Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eckart Witzigmann

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eckart Witzigmann

    In der aktuellen Spiegelausgabe ist ein teilweise recht interessantes Interview mit dem "Alt-Meister" zu lesen.
    U.a. das ihm zur Zeit 3 Angebote vorliegen, wieder die Schürze anzulegen und nochmal "durchzustarten".

    Was halten Sie davon? Sollte man auch als Koch irgendwann sagen, jetzt reicht es!? Würde er sich gar lächerlich machen, wie viele Prominente ( unterschiedliche Sparten betreffend ) vor ihm, die ein Comeback gewagt haben.

    Ich, der ihn aufgrund meines Jahrgangs nicht als Koch erleben durfte, würde mich sehr freuen.

    Beste Grüße, Schmackofatz
    Zuletzt geändert von Schmackofatz; 03.01.2011, 16:40.

  • #2
    Ich fände es ebenfalls sehr spannend, etwas zu sehen bzw. zu schmecken, was Eckart Witzigmann persönlih gekocht hat. Er ginge mit einem neuen Restaurant freilich das enorme Risiko ein, seinen Satus als ewiger 3-Sterne-Koch zu verlieren. Und wenn er nun plötzlich nicht mehr "auf der Höhe" wäre, was ja durchaus möglich ist, würde das schon sehr an seinem "Legendenstaus" kratzen. So gesehen würde ich ihn lieber als "Mythos" in Erinnerung behalten, als ihn auf seine alten Tage in "Mitteklasse"zu erleben.

    Aber wer weiss...

    Kommentar


    • #3
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass EW sich das antut und mit 70 an den Herd zurückkehrt. Dafür sind die Risiken, die brigante treffend beschrieben hat, viel zu groß. Und EW lebt mit seinem Nimbus als Jahrhundertkoch doch sehr gut (auch wirtschaftlich! Wo hat er nicht alles die Finger drin!).

      Gut vorstellen kann ich mir allerdings, dass dem Altmeister zahlreiche Angebote vorliegen, für ein neues Projekt seinen guten Namen herzugeben, z.B. "...inspired by Eckart Witzigmann". Mit einem guten Chefkoch muss man nicht selber am Herd stehen, kann aber dem Geschäft das nötige Leben einhauchen, ohne dass an dem Legendenstatus selbst gekratzt wird.

      Ecki wird schon wissen, was er tut! Dafür ist er viel zu sehr Geschäftsmann!

      Beste Grüße, Merlan

      PS: Obwohl, sein Kalbbries Rumohr würde ich schon gerne noch einmal probieren (Rezept und Interview mit EW im neuen Effilee)!
      Zuletzt geändert von merlan; 03.01.2011, 19:51.

      Kommentar


      • #4
        War denn Herr Witzigmann selbst denn schonmal Gastkoch im Hangar 7? Sein Team wäre ja schon da...

        Kommentar


        • #5
          Zitat von merlan Beitrag anzeigen
          PS: Obwohl, sein Kalbbries Rumohr würde ich schon gerne noch einmal probieren (Rezept und Interview mit EW im neuen Effilee)!
          Frau Soriso und ich würden alle bei EW. zwischen 1980 und 1992 genossenen Menüs gern nochmals erleben. Genau so wie einzelne Kreationen in seinem wundebaren Buch "Highlights" nachzulesen sind.

          Falls EW. wirklich nochmals die *** Szene betreten sollte, dürfte das ein Restaurant mit nur wenigen Tischen / Plätzen werden. Er muss ja nicht mehr unbedingt am Herd stehen.
          Gruß

          Kommentar


          • #6
            Interessant wären dann die Reservierungsfristen und die Preisgestaltung

            Kommentar


            • #7
              Zitat von soriso Beitrag anzeigen
              Frau Soriso und ich würden alle bei EW. zwischen 1980 und 1992 genossenen Menüs gern nochmals erleben.
              Uneingeschränkte Zustimmung, werter soriso! Vor allem mit dem Erfahrungsschatz von heute würde ich dies gerne noch einmal tun. Die Frage wäre nur, ob man mit einem solch nostalgischen Konzept Erfolg hätte. Wohl kaum! Otto Koch macht das in seinem "181 First" ganz geschickt und bringt seine Klassiker als Amuse-bouche. Eine nette Idee und für uns Nostalgiker fast so schön wie ein ein Schwarz-Weiss-Video mit Beatles und Stones!

              Beste Grüße, Merlan
              Zuletzt geändert von merlan; 04.01.2011, 18:19.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                Uneingeschränkte Zustimmung, werter soriso! Die Frage wäre nur, ob man mit einem solch nostalgischen Konzept Erfolg hätte. Wohl kaum! Eine nette Idee und für uns Nostalgiker fast so schön wie ein ein Schwarz-Weiss-Video mit Beatles und Stones!
                Beste Grüße, Merlan
                Werter Merlan,

                es freut mich, dass Sie gleicher Ansicht sind.

                Allerdings bin ich im Gegensatz zu Ihnen fast sicher, dass EW. auch im Alter von 70 Jahren noch Erfolg haben würde.

                Paul Haeberlin führte seine Küchenbrigade noch mit über 80 Jahren, mit 70 stand er noch täglich stundenlang selbst am Herd und das bei täglich fast 180Couverts. Damals war die Auberge ja noch Mittags und Abends ausgebucht. Um an der WE einen Tisch zu bekommen, musste man monatelang warten.
                Ein Besessener wie eben auch Witzigmann.
                Warum sollte EW mit 70, entsprechender Brigade und nur 20 Couverts das *** Niveau nicht wieder schaffen?

                Warum sollte das hier aus seinem Buch "Highlights" -
                http://www.bilder-hochladen.net/files/flso-w-jpg.html:hungry:
                - "Wolfsbarsch und Rotbarbe in Weißwein" nicht mehr so traumhaft schmecken, so wunderbar leicht und kreativ sein wie einst?

                Beste Grüße
                Soriso

                Kommentar


                • #9
                  Interessant wie sich dieser Thread bis jetzt entwickelt hat werte Schreiber. Ich wusste doch, dass u.a. die alten Hasen unter "uns" hier einiges zu schreiben gedenken!

                  Als weiteren kleinen Anstoss und für alle die, die das Interview im Spiegel nicht gelesen haben, möchte ich einen kleinen Auszug anbieten :

                  Spiegel: Würden Sie selbst noch mal ein Restaurant eröffnen wollen

                  Witzigmann: Es juckt immer noch

                  Spiegel: Klingt nach Phantomschmerz

                  Witzigmann: Zurzeit habe ich 3 Angebote auf dem Tisch. Einerseits muss ich nichts mehr beweisen, andererseits würde ich doch noch mal zeigen, was ich kann. Ganz aufhören, dass kann ich mir nicht vorstellen. Das Virus kriegt man nicht mehr los ....


                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Schmackofatz Beitrag anzeigen
                    In der aktuellen Spiegelausgabe ist ein teilweise recht interessantes Interview mit dem "Alt-Meister" zu lesen.
                    Jetzt auch online zu lesen auf spiegel.de.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von foodfreestyler Beitrag anzeigen
                      War denn Herr Witzigmann selbst denn schonmal Gastkoch im Hangar 7?
                      Wenn ich mich richtig erinnere, war er einer der ersten "Gastköche"

                      Kommentar


                      • #12
                        Den ersten Monat -September 2003- hat "der Chef" selbst gekocht.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X