Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Feinschmecker

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Da wäre noch ein Beispiel: Der "Schwarze Adler" in Vogtsburg. Strubinger und Baur haben dort ähnlich lange Seite an Seite gekocht wie Wohlfahrt und Michel. Ähnlich lange war bekannt, dass Baur der Nachfolger war. Die Entscheidung wurde dieses Jahr bekannt gegeben, Michel wurde letztes Jahr Nachfolger. Und der Adler bekommt weiterhin eine sehr wohlwollende Bewertung.

    Kommentar


    • #62
      Und das "Purs" in Andernach hat erst in diesem Frühjahr aufgemacht und ist schon bewertet (4F). Michel dagegen ist seit Juni 2017 Küchenchef der Schwarzwaldstube, aber der Feinschmecker spricht immer noch von einer Umbruchphase. Unverständlich!

      Im Übrigen: Was macht eigentlich Frank Rosin auf dem Titel des Feinschmecker mit den vermeintlich besten Köchen des Landes?

      Schönen Gruß, Merlan

      Kommentar


      • #63
        Ganz genau, lieber Merlan, das Purs auch. Und Rosin ist wahrscheinlich wegen seiner großen TV-Präsenz auf dem Titelblatt. Wobei seine verbalen Auftritte in der letzten Taste-Staffel kaum noch als Ausrutscher zu bezeichnen sind. Ebenso wenig wie seine Äußerung über Thomas Bühner in Osnabrück. Er hat sich zwar dafür entschuldigt, aber der Makel bleibt.

        Kommentar


        • #64
          Die Aussage zur Schwarzwaldstube ist eigentlich ein Armutszeugnis für einen Guide der was auf sich hält. Für den Guide im vergangenen Jahr wäre es gerechtfertigt gewesen. Aber zwölf Monate nach dem Wechsel? Sehr unverständlich.

          Kommentar


          • #65
            ich höre gerade, im Heft soll ein ausführlicherer Bericht zur Schwarzwaldstube stehen?

            Kommentar


            • #66
              Ich habe bisher nur den erwähnten kurzen Bericht gesehen (Ausgabe 10, Oktober 2018), der sich in der Rubrik "Unterwegs" auf Seite 126 befindet. Da ist dann von zu weichen Kaisergranaten, harten Spargelspitzen und fast zähen Rehmedaillons die Rede. Der Service bekommt auch noch sein Fett ab.

              Kommentar


              • #67
                Und das ist wohl das Essen gewesen, das der Bewertung zu Grunde liegt, höre ich. Na ja. Ich werde mir in gut 14 Tagen i.V. mit unserem Sackmann-Abend mit einer Gourmet-Club-Abordnung selber ein Bild machen und dann hier natürlich berichten.

                Kommentar


                • #68
                  Es ehrt den Feinschmecker ja schon fast, dass er nach dem harschen Verriss die Bewertung für die Schwarzwaldstube ausgesetzt hat.
                  Andererseits muss man von solch einem Magazin auch erwarten können, dass es ein einmaliges Negativerlebnis verifiziert und dem Leser eine eindeutige Positionierung bietet.

                  Schönen Gruß, Merlan

                  Kommentar


                  • #69
                    Der Wechsel von Michel zu Wohlfahrt war nicht nur wegen der Querelen im Umfeld eine ganz große Nachricht in der Szene. Der Feinschmecker hatte, wie das qwertz ja auch schreibt, 12 Monate Zeit, sich Herrn Michel intensiv zu widmen. Das Thema hätte ein Interview oder zumindest eine ausführliche Essenskritik verdient. Und dann kommt diese kurze Kritik, die angesichts des Status dieses Restaurants völlig unangemessen ist. Ich will gar nicht davon reden, dass man ihren Inhalt kaum nachvollziehen kann. Da wird ansonsten von journalistischer Verantwortung gesprochen, wenn dann mal ein Verriss zur Diskussion steht, und dies zum Schaden für das Restaurant führt. Und dann handelt die Redaktion derartig kurz angebunden. Während wohlgemerkt die ganze Szene von Michel schwärmt.

                    Kommentar


                    • #70
                      Und wenn tatsächlich ein Test nicht so toll war, sollte man seine Wertung halt durch einen neuerlichen Besuch absichern, gerade bei einem solchen Restaurant. Wenn am Ende herauskommt, dass die Leistungen unstet sind, was ja sein kann, dann kann man dafür sicher auch vorsichtiger werten. Das ist halt auch ein Unterschied zu den Berichten hier bei uns oder von Bloggenr, die sich logischerweise immer nur auf einen Abend beziehen können und der Verantwortung eines Führers, der dann doch ein abgeischertes Bild über den Leistungsstand zumindest der Top-Restaurants geben sollte.

                      Kommentar


                      • #71
                        Für stellt sich damit die gesamte Bewertungspraxis des Guides in Frage.

                        Wie kann es angehen, das ich, weil es mir nicht gefällt, etwas von Neuausrichtung schreibe und dann keine Bewertung abgebe, Wofür gibt es denn eine Guide? Wenn das Essen und der Service so mässig gewesen ist , dann muss ich es auch so bewerten.
                        usserdem ist es doch lachhaft, das man, falls es denn tatsächlich so gewesen ist, ein einziges Mittagsessen in einem der besten Restaurants als Bewertungsmassstab heranziehe.

                        Und wieso gab es im vergangenen Jahr ein Bewertung? Es war klar kommuniziert worden, das Wohlfahrt null Verantwortung in der Schwarzwaldstube tragen wird ,sondern anderweitig dem Unternehmen zur Verfügung stehen wird, unabhängig von dem weiteren Theater. Damals wäre die Begründung logisch gewesen, heute ist sie einfach ein Armutszeugnis. Und wenn der Guide schon im Druck gewesen ist, dann hätte man dies durchaus in der aktuellen , Monate später erscheinenden , Zeitungsausgabe zurück ziehen können.

                        Ach so, ich bin mir auch nicht sicher, ob der Journalist überhaupt dort gegessen hat, denn ich kann nur behaupten, wer vermisst Wohlfahrt? Ich nicht, denn was Torsten Michel im Juli abgeliefert hat, war absolute Spitzenklasse. Ja ,der Service ist ein wenig lockerer geworden, vielleicht war dies dem Herrn zu locker.


                        Kommentar


                        • #72
                          Zitat von Gourmet89 Beitrag anzeigen
                          Da wird ansonsten von journalistischer Verantwortung gesprochen, wenn dann mal ein Verriss zur Diskussion steht, und dies zum Schaden für das Restaurant führt. Und dann handelt die Redaktion derartig kurz angebunden. Während wohlgemerkt die ganze Szene von Michel schwärmt.
                          Vielleicht sollten Finkbeiners den Herrschaften Hausverbot erteilen, wäre für diese Rufschädigung mehr als angebracht.

                          Kommentar


                          • #73
                            [QUOTE=QWERTZ;n61556]. Aber zwölf Monate nach dem Wechsel? Sehr unverständlich.[/ Da dies so unverständlich ist, wer sagt denn , das hier nicht noch schmutzige Wäsche mit Hilfe von alten Seilschaften gewaschen wird?

                            Kommentar


                            • #74
                              Man muss die Sache vielleicht aber auch mal anders herum sehen. Wir kritisieren hier bisweilen auch, das Guides zu träge reagieren, wenn eine Leistung sich verschlechtert. Wenn dies seitens des Feinschmeckers so festgestellt worden ist und daraus die Konsequenzen gezogen werden, ist das erst mal nicht verkehrt. Ob die Basis für diese Entscheidung, offenbar ein Lunch, für ein Restaurant dieser Gewichtsklasse ausreicht, ist eine andere Frage.

                              Kommentar


                              • #75
                                Ich finde das ganze Vorgehen des "Feinschmeckers" heuchlerisch und inkonsequent. Beide Köche, Rambichler und Michel, haben ungefähr zur gleichen Zeit, im Sommer 2017, das Küchenzepter in den jeweiligen Restaurants übernommen. Den einen nun als Koch des Jahres zu präsentieren, den anderen aber aufgrund der angeblich immer noch andauernden "Übergangsphase" (was im Guide letztes Jahr vielleicht angemessen gewesen wäre, zum jetzigen Zeitpunkt aber einem schlechten Scherz gleichkommt) dieses Jahr nicht zu bewerten (in der Heftrubrik "Unterwegs" dafür aber umso kräftiger "abzuwatschen"), empfinde ich als ein ziemliches Armutszeugnis und mehr als unsouverän. Quo vadis, "Feinschmecker"?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X