Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sternekoch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sternekoch

    In diesem Forum haben wir uns schon des Öfteren darüber mokiert, wie ungenau und unkritisch mit dem Begriff "Sternekoch" in den Medien umgegangen wird. Für mich ist ein Sternekoch, wer im aktuellen Guide Michelin für sein Restaurant mit einem Stern oder gar mehreren ausgezeichnet worden ist. In diversen Veröffentlichungen haften dagegen auch verblasste Sterne oftmals den Köchen an oder werden gar Mitarbeitern in Sternerestaurants zuerkannt.

    Selbst dieses Portal ist nicht frei von derartigen Übertreibungen:
    In den "Gourmet News" wird Jan Hartwig als neuer Küchenchef des "Atelier", München vorgestellt. Dort heißt es u.a.: "Mit der neuen Aufgabe übernimmt Jan Hartwig erstmals die Position des Küchenchefs. Er war zuvor mehr als fünf Jahre Souschef von Sven Elverfeld im Restaurant Aqua".

    So weit, so gut! Doch was steht unter dem Bild von Jan Hartwig? "Sternekoch Jan Hartwig"!
    Ja was denn nun? Ist er Sternekoch, weil er bei Sven Elverfeld Souschef war, oder übernimmt er einfach den von Steffen Mezger erkochten Stern? Es wäre wesentlich sympathischer, wenn man den neuen Küchenchef medial so positionieren würde, dass er bestrebt ist, den für das "Atelier" verliehenen Stern zu halten.

    Schönen Gruß, Merlan
    Zuletzt geändert von merlan; 08.06.2014, 11:44.

  • #2
    Lieber merlan, der Fehler geht hier aus unsere Kappe.

    Kommentar


    • #3
      OK, und danke für die Änderung in den News.

      Dennoch bleibt die Unsitte in den Medien, immer wieder Köche als Sterneköche zu bezeichnen, die diese Weihen nicht (mehr) verdient haben.

      Schönen Gruß, Merlan

      Kommentar


      • #4
        Das ist natürlich richtig, obwohl wahrscheinlich sich kein ex-Sternekoch dagegen wehrt, weiter als solcher benannt zu werden...

        Kommentar


        • #5
          Also mir wäre das peinlich!

          So wie es sicherlich Frau Schavan peinlich wäre, wenn sie als neue Botschafterin im Vatikan vom Papst mit "Frau Doktor Schavan" begrüßt würde.

          Oder man stelle sich vor, dass Uli Hoeneß im Gefängnis von Landsberg als "Präsident Hoeneß" aufgerufen würde.

          Da würden sich doch beide energisch gegen verwahren, oder?

          Schönen Gruß, Merlan

          Kommentar


          • #6
            Frau Schavan würde sich sicher nicht wehren, sie doch eben erst zur Ehrendoktorin der Universität Lübeck ernannt worden... Wie wäre es mit Sternekoch a.D.?

            Kommentar


            • #7
              ...aber nur, wenn er tatsächlich "außer Dienst" ist, also nicht mehr als Koch arbeitet.

              Kommentar

              Lädt...
              X