Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum Stern/e erhielten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum Stern/e erhielten

    Hat hier jemand zufällig eine Liste aller Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum mit Stern/en ausgezeichnet wurden? Besonders interessieren würde mich dabei welche Frau diese Auszeichung als Erste erhielt.

  • #2
    Aus dem Bauch heraus wäre mein Tip Frau Henssler.
    Wobei, hatte nicht Frau Keller in Oberbergen beim ersten Stern am Herd gestanden?

    Kommentar


    • #3
      Also ich habe gerade selbst noch ein bisschen recherchiert. Die erste »Sterneköchin« in Deutschland war wohl Peggy Schaarschmidt. Sie betrieb mit ihrem Mann Mike in Bonn ein Restaurant namens Schaarschmidt und wurden entweder 1976 oder 1977 zum ersten Mal ausgezeichnet. Leider ist sie schon 1980 verstorben, ihr Mann dann im letzten Jahr. Hat jemand von Ihnen die Ausgaben von 1976 bis 1978, sodass die Erstauszeichnung genauer bestimmt werden könnte?
      Zuletzt geändert von Tilla; 07.04.2020, 15:12.

      Kommentar


      • #4
        Also der Schwarze Adler erhielt 1969 den ersten Stern und damals hat wohl Irma Konstanzer/Keller gekocht. Zu der Zeit hat man wahrscheinlich noch nicht von Sterneköchen/köchinnen gesprochen da es in Deutschland erst seit 1966 Sterne gab.

        Kommentar


        • #5
          Stimmt, das habe ich wohl überlesen. Danke für Ihre schnelle Reaktion.

          Kommentar


          • #6
            In der Tat habe ich einen Artikelausriss aus dem Express gefunden, demzufolge sich der Sohn von Frau Schaarschmidt 2011 beklagte, dass seine Mutter in der Wikipedia nicht als erste Sterneköchin geführt wurde, sondern Doris-Katharina Hessler, die wohl zwei Jahre später den Stern erhielt. Aber glauer hat natürlich recht, ausweislich der Chronik des Schwarzen Adler, es sei denn eines der zuvor besternten Restaurants hatte eine Küchenchefin.

            Kommentar


            • #7
              Doris Katharina Hessler aus Maintal erhielt 1979 ihren Stern, genauso wie Margarethe Bacher aus Neunkirchen, die wir hier nicht vergessen dürfen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                Doris Katharina Hessler aus Maintal erhielt 1979 ihren Stern, genauso wie Margarethe Bacher aus Neunkirchen, die wir hier nicht vergessen dürfen.
                Genau, beide wurden sogar bis 2004 ausgezeichnet – allerdings starb Frau Hessler in dem Jahr und Frau Bacher wenige Monate später (wobei ich nicht weiß, ob sie auch bis zu ihrem Tod Küchenchefin war).

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                  Aus dem Bauch heraus wäre mein Tip Frau Henssler.
                  Ich denke die ganze Zeit über eine kleine Gemeinheit gegenüber dem guten glauer nach, der doch tatsächlich der hochgeschätzten Doris Katharina Hessler den Nachnamen eines Kochs verpasst, der bisher mehr durch Showeinlagen als durch denkwürdige Küchenleistungen aufgefallen ist. Aber das kommt davon, wenn man zu viele Küchenschlachten in den Privatsendern konsumiert...!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                    Ich denke die ganze Zeit über eine kleine Gemeinheit gegenüber dem guten glauer nach, der doch tatsächlich der hochgeschätzten Doris Katharina Hessler den Nachnamen eines Kochs verpasst, der bisher mehr durch Showeinlagen als durch denkwürdige Küchenleistungen aufgefallen ist. Aber das kommt davon, wenn man zu viele Küchenschlachten in den Privatsendern konsumiert...!
                    Oha. My bad. Also nur zu mit den Fisimatenten.

                    Wobei ich bei den Küchenschlachten Entwarnung geben kann. Weder besitzen wir einen Fernseher noch kann man deutsche Privatsender so ohne weiteres in den USA sehen. Und wenn dann hätte ich ja sowieso Vater Henssler gemeint, der in meiner Hamburger Zeit ja tatsächlich im Délice ganz vorzüglich gekocht hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Gar nicht so schlecht, werter glauer, wenngleich Küchenchef im "Le Delice" in der Markthalle am Klosterwall der kongeniale Partner von Werner Henssler, Axel Henkel, war.

                      So, genug der Oberschlaumeierei o.t.! Sorry!

                      Kommentar


                      • #12
                        @Tilla: Leider ist meine Sammlung, was alte Michelin-Ausgaben angeht, sehr lückenhaft: Was die 70er sowie den Beginn der 80er Jahre angeht, kann ich nur mit den Ausgaben von 1970 sowie 1981 dienen . So kann ich leider über die Jahre 1976-1978 keine Auskunft geben, aber im Jahre 1981 glänzte über dem Bonner "Schaarschmidt" auf jeden Fall ein Stern, der aber vielleicht schon den Kochkünsten von Mike Schaarschmidt zuzurechnen ist, da Peggy laut Ihren Angaben ja im Jahre 1980 den Löffel leider "ab- bzw. aus der Hand gegeben hat"...

                        Und wo wir gerade im "nerdigen Oberschlaumeiersegment" angelangt sind (werter merlan ), habe ich gleich mal weiter recherchiert, auch wenn dies jetzt wieder ein wenig vom Thema wegführt bzw. eigentlich gar nicht Gegenstand der Diskussion war: Das legendäre "Le Delice" (ich persönlich kannte aus eigener Anschauung leider nur noch den Nachfolger "Petit Delice" in der Hamburger Galleria-Passage...) hatte in der 1981-Ausgabe noch keinen Stern, in der 1984er-Edition (die Ausgaben von 82 und 83 befinden sich leider nicht in meinem Besitz...) hingegen ist der Laden dann mit einem Stern geführt (den Henkel und Henssler später im "Petit Delice" meines Wissens aber nie mehr erreicht haben)!

                        Ansonsten bin ich auch der Ansicht, dass Irma Keller 1969 die erste Sterneköchin in Deutschland gewesen sein dürfte, wobei: ganz sicher bin ich mir da nicht...

                        Kommentar


                        • #13
                          Nach einigen Recherchen im Internet habe ich eine Liste mit 40 Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum mit Stern/en ausgezeichnet wurden, erstellt. Na, wer kennt alle?

                          Dabei ist es ohne eine Ausgabe vom GM (Asche auf mein Haupt) mitunter schwierig die genaue Erstauszeichung wegen der Problematik Bekanntgabe/Erscheinungsjahr zu eruieren. Daher habe ich hinter manche Namen eine Frage gestellt und hoffe nun, dass Sie mir bei der Konkretisierung oder Korrektur helfen können.

                          Hinweis: Die Liste wird fortlaufend aktualisiert!

                          Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum Stern/e erhielten

                          Deutschland
                          • Irma Keller (geb. Konstanzer), Schwarzer Adler, Oberbergen (1969–1973?): Bis wann genau ausgezeichnet?
                          • Peggy Schaarschmidt, Schaarschmidt, Bonn (1978–1980)
                          • Doris-Katharina Hessler, Hessler, Maintal-Dörnigheim (1979?–2004): Wann genau Stern erhalten?
                          • Margarethe Bacher, Hostellerie Bacher, Neunkirchen (1980–2004)
                          • Ulrike Stoebe, Landhaus Mühlenberg, Kordel (1988–2014): Wann genau Stern erhalten?
                          • Anita Zoller-Jollit (geb. Zoller), Zum Ochsen, Karlsruhe-Durlach (1990?–max. 2003): Wann genau Stern erhalten und bis wann ausgezeichnet?
                          • Anna Sgroi, Anna e Sebastiano, Hamburg (1991–1998?); Sgroi, Hamburg (2005?–2012); Anna Sgroi, Hamburg (2014–2016): Wann genau Stern erhalten und bis wann?
                          • Susanne Vössing, Le Marron, Bonn (1992–?): Stern bis wann?
                          • Christiane Detemple-Schäfer (geb. Detemple), Le Temple, Neuhütten (seit 1995)
                          • Cornelia Poletto (geb. Diedrich), Poletto, Hamburg (2003–2010)
                          • Sybille Schönberger (geb. Milde), Hessler, Maintal-Dörnigheim (2005–2006?): Stern nur 2005?
                          • Douce Steiner, Hirschen, Sulzburg (2009?–2012; seit 2013 zwei Sterne): Ab wann genau Küchenchefin?
                          • Caroline Baum, Amsea, Mannheim (2010–2011)
                          • Erika Bergheim, Nero, Essen (2010–2013); Laurushaus, Essen (seit 2018)
                          • Angela Deml, Gregor’s Fine Dining, Rötz (seit 2012)
                          • Iris Bettinger, Reuter, Rheda-Wiedenbrück (seit 2013)
                          • Maria Groß, Clara, Erfurt (2014–2015)
                          • Sarah Henke (verh. Henke-Eckhardt), Spices, Sylt (2014); Yoso, Andernach (seit 2018)
                          • Sonja Frühsammer (geb. Kugel), Frühsammers, Berlin (seit 2015)
                          • Sonja Baumann, Gut Lärchenhof, Pulheim (2016–2017), NeoBiota, Köln (seit 2019)
                          • Bettina Kissling-Lange (geb. Kissling), Alte Pfarrey, Neuleiningen (seit 2016?): Ab wann genau Küchenchefin?
                          • Julia Komp, Schloss Loersfeld, Kerpen (2017–2018)
                          • Hedi Rink, Urgestein, Neustadt an der Weinstraße (seit 2018)
                          • Nina Ranger, Im Schiffchen, Düsseldorf (2019–2020)
                          • Dalad Kambhu, Kin Dee, Berlin (seit 2019)
                          • Maike Menzel, Schwarzreiter, München (seit 2019)
                          Österreich
                          • Johanna Maier, Hubertus, Filzmoos (2005–2009; zwei Sterne)
                          • Sissy Sonnleitner (geb. Rainer), Landhaus Kellerwand, Kötschach-Mauthen – Mauthen (2005–2009)
                          • Elisabeth »Lisl« Wagner-Bacher (geb. Bacher), Landhaus Bacher, Mautern (2005–2009; zwei Sterne)
                          • Elisabeth Grabmer, Waldschänke, Grieskirchen ([2005 Bib], 2006–2009)
                          Schweiz
                          • Agnes Amberg (verh. Wihler-Amberg), Agnes Amberg, Zürich (1982/3?–1991): Wann genau Stern erhalten?
                          • Rosa Tschudi (geb. d’Agostini), Tschudi, Dübendorf-Gockhausen (19XX?–1995); Gian Grossi, Zürich (1996–1997?): Wann genau Sterne erhalten und bis wann?
                          • Irma Dütsch (geb. Grandjean), Fletschhorn, Saas Fee (1994?–2004?): Wann genau Stern erhalten und bis wann ausgezeichnet?
                          • Tanja Grandits, Stucki, Basel (2009–2012; seit 2013 zwei Sterne)
                          • Silvia Manser, Truube, Gais (seit 2015)
                          • Bernadette Lisibach, Neue Blumenau, Lömmenschwil (seit 2019)
                          Südtirol (Italien)
                          • Anna Matscher, Zum Löwen, Tisens (1997?–2001?, seit 2007?): Wann genau Stern erhalten und bis wann ausgezeichnet?
                          Zuletzt geändert von Tilla; 11.05.2020, 23:16. Grund: Aktualisierung

                          Kommentar


                          • #14
                            Zu Agnes Amberg kann ich gerne einen ergänzenden Beitrag leisten:

                            Die Schweizer Köchin hat ihr Restaurant in Zürich 1980 eröffnet und bereits im zweiten Jahr einen Michelin-Stern erhalten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Vreni Griger Rigiblick

                              Richtig: Vreni Giger : jahrelang eine der besten Schweizer Köchinnen kochte vorher seit ewigen Zeiten im Jägerhof St. Gallen 17 GM Punkte. Weiss es nicht, aber denke, das sie auch damals schon einen Stern hatte

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X