Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Guide Michelin Main Cities Europe 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Guide Michelin Main Cities Europe 2019

    Jetzt gibts also den ersten 3*** in Wien. Welche schallende Ohrfeige für das Steiereck, das seit Jahren unangefochten die Nr. 1 ist. Zumindest ähnliches gilt bei der bisherigen Nr. 2., Palais Coburg. .Erstaunlich deshalb, das ja auch die Hauben erst vor einigen Monaten vergeben wurden und da hat Amandor neu 3 Hauben erhalten und ist "nur" die Nummer 4. Ist das die neue Politik des Guide Michelin?

  • #2
    Zitat von wombard Beitrag anzeigen
    Jetzt gibts also den ersten 3*** in Wien. Welche schallende Ohrfeige für das Steiereck, das seit Jahren unangefochten die Nr. 1 ist. Zumindest ähnliches gilt bei der bisherigen Nr. 2., Palais Coburg. .Erstaunlich deshalb, das ja auch die Hauben erst vor einigen Monaten vergeben wurden und da hat Amandor neu 3 Hauben erhalten und ist "nur" die Nummer 4. Ist das die neue Politik des Guide Michelin?
    War es die alte Politik des Michelin sich an den Bewertungen der Konkurrenz zu orientieren? Wenn sie nur Hauben in Sterne umrechnen würden könnten sie es gleich bleibenlassen.
    Und inwieweit waren Steirereck und Palais Coburg "unangefochten" die 1 und 2? Im Michelin schonmal nicht.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von glauer Beitrag anzeigen

      War es die alte Politik des Michelin sich an den Bewertungen der Konkurrenz zu orientieren? Wenn sie nur Hauben in Sterne umrechnen würden könnten sie es gleich bleibenlassen.
      Und inwieweit waren Steirereck und Palais Coburg "unangefochten" die 1 und 2? Im Michelin schonmal nicht.
      Wenn der Unterschied in der hiesigen Rangliste mit 78 Punkte bzw. 77,70 zu 70,70 nicht unangefochten ist, was denn dann. Bei rd. 10% Unterschied bist du in D noch nicht einmal in den Top 30 und man findet dort bestimmt keinen *** .

      Kommentar


      • #4
        In der österreichischen Fachpresse wird der dritte Stern für Herrn Amador offensichtlich ebenfalls als nicht so stimmig empfunden: https://www.derstandard.de/story/200...ist-nicht-2019 . Aber wie viel Lokalpatriotismus ist dabei? Mir fehlen aktuelle Erfahrungen in Wien, aber es ist schon auffällig, dass der einzige auswärtige Restaurantführer die Sache eben anders sieht, als die in Österreich alt eingesessenen Guides.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
          In der österreichischen Fachpresse wird der dritte Stern für Herrn Amador offensichtlich ebenfalls als nicht so stimmig empfunden: https://www.derstandard.de/story/200...ist-nicht-2019 . Aber wie viel Lokalpatriotismus ist dabei? Mir fehlen aktuelle Erfahrungen in Wien, aber es ist schon auffällig, dass der einzige auswärtige Restaurantführer die Sache eben anders sieht, als die in Österreich alt eingesessenen Guides.
          Die österreichischen Führer kann man nur begrenzt ernst nehmen, bei Wein wie bei Restaurants. Da gibt es reichlich Seilschaften und übersteigerten Lokalpatriotismus. Dazu noch das Kleiner Nachbar Syndrom und schon erklären sich die Reaktionen.
          Ich bin ein grosser Fan der kulinarischen Landschaften in Österreich und bin begeistert wie sich das alles in den letzten 30 jähren entwickelt hat. Aber ein Spritzer Realismus täte der Presse dort ganz gut.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von glauer Beitrag anzeigen

            Die österreichischen Führer kann man nur begrenzt ernst nehmen, bei Wein wie bei Restaurants. Da gibt es reichlich Seilschaften und übersteigerten Lokalpatriotismus. Dazu noch das Kleiner Nachbar Syndrom und schon erklären sich die Reaktionen.
            Ich bin ein grosser Fan der kulinarischen Landschaften in Österreich und bin begeistert wie sich das alles in den letzten 30 jähren entwickelt hat. Aber ein Spritzer Realismus täte der Presse dort ganz gut.
            Die kann man genauso ernst nehmen, wie in anderen Ländern auch. Oder glaubst du im Ernst, das es die Seilschaften wo anderst nicht gibt. Und was hat bitte schön die Entwicklung in Österreich mit dem dritten Stern zu tun? Es ist und bleibt für mich ein Schlag ins Gesicht der absoluten Spitzenrestaurants und die Frage ist schon mehr als berechtigt, was ich denn sonst als österreichisches Weltklasse Restaurant unternehmen muss, um diese begehrte Auszeichnung zu erhalten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von wombard Beitrag anzeigen
              Es ist und bleibt für mich ein Schlag ins Gesicht der absoluten Spitzenrestaurants und die Frage ist schon mehr als berechtigt, was ich denn sonst als österreichisches Weltklasse Restaurant unternehmen muss, um diese begehrte Auszeichnung zu erhalten.
              Ganz einfach: So kochen dass es dem Michelin *** wert ist.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von glauer Beitrag anzeigen

                Die österreichischen Führer kann man nur begrenzt ernst nehmen
                Das ist korrekt!

                Kommentar

                Lädt...
                X