Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das war 2013

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das war 2013

    Moderator-Kollegen Kuechenreise hat gezählt, wie viel Blogger und Forumianer in diesem Jahr gefuttert haben:
    http://kuechenreise.com/2013/12/29/s...rstattung-neu/

    Ich hätte nicht gedacht, dass es bei mir so viel war - im Vergleich zu den Blogger-Konglomeraten. :hungry: Aber zählt man die anderen Forums-Autoren dazu, dann sieht man es deutlich: bei uns ist qualitativ und quantitativ einiges los. Ich bin stolz auf alle aktiven Schreiber!

  • #2
    Und sieht man die realen Zahlen, sieht es völlig anders aus.

    Wir haben in 2013 über 50 Sterne-Restaurants besucht, was sich auch öffentlich nachvollziehen lässt. Selbst die SF (die ich ungern in Schutz nehme) haben deutlich mehr Restaurants besucht, als in der Statistik angegeben. Es ist doch nicht seriös es auf eine Plattform zu beschränken, wenn man ein halbes Dutzend nutzt.

    Diese Statistik ist wirklich sehr speziell aufbereitet, aber man kann sie sich natürlich so gestallten wie sie passt, damit man sich besser fühlt.
    Ich kommentiere das zunächst nicht mehr weiter, um den sozialen Frieden zum Jahresende nicht zu stören
    Zuletzt geändert von Max.Vanderveer; 30.12.2013, 17:33.

    Kommentar


    • #3
      Wissen wir doch, wissen wir doch.

      Es heißt ja auch in dem Artikel:
      Bitte beachtet, dass gerade die grossen Blogs / “Online-Magazine” oft eine Vielzahl weiterer Restaurants besucht haben und z.B. auf Facebook bebilderte Eindrücke geteilt haben. Diese sind hier nicht berücksichtigt.

      Und es ging ja nicht darum, wer am meisten Restauants besucht und Fotos veröffentlicht hat, sondern wer viel geschrieben hat. Also kein Widerspruch zu Ihrer "kulinarischen Leistung" 2013.

      Kommentar


      • #4
        Natürlich ein Widerspruch, denn (nicht nur) wir veröffentlichen eine Menge Berichte auch im Print und auf anderen Online Plattformen. Es ist eine vollkommen willkürliche Statistik, die nichts mit den Realitäten zu tun hat.

        Und die Überschrift "Die meisten ‚verspeisten‘ Guide Michelin Sterne" ist genau die BILD-Schlagzeile, die man erwarten musste, aber natürlich nichts mit den Realitäten zu tun hat. highendFOOD hatte z. B. insoweit eine dreistellige Zahl von Sternen und ich vermute auch einmal, das auch die SF mehr als 60 in 2013 hatten.

        Deshalb frage ich mich schon, warum man wissentlich so eine falsche Statistik postet, nur um sich selbst besser darzustellen ?

        Aber lassen Sie uns darüber nicht mehr in diesem Jahr diskutieren.

        Kommentar


        • #5
          Auch wenn vielleicht nicht jedes Detail wasserdicht ist, finde ich die Idee von kuechenreise ganz ausgezeichnet! Denn durch seine Statistik wird zum ersten Mal überhaupt ein gemeinsamer Rahmen der Restaurant-Bloggerszene hergestellt. Ob nun der eine oder andere 2013 ein Ei mehr oder weniger gelegt hat, ist doch dagegen zweitrangig. Im nächsten Jahr können ja alle, die Ungerechtigkeit befürchten, ihre eigenen Daten an kuechenreise übermitteln. Ein Anfang - und der ist bekanntlich oft das Schwierigste - ist jedenfalls gemacht. Chapeau!

          Grüße, Mohnkalb

          Kommentar


          • #6
            Auch Gruppenkuscheln ändert nichts dran, dass eine Statistik, die auf grotesk falschen Zahlen basiert nur Makulatur ist.
            Laut dieser Statistik haben wir 15 Sterne "verspeist" in der Realität war es mehr als das 10fache (was wie gesagt transparent nachvollziehbar ist). Was ist also eine solche Statistik mit vollkommen falschen Zahlen wert ? Der Faktor 10 ist ja keine Petitesse. Würde ich behaupten, die RR-Listen hätten auf FB nur 15 Leser, obwohl es aktuell fast 150 sind, wäre es ja auch eine falsche Aussage.

            Geht es darum das Selbstwertgewühl zu erhöhen ? Bitteschön. Aber dann sollte man auch nach dem Rausch einen Blick auf die Online-Realitäten im realen Web werfen. Da sieht die Welt dann plötzlich ganz anders aus und einige der Protagonisten führen nur erweiterte Selbstgespräche im Internet.

            Jeder darf sich selbst beweihräuchern, wie er mochte, aber bewusst falsche Zahlen zu publizieren, um sich daran zu erfreuen, sollte eigentlich nicht nötig sein. Ansonsten gibt man sich eine unselige Tradition, deren Autor ich lieber nicht nenne

            Kommentar


            • #7
              Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
              Und es ging ja nicht darum, wer am meisten Restauants besucht und Fotos veröffentlicht hat...
              Dieser Titel gebührt ja ohnehin mir mit 167 Besuchen.

              Kommentar


              • #8
                Man, man man, ich weiß wirklich nicht was Sie haben. Offen gesagt, finde ich Ihre Kritik an der kleinen Zahlenspielerei reichlich überzogen.

                Ihre Aussage, dass Sie "laut Statistik" 15 Sterne verspeist hätten, stimmt nicht. Sie haben - laut Statistik - über Menüs in Restaurants mit insgesamt 15 Sternen einen Bericht auf Ihrer Plattform eingestellt. Das ist die Aussage.

                Es ist doch klar, dass diese Zahlen nichts aussagen, über die Bedeutung einer Plattform a) für die Branche b) für Gäste. Keiner sagt, dass die Zahlen etwas über den Horizont der Autoren aussagen. Wenn überhaupt sagen die Zahlen etwas über die fleißigsten Tipper aus. Mehr nicht.

                Natürlich könnte man auch die bei Facebook veröffentlichten Bilder zählen und käme sicher zu einem ganz anderen Ergebnis.

                Für mich war es nur eine Gelegenheit, allen Schreibern hier im Forum mal für ihr Engagement zu danken und die Daten zeigen zumindest, dass bei der produzierten Buchstaben-Menge wir hier einiges zu bieten haben. Und - das ist doch eigentlich das Schöne an der Sache - wie umfassend der Bereich der Top-Gastronomie von Blogs und Foren beleuchtet wird.

                Kommentar


                • #9
                  das scheint wirklich jemand in seinem Selbstwertgefühl getroffen zu sein und sich selbst beweihräuchern zu müssen ... kann ich auch: ich selbst habe von meinen dieses Jahr verspeisten "Sternen" max. 20% mit eigenen Berichten besprochen und bin daher wohl auch etwas zu kurz gekommen in der Statistik > meine Reaktion: heul, heul ...

                  KG
                  Chess

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                    Wenn überhaupt sagen die Zahlen etwas über die fleißigsten Tipper aus.
                    Und noch nicht einmal das, wenn man weiß, dass einige der "Tipper" auf mehreren Plattformen veröffentlichen.

                    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                    Es ist doch klar, dass diese Zahlen nichts aussagen
                    Ganz ihrer Meinung, nur dann weiß ich nicht warum so einen Unfug produziert und zitiert. Ein Statistik, die schon von Beginn an inhaltlich falsch ist, sollte man sich einfach sparen

                    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                    Für mich war es nur eine Gelegenheit, allen Schreibern hier im Forum mal für ihr Engagement zu danken und die Daten zeigen zumindest, dass bei der produzierten Buchstaben-Menge wir hier einiges zu bieten haben. Und - das ist doch eigentlich das Schöne an der Sache - wie umfassend der Bereich der Top-Gastronomie von Blogs und Foren beleuchtet wird.
                    Da bin ich vollkommen bei Ihnen, auch wenn man es ohne dies absurden Zahlenspielchen hätte erreichen können. Die Online-Community, zu de natürlich auch dieses Forum gehört hat sicher einiges bewirkt und wird noch mehr in der Zukunft bewirken.

                    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und allen andern Mitschreibern ein erfolgreiches Jahr 2014.

                    Kommentar


                    • #11
                      Schön, dass auf vielen Kanälen über Restaurants berichtet wird: Da wird getwittert („30 seconds of fame“), da werden Bilder auf Facebook gepostet („Kurzzeitgedächtnis“) und da werden Berichte geschrieben („Langzeitgedächtnis“). Und dann gibt es noch Zeitungen, Zeitschrifen, Restaurantführer und mehr ("Print ist noch lange nicht tot").

                      All das zusammen ergibt, so würde ein Profi wohl sagen, einen tollen Medienmix. In jedem Fall, die Breite und Vielfalt der Schreiber(innen) und Themen ist beeindruckend! Darunter findet fast jeder etwas für seinen Geschmack. Und genau das weckt die Neugierde auf Sternerestaurants!

                      Kein Zweifel, werter Max, dass Sie bei den Restaurant-Besuchen selbst zu jenen mit den allermeisten Sternen zählen; wer Ihre Seite auf Facebook verfolgt, weiss das genau. Doch die Statistik wertet - so steht es geschrieben - die Zahl der Berichte (Foren, Blogs & Co, mit längerem Text und auch mit längerer ‚Verweildauer‘) aus - bereinigt um Mehrfach-Postings. Aber sie deckt weder Facebook, Twitter noch Pintrest ab. Auch nicht Zeitschriften, Zeitungen und Restaurant-Führer.

                      Sie macht auch keine Aussage zur Qualität von Berichten oder zur wirtschaftlichen Relevanz des publizierenden Mediums. Auch aus astrologischer Sicht („stehen die Sterne gut für einen neuen Stern“) halte ich sie für eher irrelevant.

                      Sind die Zahlen grotesk oder gar von Beginn an falsch? Natürlich nicht.

                      Man kann die Statistik als relevant oder irrelevant, als interessant oder langweilig sehen. In etwa so wie bei im November beliebten Facebook-Statistik-Postings a la „Der Michelin hat in Land ‚xx‘ dieses Jahr 'yy' Sterne vergeben“).

                      Die Zahlen selbst sind (vorsichtig formuliert) recht akkurat. Wenn konkret etwas falsch ist, bitte ich um Hinweise.

                      Mein persönlicher Luxus dieses Jahr: Ich habe jeden einzelnen dieser Berichte gelesen :-) Wie auch einschlägige Facebook-Seiten und andere Medien studiert. Und dadurch viele tolle Inspirationen gewonnen, durch diese viele tolle Essen genossen. Dafür auch mein Dank an alle Schreiber und auf ein weiter interessantes & lebhaftes 2014!


                      P.S: Werter 3DJürgen, ich habe mir erlaubt, auf Ihrem Website nur die Berichte zu Sternerestaurants herauszufiltern. Die ganze Liste ist noch viel beeindruckender - der Titel des meist Schreibenden über alle Restaurant-Kategorien ist mit Sicherheit der Ihre!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von kuechenreise Beitrag anzeigen
                        Man kann die Statistik als relevant oder irrelevant, als interessant oder langweilig sehen.
                        Interessant ist sie allemal und hat sicher eine Menge Arbeit gemacht.

                        Zitat von kuechenreise Beitrag anzeigen
                        Werter 3DJürgen, ich habe mir erlaubt, auf Ihrer Website nur die Berichte zu Sternerestaurants herauszufiltern.
                        Das war mir schon klar, kein Problem. Meine McDonald´s Berichte dürfen Sie gerne übersehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Jürgen3D Beitrag anzeigen
                          Das war mir schon klar, kein Problem. Meine McDonald´s Berichte dürfen Sie gerne übersehen.
                          Wobei ich auch die gerne gelesen habe - und dann auch verstanden habe, warum McDonald's über 40 Jahre gebraucht hat, um eine eigene Currywurst zu machen

                          Kommentar


                          • #14
                            Meine Herren, die Gefahren der Rückenmarkserweichungen sollten hier, ganz unkatholisch, nicht außer 8 gelassen werden.
                            Aber zu dem Thema: "Wie oft können Sie?" wollte ich ohnehin noch eine Umfrage starten; allerdings erst im nächsten Jahr.

                            Kommentar


                            • #15
                              xxxxxxxxxx
                              Zuletzt geändert von Max.Vanderveer; 03.01.2014, 21:08. Grund: Hat sich erledigt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X