Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stachelrochen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stachelrochen

    In glimmernder Sorge, daß er uns, unverdientermaßen, vollkommen entgleitet, hier die essentials


    "Meiner Meinung nach…

    …kommt die diesjährige Aufwertung und Anerkennung der erst kürzlich erfolgten Sternevergabe für deutsche Restaurants durch den Guide Michelin nicht von ungefähr.

    Deutschlands Spitzenköche sind seit Jahren im Vorwärtsgang und müssen sich hinter ihren französischen oder spanischen Kollegen nicht verstecken.

    Auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen scheinen auf den ersten Blick in unserem Land noch positiv zu Buche zu schlagen. Die Folgen der sogenannten Eurokrise, die den EU-Raum seit Jahren erschüttert und im Griff hält, ist zwar Dauerthema in den Medien, lässt aber dennoch weitere Chancen zu. Die Volkswirtschaften in Italien, Spanien und Frankreich, um nur wenige Beispiele zu nennen, sehen große Anstrengungen auf sich zukommen. Sparpakete und Schuldenbremsen werden sich auf alle Teile der Bevölkerung auswirken. Das Konsumverhalten wird sich verändern, Steuern und Abgaben, steigende Energiekosten, lasten auf den Bürgern. Deutschland scheint, meiner Meinung nach, gerüstet. Zumindest von außen betrachtet, scheint die Krise in Deutschland noch nicht so spürbar wie in den genannten Ländern. Daher verwundert es mich nicht, dass die gehobene Gastronomie in Deutschland so große Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfährt.

    Von der Leistungsfähigkeit unserer Topköche und Topköchinnen (wenn auch mit Sonja Frühsammer nur eine Köchin aufgesucht wurde) konnte ich mich auch in diesem Jahr überzeugen. Dies führte zu der Idee ein eigenes Menü des Jahres zu beschreiben. Geblieben ist davon eine Auswahl großartiger Eindrücke, die ich hier nochmals zusammenführen möchte. Beim Auswählen der einzelnen Gerichte durfte ich noch einmal in Erinnerungen schwelgen und konnte die genossenen Speisen Revue passieren lassen.
    Ich bin mir sicher, dass dies eine Zusammenstellung ist, die man wohl so nicht angeboten bekäme, doch das ist nicht der springende Punkt. Interessanter war die Erfahrung, dass ich jeden Tag andere Speisen auswählte, variierende Zusammenstellungen vornahm. Das bestärkt mich in der Gewissheit, dass ich eine Reihe außergewöhnlicher Speisen in diesem Jahr kosten durfte."

  • #2
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    Auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen scheinen auf den ersten Blick in unserem Land noch positiv zu Buche zu schlagen. Die Folgen der sogenannten Eurokrise, die den EU-Raum seit Jahren erschüttert und im Griff hält, ist zwar Dauerthema in den Medien, lässt aber dennoch weitere Chancen zu. Die Volkswirtschaften in Italien, Spanien und Frankreich, um nur wenige Beispiele zu nennen, sehen große Anstrengungen auf sich zukommen. Sparpakete und Schuldenbremsen werden sich auf alle Teile der Bevölkerung auswirken. Das Konsumverhalten wird sich verändern, Steuern und Abgaben, steigende Energiekosten, lasten auf den Bürgern. Deutschland scheint, meiner Meinung nach, gerüstet. Zumindest von außen betrachtet, scheint die Krise in Deutschland noch nicht so spürbar wie in den genannten Ländern.
    Ist das aus der Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin?

    Zuletzt geändert von rocco; 03.01.2013, 10:16.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
      In glimmernder Sorge, daß er uns, unverdientermaßen, vollkommen entgleitet, ...
      ...und dann wirbt er auch noch für Kachelmanns Wetterfirma!

      Kommentar


      • #4
        gelöscht
        s

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
          gelöscht
          s
          also ich kann's noch aufrufen. Aber, werter 999Schlaraffe, nun bitte hier nichts mehr antworten - sonst provozieren Sie mit solchen Kinkerlitzchen noch eine Jubiläumshymne von Herrn Sternentor!

          Kommentar


          • #6
            Das "Unwort des Jahres" der Kinder im Radio Micro Br2 lautete: Vollpfosten!

            Kommentar


            • #7
              Lieber Schlaraffe, mit was kann ich Sie denn zu Ihrem Jubiläumsposting provozieren?

              - Mit den neusten Studien zum Einsiedlerleben des Stachelrochens?

              - Mit der Misserfolgsgeschichte eines einsamen Kämpfers für die Apéritif-Karte?

              - Mit Trinkliedern der Forumskumpel?

              - Mit bisher wenig bekannten Versen aus dem Brief an die Korinther (frisch gegoogelt!)?

              - Mit unanständigen Witzen aus dem Schlaraffenland?

              - Mit Siebecks Klassiker aus dem Jahr 1988 "Die schönsten und besten Bistros von Paris"?

              - Und, und, und (zum Selbstausfüllen)!

              Ich bin zu allem bereit!

              Mit vorfreudigen Jubiläumsgrüßen, Ihr Merlan
              Zuletzt geändert von merlan; 15.01.2013, 22:45.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von sternentor Beitrag anzeigen
                Vollpfosten!
                als Hymne noch recht kurz - ich bin gespannt auf die Langversion...:cheers:

                Kommentar


                • #9
                  Man soll ja nicht im Voraus gratulieren.
                  So hole ich erst nur aus zum Anstoß::cheers:

                  MkG, S.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X