Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Michelin Online / App

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michelin Online / App

    Da wir das Thema ja schon oftmals "nebenbei" ausdiskutiert haben möchte ich einmal einen neuen Diskussionsthread über die Qualität der elektronischen Michelin-Angebote eröffnen.

    Ich ging bisher davon aus, dass die neue Michelin-App nach und nach auf ganz Europa ausgeweitet würde. Das ist aber augenscheinlich nicht der Fall sondern sie umfasst im neuen Look nur Deutschland und Frankreich (und beides nicht einmal vollständig). Also musste ich mir gestern eine 13 € App mit 150 MB im ausländischen Luxemburg herunterladen, um ein Bib Gourmand Restaurant in den belgischen Ardennen zu finden.

    Positiv muss man allerdings hervorheben, dass die Bib-Adressen jeden Cent wert sind. Auch wenn man hunderte sehr guter Restaurants in Europa persönlich kennt, bieten diese Adressen immer wieder Überraschungen. Allein schon dafür ist der elektronische Michelin jeden Cent wert.

    Allerdings ist die inhomogene Online-Strategie deutlich verbesserungswürdig.

  • #2
    Auch ich dachte, dass die neue Michelin App für alle Länder so ausgerollt wird - schade, wenn es nicht so ist!

    Doch inhaltlich finde ich neue App sehr gelungen (wenn auch - im Gegensatz zur alten - Internet-Zugang eine Voraussetzung ist). Übersichtlich, es sucht sich leicht, es findet sich leicht. Einzig den Schalter "nur Sternerestaurants" oder z.B. "nur 2* Restaurants" vermisse ich, vielleicht habe ich ihn aber auch nur noch nicht entdeckt...

    Den manchmal vermuteten "Weltuntergang" durch die Kommentare kann ich noch nicht erkennen. Und das ist gut so...

    Beste Grüsse,
    kuechenreise

    Kommentar


    • #3
      Nach vielen frustrierenden Erlebnissen mit alle den tollen Apps, die einem thorethisch überall helfen und gleich den Wein fürs Abendessen noch dazu liefern, in der Praxis aber leider meist versagen, mussten wir unserem Ärger Luft machen:
      APPetitlosigkeit- Eine APPrechnung mit mobilen Gastroführern

      Mit diesem Thema startet heute unsere neue Reihe „Die kulinarische Kolumne“. Weitere Beiträge zu aktuellen kulinarischen Themen, auch von Gastautoren, folgen.

      Kommentar


      • #4
        Unser neues App (für iPhone und Android) ist in Arbeit und kommt hoffentlich bis Anfang Juni.
        mfg Hannes Buchner

        Kommentar


        • #5
          Das hört sich ja guit an. Dann sind wir gespannt, ob die Themen Öffnungszeit und Route auch integriert sein werden.
          Sinnvoll war auch die Integration ins Navi, wie z. B. bei Michelin/Feinschmecker bei Navigon, aber auch das ist schon wieder Geschichte.

          Kommentar


          • #6
            Musste heute wieder einmal feststellen, dass App-User, Kunden 2. Klasse sind:

            1 ) Michelin Europa App
            Es gibt leider keine Aktualisierung mit Erscheinen der Führer, so dass alles Stand 02/13 ist

            2 ) Michelin Restaurants App
            Immer noch auf 2 Länder beschränkt, aber immerhin der deutsche Guide 2014 schon integriert.
            Leider fehlen ausgerechnet Suchkriterien wie * oder Bib, die die Europa-App hat

            3 ) Gault Millau App
            Eigentlich unglaublich: Statt 7,99 kostet das Update nun 29,99, da man die Printausgabe und eine Mitgliedschaft im MonGourmet-Club mit kaufen.

            Ob das der richtige Weg für die Zukunft ist, ich habe da Zweifel.

            Kommentar


            • #7
              Ja, das ist wirklich unverständlich...

              GM Deutschland 2014 - eigentlich kauft man das Buch (muss man das Buch kaufen) und bekommt die App noch obendrauf? Eine Kindle-Version des Buches scheint es aber um EUR 19.99 zu geben, wo bleibt da die Logik?

              GM Schweiz 2014: Anfang Oktober erschienen. Die Daten für 2014 (letztjähriger Preis CHF 32) sind aber erst ab 1. Dezember verfügbar? Wüsste man es nicht besser, könnte man meinen, dass die Zeit benötigt wird, um die mit der Schreibmaschine geschriebenen Texte noch in den Computer zu übertragen...

              GM Österreich 2014: Zeigt, wie es geht! Daten zeitgleich mit der Veröffentlichung des Buches verfügbar, Kosten EUR 10 (nach EUR 8 in 2013)

              Die Geschäftsstrategie scheint, den Buchverkauf möglichst lange aufrecht zu erhalten (mit einem immer grösseren Anteil an Fixkosten bei kleiner werdender Auflage), auch wenn es auf Kosten der elektronischen Zukunft geht - schade. Ich kaufe keine Bücher mehr (einzige Ausnahme, der Gusto - keine App, Website auf Smartphone unbrauchbar, doch dem gebe ich aufgrund der Qualität noch 1-2 Jahre...)

              Kommentar


              • #8
                Die Gault&Millau-App ist ebenfalls nicht zum Erscheinen des Buches verfügbar...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von malbouffe Beitrag anzeigen
                  Die Gault&Millau-App ist ebenfalls nicht zum Erscheinen des Buches verfügbar...
                  Wie Sie oben nachlesen können ist diese durchaus erhältlich

                  Es gibt jahresunabhängig in D nur eine Gault Millau App, zu der man dann per InApp-Kauf die jeweiligen Jahrgänge erwerben kann. Dies war bisher für 7,99€ möglich. Nun muss 29,90€ bezahlen und erhält damit zwangsweise ein paar hundert Seiten Altpapier frei Haus. Ich denke, das ist ein weiterer Schritt, den der GaultMillau Deutschland damit selbst zur Marktbereinigung beiträgt. Angesichts solcher Konzepte kann man in diesem Sinne nur weiter viel Erfolg wünschen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Werter Max,

                    zunächst dachte ich in Kenntnis der in Verlagen stets unumstößlichen Termintreue natürlich, es könne nur an mir liegen. Doch in der auf meinem Smartphone (Android) vorliegenden GM-App fehlt bisher tatsächlich die im Buch beschriebene Möglichkeit, auf 2014 zu aktualisieren. Gleiches verkündet nun auch die Homepage: "Die Android-App wird in Kürze [was immer das sei, Anm. d.Verf.] verfügbar sein."

                    Wie Sie schon ganz recht vermuteten, des Lesens bin ich durchaus mächtig.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist eigenartig, liegt dann wohl am Betriebssystem. Unter iOS gibt es wie gesagt seit einer Woche die Möglichkeit, die ja auch Küchenreise beschrieben hat. Das zeigt aber letztendlich nur umso mehr, wie stiefmütterlich Käufer elektronischer Ausgaben abhandelt werden. Angesichts steigender Konkurrenz und dramatisch sinkender Auflagen eine mutige Entscheidung.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
                        Unser neues App (für iPhone und Android) ist in Arbeit und kommt hoffentlich bis Anfang Juni.
                        mfg Hannes Buchner
                        Aber nicht kostenlos? das geht gar nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Auf Mails mit der Nachfrage nach einem Termin reagiert der Verlag übrigens auch nicht...

                          Kommentar


                          • #14
                            Asche auf mein Haupt (und Sorry für meine hohlen Ankündigungen).
                            Leider mussten wir die Veröffentlichung unseres neuen RR-Apps seit dem Sommer immer wieder verschieben.

                            Mittlerweile laufen zwar die Apps einigermaßen, aber jetzt wollte ich die Veröffentlichung der neuen Ranglisten abwarten, denn es macht nach meiner Meinung keinen Sinn "mobile Ranglisten" zu veröffentlichen, die veraltet sind.

                            Wenn alles gut geht, kommen beide Apps (iPhone & Android) am 10.12.2014 in die Stores.
                            Zeitgleich mit der Veröffentlichung der neuen Ranglisten 2014.
                            mfg Hannes Buchner

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X