Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufruf für die Sauce - gegen die reduzierte Küche!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aufruf für die Sauce - gegen die reduzierte Küche!

    Liebe Forumianer,

    mehrmals hatte ich jetzt Hauptgänge, die ohne die klassische Sauce "auskommen". Das scheint ein Trend zu sein... Auch wenn es Gänge gab, die dann doch noch o.k. waren: ich weiß, in diesem Punkt bin ich konservativ. Ich schätze nichts so sehr wie gute Saucen. Und ich finde es auch ein Qualitätskriterium für Küchen. Man sollte die Sternevergabe danach ausrichten .... ;-)) Und vielleicht dafür demonstrieren ....

    Was findet Ihr?

  • #2
    Mit oder ohne Sauce, Frankreich : Italien, bei der WM 2006 (inklusive 10 % Trinkgeld) hatten die Italiener die Nase vorn.
    Bei Herrn Klink hatte ich dieses Wochenende das Vergnügen, auf einem Stövchen in einer Kupfercasserole eine supplement-Soß für die Dinkelspätzle zu bekommen.

    Kommentar


    • #3
      Lieber Schlaraffenland,

      Sie Glücklicher! Bei Klink ist das sicher ein Vergnügen!

      Kommentar


      • #4
        Mich stört es beim Fisch fast noch mehr wie beim Fleisch.
        Von mir aus darf der Fisch ruhig noch einmal schwimmen.

        Am Samstag hatten wir ein wirklich herausragendes Menü im "Aumers la Vie", aber das herrliche Stück Wolfsbarsch musste ohne Sauce auskommen. Da habe ich ein schönes "Sößchen" schon auch vermisst.

        Ich muss da immer an Grevenbroich denken, wo es ein fantastisches Stück Lachs mit viel Champagnersauce gab, die fast wie eine Suppe gereicht wurde. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.


        Gruß!
        J.F.

        Kommentar


        • #5
          Die gute Sauce wird nicht aussterben, egal was jetzt so Mode ist.

          In manche Menüs passt ein saucenfreier Hauptgang tatsächlich sogar besser (ich denke da z.B. an mein Menü im Sosein neulich).

          Großartige Saucen sind mir lieber als großartiges Fleisch.

          Liebe Heike, vergeben Sie doch einfach einen "Beste Sauce 2015"-Preis. Oder machen Sie hier im Forum einen Thread auf "Mein schönstes Saucenerlebnis"!

          Grüße, mk

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HeikeMünchen Beitrag anzeigen
            . Man sollte die Sternevergabe danach ausrichten .... ;-)) Und vielleicht dafür demonstrieren ....

            Was findet Ihr?
            Hat in Basel bei Peter Knogl schon voriges Jahr im GM funktioniert und dieses Jahr mit dem ***Stern, siehe die jeweilige Laudatio zur Begründung

            Kommentar


            • #7
              Dann werde ich dieses Jahr bei Peter Knogl noch Glück haben. Und mir dieses ja auch nicht entgehen lassen ....

              Kommentar


              • #8
                Jede Form zur Unterstützung der Saucen werde ich gerne begleiten.


                Verehrte HeikeMünchen, machen Sie weiter.


                Starten Sie die Idee von Mohnkalb: "Beste Sauce 2015"-Preis. Oder machen Sie hier im Forum einen Thread auf "Mein schönstes Saucenerlebnis"
                Zuletzt geändert von kgsbus; 12.12.2015, 06:27.

                Kommentar


                • #9
                  Was soll daran so toll sein, wenn die Speisen ohne Saucen sind? Das ist mir irgendwie nicht klar. Ist ja voll trocken dann, oder?

                  Kommentar


                  • #10
                    In vielen Gerichten wir doch eine klassiche Sauce derzeit gegen diverse Cremes ersetzt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                      In vielen Gerichten wir doch eine klassiche Sauce derzeit gegen diverse Cremes ersetzt.
                      ... Was ich aber ganz furchtbar finde - ich kann diese Crèmekonsistenz nicht (mehr) ab, manchmal sträubt sich mein Magen regelrecht dagegen (das scheint auch nicht so selten zu sein - beim Table schrieb hier jemand, glaube ich, dass seine Begleiterin Probleme mit den Crèmes hatte).
                      Ich verstehe da auch die Köche nicht: Konsistenz (auch: Textur) spielt ja bei allen angeblich eine so große Rolle – und bei Saucen hat sich nicht umsonst die spezielle Saucenkonsistenz bewährt. Eine Art Vinaigrette kann da noch nahekommen. Aber sicher keine Crème.
                      Zuletzt geändert von brigante; 22.12.2015, 23:17.

                      Kommentar


                      • #12
                        http://www.lefigaro.fr/gastronomie/2...d-un-tabou.php

                        Zu gut, auf der einen Seite die ganzen Etepeteteetiketten-Fritzen mit ihren läppischen Benimm-Regeln, auf der anderen Seite die Köche mit dem ewiggültigen Credo: im Restzaurant ist alles erlaubt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Auch jenen, die nicht wie ich an der einen oder anderen Stelle etwas Uebersetzungshilfe brauchen, empfehle ich dringend den link einmal bei google translate einzugeben. Eine der besseren Kreationen die ich bisher dort herauskommen sah.

                          Kommentar


                          • #14
                            Interessant (und etwas erschreckend), wie das Statement des "Lasserre"-Maitres in einem Satz sämtliche Vorurteile über 'Gourmetrestaurants' bestätigt. Da muss man sich über "Rote-Karte"-Legenden nicht mehr wundern.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fühle mich herausgefordert, meine Servicebrigade Brot und Brotgeschirr erst nach dem Hauptgang abräumen zu lassen.

                              Bisher passierte dies gelegentlich, jedoch bekamen wir hierfür zuletzt niederschmetterndes und öffentliches Feedback, weswegen dir Regeln etwas verschärft wurden.

                              In jedem Fall ein schöner Artikel, vielen Dank für den Hinweis.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X