Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gault Millau Deutschland 2014

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gault Millau Deutschland 2014

    Der Gault Millau Deutschland 2014 erscheint am 11. November 2013 im Handel.
    Die Pressemitteilungen zwei Tage vorher.
    mfg Hannes Buchner

  • #2
    Der GaultMillau Deutschland hat die Veröffentlichung des Guide 2014 jetzt für den 12.11.2013 angekündigt.
    Zum Countdown: www.gaultmillau.de

    Kommentar


    • #3
      Von der GaultM-Homepage:
      Der Guide Gault Millau 2014, die jüngste Ausgabe des wichtigsten Gourmet-Führers des Landes, ist ab sofort erhältlich.
      Erst beim zweiten Hinsehen lese ich: ...für Österreich.
      Hätte mich schon wundern wollen.

      Interessanter finde ich den GM-Weinguide 2014.

      MkG, S.
      Zuletzt geändert von Sphérico; 09.11.2013, 20:53.

      Kommentar


      • #4
        Daniel Achilles wird wohl Koch und Tim Raue Restaurateur des Jahres. Da hatte sich ein Weinblogger wohl kurzzeitig verplappert.

        Kommentar


        • #5
          Die Meldungen sind mit einer Sperrfrist verteilt worden. Es gibt also inzwischen zahlreiche Mitwisser, insofern sind alle "vorbereitet", so ab 18 Uhr.

          Kommentar


          • #6
            Und unser CHEFS NextGeneration Koch Tohru Nakamura Entdeckung des Jahres, wie andere schon geschrieben haben.
            Da sich der Gault Millau aber selbst nicht an Sperrfristen hält, ist das im Grunde egal.

            Kommentar


            • #7
              Wo verbreitet denn der Gault Millau selbst seine Informationen entgegen der selbst gesetzen Sperrfrist?

              Kommentar


              • #8
                Werter Herr Vanderveer,

                ich dachte immer der Herr Nakamura ist bei den Geiselbrüdern angestellt...

                Kommentar


                • #9
                  For those who care: Anbei eine kleine Übersicht des offensichtlich wohlinformierten Herrn Fienhold. Seine gewohnt kritische Rezeption des Werks lässt sich in direkter Link-Nachbarschaft lesen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Danke für den Link!

                    Zitat von malbouffe Beitrag anzeigen
                    Seine gewohnt kritische Rezeption des Werks (...)
                    Das wäre für mein Empfinden etwas ganz Neues.
                    Herr F. war (oder ist?), wenn ich recht informiert bin, immerhin Tester des Millau.

                    Grüße
                    b.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von brigante Beitrag anzeigen
                      Das wäre für mein Empfinden etwas ganz Neues.
                      Herr F. war (oder ist?), wenn ich recht informiert bin, immerhin Tester des Millau.
                      Mein Fehler - ich dachte, das Druck-Pdf spricht für sich.
                      Also Memo an mich: Irony is over.

                      Kommentar


                      • #12
                        Sehr stabil der G. Millau.
                        Keine Veränderung bei 19,5, 19 und 18.
                        Minimale Veränderungen bei 17:
                        •▲ LORENZ ADLON ESSZIMMER Berlin
                        •▲ REINSTOFF Berlin
                        •▲ VICTORIAN Düsseldorf


                        Gruß!

                        Kommentar


                        • #13
                          Heute ein Artikel dazu auf SPON:
                          Spitzengastronomie: "Gault Millau" fordert öffentliche Förderung für Köche

                          Kommentar


                          • #14
                            "Artikel" ist aber ein arger Euphemismus. Man hat, in klassischer SPON Manier, einfach die dpa Meldung übernommen.

                            Der GM hat schon gewusst warum er den Schmarren mit den Subventionen aufgreift. Sonst hätte diese sterbenslangweilige Ausgabe es nicht auch nur einen Tag in die Presse geschafft.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                              Der GM hat schon gewusst warum er den Schmarren mit den Subventionen aufgreift. Sonst hätte diese sterbenslangweilige Ausgabe es nicht auch nur einen Tag in die Presse geschafft.
                              Danke


                              Gruß!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X