Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gusto Deutschland 2013 erscheint am 7. Dezember

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Ich finde es etwas despektierlich, im Gusto Forum über die Kaffeesatzleserei für den Michelin zu diskutieren. Der Gusto hat ja in München oder auch beim genannten Falco bereits erkennen lassen, wo er den Trend sieht. Ob der Michelin das auch so sieht, ist eine andere Frage, aber hier erwarte ich als Leser doch Beiträge über den Gusto zu lesen. Das Erscheinen des Gusto ist ja auch nicht mehr ganz so spannend, seit dieser im Vorfeld bereits seine Bewertungen online stellt.

    Kommentar


    • #32
      Zitat von passepartout Beitrag anzeigen
      Da dieses Board vor allem auch durch die Abgleichung verschiedener Bewertungen in den großen Führer entstanden ist, halte ich eine interführiale Konversation über das was kommen wird und vor allem darüber welcher Guide es früher bemerkt hat, für durchaus vertretbar.



      Wenn die inhaltliche Substanz gehalten oder besser ausgebaut wird, ist es- so finde ich, herzlich egal wann genau das Buch im Regal steht.

      Wenn ihnen werter Herr Spießbräter der logistische Teil des Verlagswesens wichtiger ist als der redaktionelle, so respektiere ich dies selbstverständlich und wünsche weiterhin viel Freude mit ihrer Lieblingsfiebel.

      Viele Grüße

      Passepartout
      Wahrlich sympatisch.

      So lange erfreue ich mich an meiner "Fiebel", auch wenn ich nicht weiß, was das ist.

      Kommentar


      • #33
        "Fibel" = (u.a.) Nachschlagewerk zu einem bestimmten Thema.
        Oder wollten Sie Sich etwa nur wegen des zuvielen e's einen 'xxxxxxxxxx? *
        ____________
        * von der Zensur gestrichen

        Kommentar


        • #34
          Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
          "Fibel" = (u.a.) Nachschlagewerk zu einem bestimmten Thema.
          Oder wollten Sie Sich etwa nur wegen des zuvielen e's einen 'xxxxxxxxxx? *
          ____________
          * von der Zensur gestrichen
          Armselig, danke.

          Kommentar


          • #35
            Gusto 2014

            Auch wenn der Führer im Print erst am 09.12 erscheint, gibt es online schon alle Ergebnisse:

            13 Mal gibt es die Höchstwertung von 10 Pfannen, 24 Mal die 9 und ganze 55 mal 8 Pfannen. Eine Menge Aufsteiger und Neulinge hat der Gusto mit seinen meist guten Riecher aufgespürt und ist damit sehr aktuell. Sebastian Franke vom Restaurant Werkshase in Köln ist Newcomer des Jahres, Sascha Stemberg Aufsteiger des Jahres und Diethard Urbansky Koch des Jahres:

            Alle Infos wie immer auf highendFOOD:
            http://www.highendfood.org/de/2013/11/25/gusto-2014/

            Kommentar


            • #36
              Richtig zum Beispiel bei uns auf der Seite: steht die Pressemitteilung. Und Online gibt es alle Texte - toll: Online first, endlich kommt der Gusto pünktlich zu mir!

              Kommentar


              • #37
                In der von Ihnen verlinkten Pressemitteilung stehen aber nicht die Ergebnisse, die es erst seit 18h gibt. Deshalb der Link.

                Kommentar


                • #38
                  Für die Online Ausgabe 2014 ist Zahlung nur per Lastschrift oder Rechnung möglich.
                  Da muss ich etwas Wasser in den Wein schütten: das ist noch nicht komplett 2014 ...

                  Kommentar


                  • #39
                    Lt, Auskunft des Gusto ist es die komplette Liste und die Bewertungen, die wir überprüft haben, waren alle neu.

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von Churfranken Beitrag anzeigen
                      Für die Online Ausgabe 2014 ist Zahlung nur per Lastschrift oder Rechnung möglich.
                      Da muss ich etwas Wasser in den Wein schütten: das ist noch nicht komplett 2014 ...
                      Sie meinen, weil es sich um einen Rückblick und damit um die Erkenntnisse aus 2013 (und 2012) handelt?

                      Wenn ich mir die Entwicklungen ansehe, bewertet der Gusto recht viele Restaurants "um". Woran das wohl liegt? Meines Wissens sind manche Besuche teilweise schon älter. In der 2013er Ausgabe sind einige Sachverhalte aus 2011 enthalten (Personen, Preise, Karten), weshalb ich mich frage, warum dann vollmundig das noch nicht angebrochenen Jahr auf dem Titel erscheint.

                      Kommentar


                      • #41
                        jetzt mal ein inhaltlicher Kommentar ;-) Ich tue mir weiter schwer mit den Bewertungen des Gusto. Bei den 10 Pfannen ist nun wirklich jeder dabei, der "10-Pfannen-verdächtig" ist. Die 9 Pfannen werden auch sehr großzügig vergeben. Wo soll denn da bitte die Differenzierung zu den Top-Guides sein. Auch gibt es keine nennenswerte Abwertung > auch kein Mumm (gilt aber auch für die beiden großen Guides). KG Chess, der weiss, dass er mit der Kritik aneckt ;-)

                        Kommentar


                        • #42
                          Ich glaube, Churfranken meint, das sei nicht State of the Art. Er hofft wohl auf ein Verfahren, direkt auf die neuen Daten zugreifen zu können, ohne lästige Banklaufzeit...

                          Aber wollen wir mal inhaltlich werden? Noch weitere Kandidaten für die 10 Pfannen sieht der Gusto, Amador, Kellermann und Urbansky und Thomas Bühner hat eine hymnische Kritik bekommen - das La Vie, Ort den man verändert verlässt, und als Spitze der Neuen deutschen Schule. Von der von Bloggerseite attestierten Schwäche kein Wort... Das war so das, was mir bei schneller Durchsicht ins Auge gestochen ist (neben - mal wieder - hohen Übereinstimmungen mit meinen Meinungen, wenn gleiche Gerichte besprochen wurden).

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                            Aber wollen wir mal inhaltlich werden?
                            Zitat von chess Beitrag anzeigen
                            jetzt mal ein inhaltlicher Kommentar ;-)
                            Zwei Moderatoren - ein Gedanke.
                            Ich denke, sicher hat der Gusto die Top-Adressen gut beeinander. Ich finde, alle 10er, die ich kenne sind es auch zurecht, auch bei den 9ern und 8ern passt es für mich. Aber in der Tat fehlt die Differenzierung. Ich frage mich, warum man eine 10er Skala macht, aber nur fünf nutzt... Aber letztendlich sind es die wirklich sehr treffenden Texte, die doch den Wert dieses Guides ausmachen und die für mich immer stimmigen Charakterisierungen der Restaurants.

                            Kommentar


                            • #44
                              Werter QWERTZ,
                              ;-)
                              Auch erschliesst sich für mich die "äußerst" innovative Wahl (und damit das ersehnte ganz sichere Alleinstellungsmerkmal) von Herrn Urbansky als Koch des Jahres nicht so ganz ohne weiteres, obwohl Herr Urbansky nach meinen Erfahrungen natürlich sehr gut kocht.
                              KG Chess

                              Kommentar


                              • #45
                                Insgesamt finde ich die Wertungen ganz gut getroffen, allerdings sind da ein paar Dinge drin, die mich etwas verwundert zurücklassen. Insbesondere Quervergleich bei gleicher Bewertung gibt es mindestens ein Lokal, dass da so gar nicht rein zu passen scheint, wenn man die anderen Namen liest. Ich schätze mal, dass beim Angleich der unterschiedlichen Bewertungen einzelner Autoren noch etwas Optimierungspotential ist.

                                PS
                                Vermutlich wollte Herr O. nicht auch ein Hausverbot in Osnabrück kassieren

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X