Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Küchenchefinnen, deren Restaurants im deutschsprachigen Raum Stern/e erhielten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von merlan Beitrag anzeigen
    Fragen über Fragen!

    Wir waren an Silvester 1980 zum ersten Mal im "Hessler" (@ Tilla: Ich muss noch ein Kind gewesen sein! ); Motiv zur Tat war tatsächlich der kurz vorher erschienene Michelin 1981 mit einem Stern für das Restaurant.

    Andererseits steht im Vorwort des Kochbuchs von Frau Hessler "Meine Vollwertküche" aus dem Jahr 1988: "1979 wird ihr Engagement mit einem Stern vom Guide Michelin belohnt."

    Muss man daraus schließen, dass sie im Guide 1980 keinen Stern hatte? Kann ich mir nicht vorstellen!

    PS: Danke, dass wir an diesem kontaktarmen Osterfest ein "historisches" Thema haben, in das sich manch graue Schläfe so schön reinfuchsen kann! Die ganz Jungen mögen es uns nachsehen!
    Leider habe ich durch Ihre Ausführungen nun noch mehr Fragen, aber die haben nichts mehr mit dem Thema zu tun…

    Kommentar


    • #32
      Zitat von El Grande Gourmet Beitrag anzeigen
      Um in dieser honorigen Expertenrunde auch noch einmal "meinen Senf dazuzugeben" (man hat ja sonst diesmal über die Ostertage nicht viel zu tun...): Im Guide von 1981 (jene von 1980 und 1979 sind leider nicht in meinem Bestand) besitzt, wie der werte merlan ja schon angedeutet hat, das "Hessler" in der Tat einen Stern und wird unter "" geführt. Die Preise für drei Gänge a la Carte lagen damals übrigens zwischen 31 und 61 Mark (!)... ach, wäre das heute für uns zahlende Gäste herrlich, wenn wir noch solch ein Preisgefüge in der Sternegastronomie vorfinden würden

      Auch bei den damaligen - vom Michelin benannten - Spezialitäten kommt man ins Schwelgen: Salade gourmande, Lotte de mer a notre facon, Menu surprise... damals war sie halt noch fest im Französischen verankert, die deutsche Spitzenküche...
      Maintal-Dörnigheim - ja richtig ich hab falsch gelesen.

      Kommentar


      • #33
        Alle Achtung Tilla, Sie wollen´s ja wirklich (ganz genau) wissen . Hier ein paar Ergänzungen bzw. Rechercheergebnisse meinerseits:

        Landhaus Mühlenberg: Das "Landhaus Mühlenberg" wird in allen mir vorliegenden Ausgaben immer unter "Kordel" geführt (obwohl es eigentlich in "Zemmer-Daufenbach" liegt)!

        Schaarschmidt: Wie schon in diesem Thread erwähnt, wurde das "Schaarschmidt" im Guide 1981 noch mit einem Stern ausgezeichnet; in der nächsten mir vorliegenden Ausgabe von 1984 wird das Restaurant dann zwar noch aufgeführt, aber ohne Macaron!

        Schlossanger-Alp: In Ihrer ersten Aufzählung taucht noch die "Schlossanger-Alp" in Pfronten als besterntes Restaurant auf. In den mir vorliegenden Ausgaben besaß bzw. besitzt dieses Restaurant, welches von Barbara Schlachter-Ebert bekocht wurde und immer noch bekocht wird, nie einen Stern (meistens war es "nur" mit einem Bib gourmand ausgezeichnet)!

        Zum Ochsen: Der "Ochsen" wird in allen mir vorliegenden Ausgaben immer unter "Karlsruhe-Durlach" geführt!

        So, ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesem "unnützen Wissen" ein wenig weiterhelfen und verbleibe mit kulinarischen Grüßen,

        El Grande

        Kommentar


        • #34
          Zitat von El Grande Gourmet Beitrag anzeigen
          Schlossanger-Alp: In Ihrer ersten Aufzählung taucht noch die "Schlossanger-Alp" in Pfronten als besterntes Restaurant auf. In den mir vorliegenden Ausgaben besaß bzw. besitzt dieses Restaurant, welches von Barbara Schlachter-Ebert bekocht wurde und immer noch bekocht wird, nie einen Stern (meistens war es "nur" mit einem Bib gourmand ausgezeichnet)!
          Wie peinlich! Ich kann wirklich nicht mehr nachvollziehen, wieso ich Frau Schlachter-Ebert in die Liste aufgenommen habe. Immerhin hatte ich ja sogar den Auszeichnungszeitraum eingegrenzt (woher hatte ich den?) und alle Angaben mehrfach überprüft. Vielleicht war sie jedoch einmal in einem anderen Restaurant mit Stern Küchenchefin? Ich danke Ihnen wirklich sehr für diese Korrektur und ebenso auch für die anderen Angaben.
          Zuletzt geändert von Tilla; 14.04.2020, 21:51.

          Kommentar


          • #35
            Zitat von schnecke Beitrag anzeigen

            Maintal-Dörnigheim - ja richtig ich hab falsch gelesen.
            Haben Sie noch einmal nachsehen können, ob in den Jahrgängen 1979 und 1980 unter dem richtigen Ort das Restaurant Hessler ausgezeichnet wurde?

            Kommentar


            • #36
              Zitat von wombard Beitrag anzeigen
              Vreni Griger Rigiblick

              Richtig: Vreni Giger : jahrelang eine der besten Schweizer Köchinnen kochte vorher seit ewigen Zeiten im Jägerhof St. Gallen 17 GM Punkte. Weiss es nicht, aber denke, das sie auch damals schon einen Stern hatte
              Dazu habe ich bisher nichts gefunden. Wenn ich mir das Restaurantprofil so ansehe, hat Frau Griger den Stern gar nicht erkocht, sonder Ronny Zipfel. Darum streiche ich sie vorerst aus der Liste.

              Kommentar


              • #37
                Laut FAZ vom 15. 06. 2004 erhielt "Katharina die Große" 1979 als erste Köchin einen*

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von carmelo Beitrag anzeigen
                  Laut FAZ vom 15. 06. 2004 erhielt "Katharina die Große" 1979 als erste Köchin einen*
                  Wer hat das geschrieben? Wir haben es hier ja bereits widerlegen können.

                  Kommentar


                  • #39
                    Im Guide Michelin Deutschland hatte Frau Hessler mit einem Restaurant in Maintal - Dörnigheim weder 1979 noch 1980 einen Stern, dieser wurde ihr vermutlich im November 1980 zur Ausgabe 1981 verliehen. Und ich habe am Wochenende extra auch alle Sterne im Umkreis von Frankfurt aufgelistet, damit klar ist das keine Restaurant oder Orts- Verwechselung stattgefunden hat.

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
                      Im Guide Michelin Deutschland hatte Frau Hessler mit einem Restaurant in Maintal - Dörnigheim weder 1979 noch 1980 einen Stern, dieser wurde ihr vermutlich im November 1980 zur Ausgabe 1981 verliehen. Und ich habe am Wochenende extra auch alle Sterne im Umkreis von Frankfurt aufgelistet, damit klar ist das keine Restaurant oder Orts- Verwechselung stattgefunden hat.
                      Danke, das war mir nicht ganz klar. Leider hatte ich auch mit einer anderen Antwort gerechnet, denn die Verwirrung bleibt somit vorerst bestehen. Aber dies ist ja nicht Ihre Schuld. Nur wieso wird Frau Hessler in ihren eigenen Büchern dann bereits ab 1979 (respektive Ausgabe 1980) als »Sterneköchin« geführt? Frau Schaarschmidt und erst recht Frau Keller liegen doch dann immer noch vor ihr, sodass sie dadurch auch nicht die erste »Sterneköchin« werden konnte.

                      Kommentar


                      • #41
                        Ersten war auch Herr Schaarschmidt Koch im gleichen Restaurant und wurde vom Bonner General-Anzeiger als Sternekoch bezeichnet, der seit 1969 ein Lokal betrieb und zum anderen wird man den Stern im schwarzen Adler um 1980 vermutlich nicht mehr Frau Keller zugerechnet haben, weil die Küche des Adlers ja sehr schnell von ihrem Sohn übernommen wurde. Das ist ja eigentlich auch für den GM nicht relevant, denn es gibt ja keine Sterneköchinnen sondern Restaurants mit Sternen, die von Köchinnen geleitet werden. Und wenn zwei Monate später ein Koch übernimmt dann bleibt der Stern ja.

                        Kommentar


                        • #42
                          Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
                          .... und zum anderen wird man den Stern im schwarzen Adler um 1980 vermutlich nicht mehr Frau Keller zugerechnet haben, weil die Küche des Adlers ja sehr schnell von ihrem Sohn übernommen wurde.
                          Ich glaube man hat Frau Keller später einfach übersehen weil es in den Urzeiten des deutschen Guides noch kein Gehei um Sterneköche gab. Aber der Adler erhielt den Stern 1969 und Franz kam erst 1973 zurück.

                          Kommentar


                          • #43
                            (Kommentar gelöscht)
                            Zuletzt geändert von Tilla; In den letzten 2 Wochen.

                            Kommentar


                            • #44
                              Die Liste auf Seite 1 aktualisiere ich, wie versprochen, fortlaufend. Österreich habe ich nun komplett überprüft. Der Guide Michelin erschien dort von 2005 bis 2009. Die Einstellung wurde wohl Ende 2009 kommuniziert, also zum eigentlich Erscheinungsdatum der Ausgabe für 2010. Im Vorwort von 2009 ist von der geplanten Einstellung auch noch nichts zu lesen. Aber bis wann trugen die Restaurants offiziell ihre Auszeichnungen?

                              Österreich
                              • Johanna Maier, Hubertus, Filzmoos (2005–2009; zwei Sterne)
                              • Sissy Sonnleitner (geb. Rainer), Landhaus Kellerwand, Kötschach-Mauthen – Mauthen (2005–2009)
                              • Elisabeth »Lisl« Wagner-Bacher (geb. Bacher), Landhaus Bacher, Mautern (2005–2009; zwei Sterne)
                              • Elisabeth Grabmer, Waldschänke, Grieskirchen ([2005 Bib], 2006–2009)

                              Kommentar


                              • #45
                                Ich habe eine »spannende« Entdeckung gemacht: Für Belgien und Luxemburg gab es 2016 und 2017 eine Michelin-Variante namens Les Femmes Chefs du Guide Michelin/De Vrouwelijke Chefs van de Michelin Gids. Diese Ausgabe hat sich wohl leider nicht behaupten können. Für Deutschland hätte ich mir eine solche Ausgabe auch gewünscht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X