Wir waren im Herbst für 1 Woche an der südsteirischen Weinstraße und haben die Landschaft, die Weine und die hervorragenden Restaurants genossen. Über einige der Köche des 47° Verbundes ist hier im Forum ja schon berichtet worden. Vier von den sechs Restaurants haben wir in der Woche besuchen können und alle vier waren wirklich hervorragend.

Eine kleine persönliche Rangliste der vier besuchten Restaurants.

Unser Favorit ist dabei Manuel Liepert (Lieperts Kulinarium) in Leutschach. Die Küche ist modern, klar - fast einfach, aber in Perfektion. Die Teller sind auf das Produkt fokussiert und nicht mit viel zu vielen verschiednen Zutaten überfrachtet. Einfach, herrlich, auf allerhöchsten Niveau! (17,5/20)

Die Saziani Stubn folgen direkt dahinter. Die Küche ist innovativer, es wird mehr experimentiert, aber es wird selten modisch um der Mode willen, sondern ist immer hervorragend. Eigentlich ein Gleichstand, doch da ich kein großer Freund von allzu viel fermentierten Beilagen bin gibt es hier für mich einen kleinen Abzug in der "B-Note". (17,5/20)

Auch die Weinbank und TomR sind ein Hochgenuss und sehr zu empfehlen. Unvergesslich ist für mich der Dotter-Raviolo mit Parmesanemulsion, Spinat und Perigord-Trüffeljus, Sommertrüffel
- der signature-dish in der Weinbank. (Beide 16/20)

In allen Restaurants war die Weinauswahl dem Weltklasse-Anbaugebiet angemessen.

Nicht mehr in der Steiermark sonder in Slowenien ist das Restaurant MAK mit dem etwas skurrilen Koch David Vracko, der seine Gerichte mit ein bisschen show-ähnlichem Entertainment präsentiert (Maribor/ 16/20 - trotz der "Show") und gleich Hintern der Grenze, keine 10 Minuten vom Weingut Tement das Hisa Denk (Zgornja Kungota/Empfehlung verschiedner Winzer, noch nicht besucht).

Wir kommen definitiv wieder!