Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Guide Michelin Deutschland 2016

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Guide Michelin Deutschland 2016

    Und schon wieder ist das kulinarische Jahr fast vorbei.
    Ich bin gespannt auf Gerüchte und Spekulationen

    Fakt ist, das am 12.11.2015 um 12:00 Uhr bei uns die neuesten Sterne veröffentlicht werden.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MICH_D_Cover_16-01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,1 KB
ID: 53189
    Viel Spaß in den kommenden Wochen.
    Hannes Buchner

  • #2
    Liebe Forumianer,

    um den Spekulationsreigen für dieses Jahr zu eröffnen, hier meine (zugegebenermaßen etwas gewagten) Tipps für die Neubewertungen im Sternebereich. Mit Sicherheit sind einige Vorhersagen darunter, die man kontrovers diskutieren kann (vor allem die Tatsache, dass es fast schon inflationäre fünf neue Dreisterner in meinem natürlich äußerst subjektiv daherkommenden Ranking gibt…), aber vielleicht lässt sich der „Guide rouge“ ja zu seinem 50-jährigen Jubiläum in Deutschland nicht lumpen und haut mal einen raus… Viel Spaß beim alljährlich wiederkehrenden „Krieg der Sterne“ wünscht schon jetzt

    El Grande Gourmet

    Drei Sterne:

    Berlin: Lorenz Adlon Esszimmer
    Glücksburg: Meierei Dirk Luther
    Hamburg: Haerlin
    Hamburg: The Table
    Leipzig: Falco

    Zwei Sterne:

    Bad Doberan: Friedrich Franz
    Berlin: Les Solistes by Pierre Gagnaire
    Dresden: Bean and Beluga
    Frankfurt: Lafleur
    Mannheim: Opus V
    München: Atelier
    München: Geisels Werneckhof
    Naurath (Wald): Rüssels Landhaus
    Saarbrücken: Jens Jakob – Das Restaurant (vormals Le Noir Gourmet)
    Sylt: Bodendorfs

    Einen Stern:

    Aue: St. Andreas
    Bad Zwischenahn: Apicius
    Berlin: Das Restaurant – Markus Semmler
    Berlin: Nobelhart und Schmutzig
    Berlin: Skykitchen (vormals a. choice)
    Berlin: Zeitgeist
    Bonn: Yunico
    Deidesheim: L. A. Jordan (vormals Freundstück)
    Dortmund: Kikillus
    Düsseldorf: U. das Restaurant
    Duisburg: Akazienhof
    Fellbach: Goldberg
    Fellbach: Oettingers Restaurant
    Frankfurt: Gustav
    Frankfurt: Villa Merton
    Göttingen: Gauß am Theater
    Hamburg: Jellyfish
    Hamburg: Madame X/Off-Club
    Hamburg: Petit Amour
    Hannover: Jante
    Köln: L´escalier
    München: Tramin
    Oberotterbach: Schlössl

    Kommentar


    • #3
      Als das Wünschen noch geholfen hat...
      Durch seine großzügige Aufwertungspolitik und die sehr zögerlichen Sternentzüge der letzten Jahre hat der Guide leider auch die einstmals solide Einsternekategorie ziemlich entwertet. In diesem Bereich begegnet man inzwischen ja doch der einen oder anderen Ridikülität. In diesem Sinne wünsche ich mir, der Michelin würde so zirka ein Viertel aller besternten Häuser abwerten!

      Und dann spekuliere ich gerne mal mit...
      Aus Ihrer umfangreichen Liste, lieber El Grande, tippe ich auf: The Table ***, Werneckhof**, Nobelhart*

      Grüße, mk

      Kommentar


      • #4
        Und wie ist es mit den Abwertungen?

        Seit Jahren mein absoluter "**-no-go-Kandidat": Rosin** !

        Schönen Gruß, Merlan

        Kommentar


        • #5
          Werter merlan, hinsichtlich der Causa "Rosin" bin ich ganz bei Ihnen! Mein Selbstversuch in diesem Etablissement im März diesen Jahres (Bericht siehe im Rosin-Thread) endete nicht gerade "rosig", sodass ich mich Ihrer Abwertungskampagne (zu der sich die Inspektoren des ehrwürdigen Guides wahrscheinlich mal wieder nicht durchringen können) nur zu gerne anschließe!

          P.S.: Herr Rosin saß im Übrigen vor wenigen Wochen auf dem Rückflug von Palma de Mallorca nach Düsseldorf einige Reihen hinter mir, aber da ich nach zehn Tagen Inselurlaub erholt und entspannt im Flieger saß, war ich weniger auf Krawall gebürstet, sonst hätte ich ihn wohlmöglich noch auf das mehr als enttäuschende Essen vor einem halben Jahr in seinem Hause angesprochen...

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube ja schon nicht mehr daran, dass der Michelin unser Flehen erhören wird, werter El Grande. Bestimmt darf "der Frank" einmal im Jahr mit dem Mich.-Insp. ein Selfie machen ("der Frank" spielt doch so gerne mit seinem iPhone!)

            Aber zu Ihrer Positivliste: Ich denke, Sie haben alle "Verdächtigen" erwischt, wenngleich es wahrscheinlich nur ein Bruchteil davon schaffen wird. Zweifeln muss ich am Saarbrücker "Jens Jakob" für zwei Sterne, weil dort ja wohl das Konzept auf "lecker, locker, leicht gekocht" umgestellt wurde.

            Schönen Gruß, Merlan

            Kommentar


            • #7
              "Sterneschwemme"

              ...ist das nicht eine Konsequenz davon, daß es seit einigen Jahren recht viele Jungköche gibt, die nach kurzer ***-Souschef-"Karriere" was eigenes machen, ohne Profil & wirtschaftlichen Verstand, aber mit ausreichend Kenntnis, wie man einen sicheren Stern "erkocht"?
              Natürlich sind manche auch auf durchhalten angelegt, aber es gibt sie doch immer wieder, die "Pop-Up-Sterne".
              Und sind die nicht häufig entsetzlich austauschbar?
              Neue *** sehe ich nicht, aber **-Aufwertungen sind sicher ein paar in der Pipeline.
              Bin gespannt, übrigens ebenso auf den "anderen GM" am Montag!

              Kulinarische Grüße,

              V

              Kommentar


              • #8
                Auch ich halte The Table für eine sichere Bank. Dem Werneckhof würde ich den zweiten Stern auch wünschen.

                In München haben sich noch das Pageou von Ali Güngörmüs und das Schwarzreiter im Vier Jahreszeiten so aufgestellt, dass man davon ausgehen kann, dass sie einen Stern anstreben. Obs jetzt schon klappt?

                Das Schwarzreiter werde ich noch vor der Sternevergabe besuchen (ist allerdings ein enges Zeitfenster), auf einen Besuch im Pageou hatte ich nach den Berichten hier im Forum über Le Canard Nouveau noch keine Lust.

                Kommentar


                • #9
                  Also, lieber, El Grande, das ist doch mal eine Liste. Bei Bean & Beluga würde ich eher die Gefahr der Abwertung als der Aufwertung sehen, zumal der Besitzer mittlerweile auf sehr vielen Hochzeiten tanzt. Viele Restaurants aus Ihrer Liste kenne ich nicht, kann deshalb nichts dazu sagen. Meine Tipps für Hamburg:

                  The Table mit ***
                  Haerlin bleibt bei ** (waren neulich da, das waren für mich gute **, keine ***)
                  Jacobs bleibt auch bei **
                  Seven Seas geht runter auf *
                  Sgroi verliert den Stern
                  Güngörmös verliert auch den Stern
                  Madame X bleibt ohne Stern, dazu ist die Küche zu anders
                  Jellyfish mit Glück auf *
                  Petit Amour muss noch ein Jahr warten, mit Glück *
                  Witwenball kriegt einen Bib

                  Kommentar


                  • #10
                    Lieber El Grande, ich denke ihre Liste ist insgesamt ein sehr guter Tipp. Etwaige Abwertungen sind sicher schweriger vorherzusagen. Trifft es (endlich) die "Promiköche", die seit Jahren stagnieren?

                    Ich denke auch die Liste der Einsterner wird deutlich länger. Viele Aufwertungen machen Sinn, einige notwendige Abwertungen werden ausbleiben. Am Ende wird ein Besuch im Einsterner mehr und mehr zum qualitativen Lotteriespiel.

                    LG
                    M

                    Kommentar


                    • #11
                      Nun denn:
                      ***
                      Table, könnte aber auch passieren dieses Jahr **, nächstes Jahr ***
                      Falco als Dauerkandidat, dann wird aber qwertz zur dortigen Feier eingeladen
                      Haerlin glaube ich auch nicht.

                      **
                      Werneckhof für mich so sicher wie das Amen in der Kirche
                      Opus V kann gut sein (wird dann leider noch teuerer)
                      Francais, hey warum nicht endlich mal
                      Tigerpalast (Chris Rainer!)
                      Atelier im Bayerischen Hof recht sicher

                      *
                      L.A. Jordan wär ich auch sicher.
                      Die anderen von El Grande Gourmet genannten Einsternaspiranten kenne ich nicht. Die Spanne ist hgier auch sehr breit wie schon erwähnt.


                      MkG, S

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
                        Tigerpalast (Chris Rainer!)
                        Der Tigerpalast hat schon **

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier mal ein kleiner Vorgeschmack.

                          Die Bib-Restaurants werden dieses Jahr erstmalig in einer eigenen Ausgabe gewürdigt.


                          Viel Spaß
                          mfg Hannes Buchner
                          Zuletzt geändert von QWERTZ; 09.11.2015, 16:03.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von rocco Beitrag anzeigen
                            Der Tigerpalast hat schon **
                            Oh, pardon, ich meinte natürlich dezidiert C.Rainer, der hier ja inzwischen kocht. Also **-"Erneuerung".

                            MkG, S.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Hannes Buchner Beitrag anzeigen
                              Hier mal ein kleiner Vorgeschmack.

                              Die Bib-Restaurants werden dieses Jahr erstmalig in einer eigenen Ausgabe gewürdigt.


                              Viel Spaß
                              mfg Hannes Buchner
                              Zu den drei BIB Restos in Hannover, zwei gibt es nicht mehr oder nicht in der Form.

                              Das Restaurant Röhrbein hat Ekkehard Reimann 9.2014! verkauft, seither ganz sicher kein Bib. Der Hausbesitzer strebt einen neuerlichen Pächterwechsel an.

                              Das Restaurant "Neue Zeiten" gab das Ehepaar Peterschmitt 11.2014 aus privaten Gründen auf. Der Laden firmiert jetzt unter "GURU", man kocht indisch für Touristen.


                              BOCA kann man machen.

                              Viele Grüße

                              Passepartout

                              PS: wer lesen kann ist klar im Vorteil :-))
                              PPS: Leider ist der kulinarische Rückschritt Hannover zusätzlich dokumentiert
                              Zuletzt geändert von passepartout; 10.11.2015, 01:26. Grund: Q.s freundlicher Hinweis

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X