Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gusto 2012 Deutschland

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gusto 2012 Deutschland

    Der Gusto für 2012 erscheint am 16. Dezember 2011.

  • #2
    erstmals 10 für

    Falco, Leipzig

    Meierei Dirk Luther, Glücksburg

    Überfahrt, Rottach-Egern

    9...

    Essigbrätlein, Nürnberg

    Fischers Fritz, Berlin

    Lerbach - Nils Henkel, Bergisch-Gladbach

    Il Giardino, Bad Griesbach

    Königshof, München

    La Vision, Köln

    Lorenz Adlon, Berlin

    8...

    Buddenbrooks, Travemünde (Aspirant für 9 Pfannen)

    First Floor, Berlin

    Freundstück, Deidesheim

    Kai 3, Sylt

    Navette, Rüsselsheim (Höchster Neueinsteiger 2012)

    Piment, Hamburg

    Schwarzer Adler, Vogtsburg

    17fuffzig, Burg i. Spreewald

    Stadtpfeiffer, Leipzig

    Terrine, München

    Tim Raue, Berlin

    Tramin, München

    ...
    Zuletzt geändert von passepartout; 16.12.2011, 03:48.

    Kommentar


    • #3
      EVT verschiebt sich auf den 23. Dezember...

      Kommentar


      • #4
        Erstaunlich die Anzahl der 10er. Das erscheint fast schon inflationär und nicht mehr differenzierbar. Gerade bei einer Skala bis zu 10, bietet sich doch an, die 10 wirklich nur für die besten der besten zu vergeben. Beim GM geht der Trend zu einer - wohl richtigen - weiteren Differenzierung bis hin zu 19,5 als top of the top. Der Guide Michelin geizt auch eher mit seinen ***.
        KG Chess

        Kommentar


        • #5
          Dabei handelt es sich aber um Restaurants, denen wir in Berichten hier durchaus - zumindest punktuell - 3-Sterne-Leistungen attestiert haben und von denen das ein oder andere hier und da auch höchste Bewertungen hat. Was ist also gegen eine Vergabe einer Höchstbewertung einzuwenden?

          Kommentar


          • #6
            na ja, Falco, Leipzig, Meierei Dirk Luther, Glücksburg mit Wissler, Wohlfahrt, Bau gleichzusetzen ist schon sehr sportlich ... KG Chess

            Kommentar


            • #7
              Aber bestimmt nicht ganz so sportlich wie Tim Raue und Christian Bau gleichzusetzen

              Kommentar


              • #8
                Aber jeder Guide mischt doch den "Konsens"-Besten ein paar eigene dabei. Das gehört zum Geschäft und ist eben ein Zeichen der Pluralität, die sonst gern vermisst wird. Das Argument, das der von Ihnen angesprochene Vergleich "sportlich" ist, geht für mich nur dann auf, wenn man nicht nur das aktuelle Jahr, sondern die Leistungen über einen längeren Zeitraum betrachtet.

                Kommentar


                • #9
                  na ja, die "Konsensbesten" werden aber auch entsprechend hervorgehoben mit 19,5 und *** ...
                  KG Chess

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von municgourmet2 Beitrag anzeigen
                    Aber bestimmt nicht ganz so sportlich wie Tim Raue und Christian Bau gleichzusetzen
                    Begründung?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Spießbräter Beitrag anzeigen
                      Begründung?
                      Nur auf die Ranglistenpositionen bezogen. Keine eigene Meinung!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von malbouffe Beitrag anzeigen
                        EVT verschiebt sich auf den 23. Dezember...
                        Na ja, der 23.12. ist vorbei und noch immer ist das Werk nicht im Handel zu erhalten.

                        So langsam frage ich mich, wieviel Amateurhaftigkeit eigentlich erträglich ist.

                        Ich erinnere mich an die vollmundige Ankündigung des Verlags in 2010, zukünftig quartärlich zu veröffentlichen. Nun wurde der Termin des Gesamtjahresführers mehrfach verschoben/nicht eingehalten.

                        Somit frage ich mich, ob die hier gezeigte Unprofessionalität nicht auch Schlüsse auf die Fähigkeiten der Tester zulässt.

                        Dies gerade auch vor dem Hintergrund der oft diskutierten "Gebühr" für einen Test.

                        In Kombination habe ich beim Gusto ein arg schlechtes Gefühl.

                        Gibt es weitere Meinungen?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Spießbräter Beitrag anzeigen
                          Somit frage ich mich, ob die hier gezeigte Unprofessionalität nicht auch Schlüsse auf die Fähigkeiten der Tester zulässt.
                          Sicherlich muss sich der Gusto noch sortieren, gerade was Finanzierung und Handel betrifft. Rückschlüsse auf die Fähigkeiten der Tester kann man daraus aber wohl nicht ziehen.

                          mk

                          Kommentar


                          • #14
                            Auch ich würde angesichts der Lieferverzögerungen nicht gleich die redaktionelle Kompetenz in Zweifel ziehen; wenn ich mich recht erinnere, hat auch der Gault Millau dieses Jahr den angekündigten Erscheinungstermin gerissen. Als kleiner und verhältnismäßig neuer Verlag ist der Gusto möglicherweise nicht der wichtigste Auftrag seiner Druckerei (wobei Fixbestellungen auch hier möglich sein müssten). Vielleicht gab's auch Probleme mit Speditionskapazitäten o.ä. Der Tag mehr oder minder macht mir den Kohl jetzt auch nicht mehr fett, zumal die Punkte ja schon vorliegen...

                            Bedenklicher finde ich die im Gusto-"Forum" zu lesenden Klagen über veraltete Adressen - man fragt sich da als Leser schon, wie diese "Sammlung" zustande gekommen ist (anderswo ge(gutten)borgt?) und was ihr Mehrwert sein soll, wenn sie nicht gepflegt wird.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Spießbräter Beitrag anzeigen
                              Somit frage ich mich, ob die hier gezeigte Unprofessionalität nicht auch Schlüsse auf die Fähigkeiten der Tester zulässt.
                              Das wird man beantworten können, wenn das Heft endlich vorliegt. Die Erfahrungen in beiderlei Hinsicht im vergangenen Jahr geben mir da aber weniger Anlass zur Sorge. Mehr schon, das es erneut nicht geschafft hat, in der Vorweihnachtszeit flächendendeckend im Handel vertreten zu sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X