restaurants von Robuchon und Ducasse in Dubai sind und zwar noch nicht geöffnet, aber in Mache.

    LG
    wi

    Kommentar


    • #3
      Unabhängig davon, wer es wird, frage ich mich, wie der deutsche, natürlich speziell der Berliner Markt diese Form der Spitzengastronomie aufnehmen wird und welche kurz- und langfristigen Effekte dies auf die Entwicklung der deutschen Spitzenküche haben wird. Oder richtet sich dieses Restaurant eher an ausländische Gäste, die sich nicht durch ihnen unbekannte(ere) Namen verwirren lassen wollen?

      Kommentar


      • #4
        Frage ist ja nicht nur wer, sondern was es wird. Ein *** Versuch oder eher etwas aus dem restlichen Repertoire der Herren. Letzteres halte ich fuer wahrscheinlicher und dann auch nicht fuer so eine grosse Veraenderung der Berliner Situation.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
          Oder richtet sich dieses Restaurant eher an ausländische Gäste, die sich nicht durch ihnen unbekannte(ere) Namen verwirren lassen wollen?
          Hierauf würde ich tippen. Nach meinem Verständnis richtet sich diese Art von Restaurants ja überall auf der Welt eher nicht an die Locals, sondern an die Touristen und Geschäftsreisenden. Bestes Beispiel dürfte Las Vegas sein. Oder sehe ich das falsch?

          Kommentar


          • #6
            Da ich noch in keiner Filiale der Sterne-Multis war: wie sieht es da vom Angebot her aus? Kochen die Küchenchefs nach Ducasse und Robuchon, oder ihren eigenen Stil? Ersteres finde ich persönlich konzeptionell bedenklich.
            bar

            Kommentar


            • #7
              Zitat von rocco Beitrag anzeigen
              Hierauf würde ich tippen. Nach meinem Verständnis richtet sich diese Art von Restaurants ja überall auf der Welt eher nicht an die Locals, sondern an die Touristen und Geschäftsreisenden. Bestes Beispiel dürfte Las Vegas sein. Oder sehe ich das falsch?
              Lustiges Beispiel. Alles in Las Vegas richtet sich an die Touristen. Das ist ja der einzige Daseinsgrund.

              Aber zB in NYC gehen schon die New Yorker auch mal zu Robuchon oder Ducasse. Und in vielen Staedten der Welt duerfte so ein Atelier dR ganz automatisch eines der besten (wenn nicht gar das beste) Restaurant der Stadt sein, trotz Kettencharakter.
              Zuletzt geändert von glauer; 13.03.2011, 17:05.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von bar de ligne Beitrag anzeigen
                Da ich noch in keiner Filiale der Sterne-Multis war: wie sieht es da vom Angebot her aus? Kochen die Küchenchefs nach Ducasse und Robuchon, oder ihren eigenen Stil? Ersteres finde ich persönlich konzeptionell bedenklich.
                bar
                Alles nach den Meistern, angereichert mit individuellen "touches" der jeweiligen Kuechenchefs und mit einem gewissen Einfluss lokaler Produkte. Anders macht es ja auch nicht wirklich Sinn, dann waeren die Herren nur eine Art Bankiers, die ihren besten Mitarbeitern das Eroeffnen eigener Restaurants ermoeglichen.

                Deshalb fuer mich auch lange nicht so spannend wie Einzelrestaurants sehr guter Koeche. Wenn ich aber das noetige Kleingeld haette, wuerde ich durchaus erwaegen, zB die Ateliers als meine Kantine zu benutzen, an Tagen an denen ich unvorbereitet in fremder Stadt anstaendig essen moechte.... wie wir ja an dem Bericht hier auch gesehen haben ist der Standard fuer eine Kette fast erschreckend hoch.

                Kommentar


                • #9
                  Nun gibt es auch im Reich von Herrn Ducasse ein paar einfachere Lokalitäten. Vielleicht kriegt Berlin ja z. B. das erste deutsche Spoon.
                  Zuletzt geändert von malbouffe; 13.03.2011, 17:16.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                    Lustiges Beispiel. Alles in Las Vegas richtet sich an die Touristen. Das ist ja der einzige Daseinsgrund.
                    Es hätte mich auch gewundert, wenn mein plumpes Las Vegas Beispiel unbemerkt durchgegangen wäre .

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                      .. dann waeren die Herren nur eine Art Bankiers, die ihren besten Mitarbeitern das Eroeffnen eigener Restaurants ermoeglichen.
                      Verzeihen Sie, aber den Bankiers-Gedanken hatte ich bei den Herren durchaus im Hinterkopf. Im Übrigen danke ich Ihnen für die Info, ich ging irgendwie davon aus, dass sie durchaus Pariser Klassik kochen, mininmal an örtliche Gegebenheiten angepasst und größtenteils mit französischen Produkten (Wenn man Maine-Hummer nach Europa importieren kann, geht das mit bretonischem bestimmt auch in die andere Richtung, sowie mit den restlichen Luxusprodukten).

                      bar

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von bar de ligne Beitrag anzeigen
                        Verzeihen Sie, aber den Bankiers-Gedanken hatte ich bei den Herren durchaus im Hinterkopf. Im Übrigen danke ich Ihnen für die Info, ich ging irgendwie davon aus, dass sie durchaus Pariser Klassik kochen, mininmal an örtliche Gegebenheiten angepasst und größtenteils mit französischen Produkten (Wenn man Maine-Hummer nach Europa importieren kann, geht das mit bretonischem bestimmt auch in die andere Richtung, sowie mit den restlichen Luxusprodukten).

                        bar
                        Ich glaube (bin aber nicht sicher), dass je hoeher das Konzept angesiedelt ist, je mehr wird wahrscheinlich importiert. Ausserdem variiert dass ganz nach den Gegenheiten des Ortes. In den USA zB wird man ziemlich sicher Rind und einige Arten excellenter lokaler Fische verwenden. Aber bei Gefluegel und Wild sieht es hier ueberwiegend duester aus, da kommt man mit dem lokalen Angebot nicht weit.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X