Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der deutsche Michelin - Quo vadis?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu, auch wir hier auf unserem Portal bezeichnen Küchenchefs eines besternten Restaurants als Sterneköche, gelegentlich auch wenn sie nicht mehr "im Amt" sind.
    Im "neuen" Baiersbronn , Andernach am Rhein, ist sich sogar ein Ex Zweisternekoch nicht zu schade, auf der Webseite seines neuen Restaurants mit "Awarded cuisine by Michelin star chef Christian Eckhardt" zu werben, obwohl er gar keinen Stern mehr hat. Gut, in der rheinischen Provinz, wird man über diese falsche "Selbstdarstellung" gerne wegsehen, sonst wären sie mit ihren 2 Sternen ja doch nicht das "neue" Baiersbronn.

    Kommentar


    • #62
      Lieber Wombard,
      völlig korrekt. Im Purs oder woanders wird mit aktuellen oder vergangenen Sternen Werbung gemacht. Das zeigt die Macht des Michelin, die wir hier im Thread ja kritisch hinterfragen. Ich räume gern ein, dass es wichtigere Themen gibt, als das damit "Betrug" am Leser und Gast geübt wird! Das Purs, wo ich schon war, wird sicherlich einen Stern im November bekommen.
      Was mich persönlich etwas ärgert, ist die Tatsache, dass Köche, die seit Jahren kein eigenes Restaurant mehr betreiben, als Sterne-Koch bezeichnet werden von der Presse. Eben, weil sie nicht dem alltäglichen Stress ausgeliefert sind, sondern ihr Geld im Fernsehen und mit Werbepartnern verdienen. Eckhardt hat seine Karriere nicht unterbrochen, baut Neues auf. Gönnen wir ihm und seinem Patron Erfolg.
      Das Haus sollte schlau genug sein, wenn wider Erwarten der Michelin im November nicht zuschlägt, das von Ihnen erwähnte Zitat zu entfernen.

      Kommentar


      • #63
        Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, das das mit den Sternen wohl so ist, wie das mit Verkehrsschildern. Man weiss, was es bedeutet aber es interessiert keinen.

        Diesmal gesehen bei Heiko Nieders Gourmet Festival. Oder ist mir entgangen, das Herr Witzigmann die als Lebenswerk verliehen bekam?

        http://www.theepicure.ch/gastkoeche-2018/

        Kommentar


        • #64
          Nach unseren Informationen werden wir auf den Guide Michelin 2019 für Deutschland tatsächlich bis 2019 waren müssen:
          Nach Informationen von Restaurant-Ranglisten.de verlängert sich die Guide-Saison bis in den Januar

          Kommentar


          • #65
            Der Gusto erscheint meines Wissens jedes Jahr ein paar Wochen später und letztes Mal erst 2018 statt 2017. Dass der Michelin jetzt womöglich seinen Erscheinungstermin verschiebt, ist befremdlich. Ich könnte mir vorstellen, dass ein neuer oder zusätzlicher Stern im Weihnachtsgeschäft ganz förderlich für den Umsatz der Restaurants ist. Im Januar stehen viele Spitzenrestaurants leer oder haben vielleicht auch geschlossen.
            Dann sind da die Absatzzahlen des Buches. Ich bezweifele, dass die hoch sind. Aber selbst die wenigen Exemplare verkaufen sich ganz gut als Weihnachtsgeschenk. Letztendlich dürfte, nein muss der Michelin für das Unternehmen wirtschaftlich ein Zuschussgeschäft sein. Reiner Image-Faktor. Und dann kann man auch irgendwann im Jahr erscheinen. Die wahren Gründen würden mich allerdings interessieren.

            Kommentar


            • #66
              Bzgl des Gusto muss man zwischen Buch und den Veröffentlichung der Bewertung unterscheiden. Diese war eigentlich zuletzt immer Anfang Dezember. Bis das Buch dann verfügbar und im Handel war, hat es bisweilen etwas länger gedauert, weil es auch teilweise vertriebstechnische Schwierigkeiten gab.

              Bzgl der Restaurants ist natürlich der Termin im Januar von Vorteil. Vor Weihnachten ist eh alles voll, so können sich zumindest die aufgewerteten ggf. in der sauren Gurkenzeit über mehr Zuspruch freuen. Außerdem ist es vielleicht von Vorteil, dass man Schließungen und personelle Veränderungen zum Jahreswechsel, die bereits feststehen, im Buch besser berücksichtigen kann.Aber manchmal habe ich auch das Gefühl, das Erscheinungstermine eher in der Abfolge der internationalen Guides liegen. In Deutschland ist ja der internationale Chef i.d.R. bei der Präsentation dabei und inzwischen wir ja in großer Location das Buch vorgestellt. Vielleicht hängt es auch an diesne Punkten, zumal es ja einen Chef-Wechsel international gibt.

              Kommentar


              • #67
                So, nun steht fest, dass wir wohl bis Ende Februar 2019 warten müssen. So wie sie die dürre Begründung liest, habe ich das Gefühl, dass dies stark mit den Reiseplänen des neuen Michelin-weltweit-Direktors zu tun hat. Nach dem Weggang von Michael Ellis ist ja auch noch kein Nachfolger bekannt gegeben worden und Ellis war ja zumindest in den vergangenen Jahren immer bei den Veröffentlichungen dabei.

                Verschiebung der traditionellen Veröffentlichungstermine aus "organisatorischen" Gründen

                Kommentar


                • #68
                  Jetzt steht fest, wer künftig für alle Guide Michelin-Ausgaben die Verantwortung trägt. Ob die Personalie irgendiwe im Zusammenhang mit der Verlegung des deutschen und schweizer Erscheinungstermins bleibt meine Vermutung, aber dazu gibt die Presseinfo nichts her.
                  Der Nachfolger von Michael Ellis ist für alle Ausgaben des Guide verantwortlich

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X