Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gusto Deutschland 2013 erscheint am 7. Dezember

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gusto Deutschland 2013 erscheint am 7. Dezember

    Der Termin ist noch unverbindlich, aber auf gusto-online.de steht nun Ende KW49 als Erscheinungstermin.
    Wenn das klappt, erscheinen die neuen Ranglisten am 12.12.12!!!
    Wir sind gespannt.
    mfg Hannes Buchner

  • #2
    Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
    Der Termin ist noch unverbindlich, aber auf gusto-online.de steht nun Ende KW49 als Erscheinungstermin.
    Wenn das klappt, erscheinen die neuen Ranglisten am 12.12.12!!!
    Wir sind gespannt.
    mfg Hannes Buchner
    Ich bin gespannt, im letzten Jahr lagen angekündigter und tatsächlicher Erscheinungstermin sehr weit auseinander. Das erschien mir sehr unprofessionell - ich hoffe, die Herrschaften haben dazugelernt.

    Kommentar


    • #3
      Gusto hat heute eine Vorab-Meldung herausgegeben - hier leider nur als Facebook-Link.

      Koch des Jahres ist Hendrik Otto,
      Aufsteiger ist Gerald Zogbaum und
      Newcomer ist Maximilian Lorenz.

      http://www.facebook.com/pages/gusto-...r/214702664036

      Kommentar


      • #4
        Jetzt auch ausführlicher auf der Website. Eine Art Pressemitteilung; die Auszeichnungen für Hendrik Otto und Maximilian Lorenz (für mich) voll nachvollziehbar, Gerald Zogbaum eher unerwartet.

        Kommentar


        • #5
          Gestern erschien in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ein großer Artikel von Jürgen Dollase, in dem er die Restaurantführer bespricht. Sinngemäß stellt er den Gusto als Nachfolger des Gault Millau vor und erkennt "...ein wesentlich stärkeres Bemühen als beim Gault Millau, die Entwicklungen zu begreifen und für den Leser transparent zu machen". Gusto sei in seinem Duktus dem Gault Millau nicht unähnlich und "könne in die Lücke vorstoßen, die der GM wegen seiner neuen, eher konservativen Linie freimacht. Der Führe habe eine Tendenz zur Förderung einer gemäßigten Avantgarde", so Dollase weiter, "und versucht, textlich in eher sachliche Details zu gehen."

          Kann man so unterschreiben, denke ich.

          KG, Rouget

          Kommentar


          • #6
            Dafür, dass der Gusto am 07.12. erscheinen wollte, macht er sich im Buchladen doch recht rar ...

            Ich bin mal wieder entsetzt (analog letztes Mal), wie die Herrschaften mit Produktions-/Logistikproblemen umgehen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Spießbräter Beitrag anzeigen
              Ich bin mal wieder entsetzt
              Ach, ich sehe das ganz entspannt, ein paar Tage früher oder später...

              Kommentar


              • #8
                na ja, wenn man von einem breiten Publikum - und nicht nur von einem sehr kleinen Fachpublikum - ernstgenommen und gekauft werden will, dann ist Verlässlichkeit - insbesondere gegenüber dem Handel - nicht ganz unwichtig ... KG Chess

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von chess Beitrag anzeigen
                  na ja, wenn man von einem breiten Publikum - und nicht nur von einem sehr kleinen Fachpublikum - ernstgenommen und gekauft werden will, dann ist Verlässlichkeit - insbesondere gegenüber dem Handel - nicht ganz unwichtig ... KG Chess

                  Vor allem auch dann, wenn man sich mit den etablierten Führern messen will. Da braucht es ein wenig mehr Professionalität, es sei denn, man setzt auf den "Under-Dog-Faktor".

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, geben tut's in schon, den Gusto 2013, ich blättere gerade in ihm. Mich würde mal ein fundierter Vergleich Gusto/GoMi, die sich ja in ihrem Aufbau nicht unähnlich, zumindest im Vergleich zum GuideMich, sind, interessieren: ich wäre sogar bereit, das, versuchs-annäherungs-undweißderkuckuckuckwassonstnochs- weise zu übernehmen, wenn man mir den GoMi, den zu kaufen ich wenig Lust verspüre, zukommen ließe. Entsprechen fünf GuPfannen 12 bis 13 GoMiPunkten? oder eher 13/14? Freundstück 8, Tantris 8? Stark/Dillingen, tolle Wirtschaft, aber sieben Pfannen? Und warum heißt es einmal "Maiwert's" bzw "Merkle's" und an anderer Stelle "Maiwerts" bzw "Merkles", also ohne, wie es unser Gourmetfreund aus dem Breisgau sagen würde, "das" Apostroph?
                    Fragen über Fragen ...
                    s.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Spießbräter Beitrag anzeigen
                      Dafür, dass der Gusto am 07.12. erscheinen wollte, macht er sich im Buchladen doch recht rar ...

                      Ich bin mal wieder entsetzt (analog letztes Mal), wie die Herrschaften mit Produktions-/Logistikproblemen umgehen.
                      Am 7.12. war der Gusto ab Verlag zu beziehen. Da ist es wirklich frech, dass er nich noch am selben Tag in jedem gut sortierten Buchhandel liegt.

                      Bisher hatte ich nur Zeit zum Überfliegen aber da auch sonst niemand meckert, scheinen die Herrschaftenerneut gute Arbeit geleistet zu haben.

                      Gute Nacht

                      Passepartout

                      Kommentar


                      • #12
                        mein über Amazon bestelltes Exemplar soll heute rausgegangen sein. Also: wäre der Vertrieb ein Restaurant bekäme er von mir keine zehn Pfannen....

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehr geehrte Damen und Herren,

                          vielleicht sind an dieser Stelle ja mal ein paar erläuternde Worte zum 
Thema Buchhandelsvertrieb angebracht. Ein Verlag hat nämlich (leider!) 
KEINERLEI Einfluss darauf, wann, ob, und wieviele Buchhändler seine 
Titel bei Erscheinung vorrätig haben. Wer glaubt, dass ein Verlag die 
Buchhandlungen seiner Wahl einfach so mit Ware beliefern kann, der ist 
auf dem Holzweg. Das wäre der Traum eines jeden Verlags - und glauben Sie mir: jede relevante Buchhandlung in Deutschland hätte einen Tag nach 
Verfügbarkeit 20 Exemplare Gusto vorrätig.


                          Die Realität sieht leider anders aus. Die meisten Buchhandlungen 
bestellen nicht auf Vorrat direkt beim Verlag, sondern nach 
Kundennachfrage bei den gängigen Barsortimenten. Diese werden von uns 
selbstverständlich sofort bei Verfügbarkeit des Titels beliefert (in 
diesem Jahr sogar einen Tag früher als zunächst geplant). Wenn der 
Grossist nun eine Woche lang auf der Ware sitzt und diese nicht an die 
Vorbesteller ausliefert, hat das bestimmt nichts mit unserer 
vermeintlich unprofessionellen Logistik zu tun.


                          Sicher haben wir als Kleinstverlag mit nur einem Titel nicht die gleiche 
Hebelwirkung wie die Großverlage mit breitem Programm, die zumindest 
einen Teil ihrer Titel über den Zentraleinkauf der Buchhandelsketten in 
die jeweiligen Filialen drücken können. Im Rahmen unserer Möglichkeiten 
agieren wir aber sicher nicht unprofessionell oder gar unzuverlässig, 
wie hier kolportiert wird.


                          Und wenn das Underdog-Dasein der Preis dafür sein sollte, dass wir unsere 
(inhaltliche) Philosophie weiterführen können - ja, dann wollen wir 
auch gerne für immer die Underdogs bleiben.

                          In kulinarischer Verbundenheit,

                          Markus J. Oberhäußer / Herausgeber Gusto

                          Zuletzt geändert von Markus J. Oberhäußer; 14.12.2012, 15:33. Grund: Ordnung machen

                          Kommentar


                          • #14
                            Um mal ein Wort zur Verteidigung vorzubringen und um eine Lanze für den Vertrieb zu brechen: Ich habe im letzten Jahr den Gusto online bestellt und er lag pünktlich zu dem mir angekündigten Termin im Briefkasten! Die Probleme scheinen also in der Tat, wie der Herausgeber Herr Oberhäußer hier im Thread beschrieben hat, nicht beim Verlag, sondern vielmehr an anderer Stelle zu liegen.

                            @Schlaraffenland: Vergleicht man die Bewertungen des Gault Millaus mit denen des Gusto auf breiter Ebene, so würde ich hinsichtlich der Vergleichbarkeit der Bewertungen zu folgendem Schluss kommen: 5 Punkte im Gusto entsprechen ungefähr 14 Punkten im Gault Millau. Würde man dieses Spielchen weiterführen, so entsprächen 6 Punkte 15 Punkten, 7 Punkte 16 Punkten, 8 Punkte 17 Punkten, 9 Punkte 18 Punkten und 10 Punkte 19 bzw. 19,5 Punkten! Das wäre meine Lesart, ob sie natürlich in dieser Form korrekt ist, kann uns wahrscheinlich nur der auch hier im Forum aktive Herr Oberhäußer erläutern, der ja diese Bewertungsskala mit seinem Inspektorenteam ersonnen hat...
                            Zuletzt geändert von El Grande Gourmet; 14.12.2012, 14:04.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe meinen Gusto am Samstag den 08.12.12 in unserer örtlichen Osiander Filiale erstanden...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X