Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Le Ciel by Toni Mörwald (Grand Hotel), Wien *

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Le Ciel by Toni Mörwald (Grand Hotel), Wien *

    Auf dem Weg nach Beijing 8 Stunden Aufenthalt in Wien, ideal um zwischen den Flüge auch was Gutes zu Essen.

    Am Samstagmittag ist die Auswahl recht übersichtlich. In Frage kamen in erster Linie das Tian und das Le Ciel, beide mit einem guten Lunch Angebot.

    Meine Wahl fiel auf das Le Ciel, im Michelin 16 neu mit einem Stern ausgezeichnet.

    Am Mittag gibt es neben dem grossen Angebot auch den Grand Lunch: ein 3-Gang Menü inkl. Wasser einem Kaffee und je einem Glas Wein zu Vor- und Hauptspeise. Das Ganze für 45 Euro.
    An diesem milden Frühlingstag wurde mir wahlweise ein Tisch im Restaurant oder auf der schönen Dachterrasse angeboten. Gerne wählte ich die Terrasse. Bei einem Glas Rieslings Sekt von Bründlmayer konnte ich die Karte studieren und entschied mich dabei für das Mittagsangebot. Es stehen jeweils 3 Vor-, Haupt- und Nachspeisen zur Auswahl.

    Vorab wurden noch 3 kleine Häppchen serviert. Leider habe ich die Notizen dazu verlegt, so dass ich mich nur noch an eine sehr intensive Tomatenessenz erinnere. Aber auch die anderen Kleinigkeiten schmeckten mir ausgezeichnet.

    Zur Vorspeise wählte ich die Erdäpfelsuppe mit Hühneraustern. Die Suppe mit gutem erdigem Kartoffelgeschmack und das Hühnerfleisch mit festem Biss liess ich mir schmecken. Ein gemischter Satz von Wiener Weingut Zahel war ein feiner Begleiter.

    Hauptgang: Meeräsche mit Paprika und Topinambur. Auch dieses Gericht blieb mir in guter Erinnerung. Der Grüne Veltliner, vom Weingut Hager aus dem Kamptal begleitete dieses Gericht.

    Ich bin kein grosser Fan von süssen Desserts und wähle normalerweise eher Käse. Die Alternative: Spargel, Eierlikör, Kürbiskernöl, türkischer Honig, weckten nun aber doch meine Neugier. Der Kontrast zwischen den Bitternoten der Spargel und den süssen Komponenten war äusserst gelungen. Für mich eines der besten Desserts seit langer Zeit. Auf meine Nachfrage beim Kellner, was er mir da als Begleitung empfehlen könne, kam nach kurzem Zögern die überraschende Antwort, dass der Rieslings Sekt eigentlich gut passen würde. Zur Spargel ok, zum Süssen dann doch eher nicht. Da habe ich Ihn dann lieber zum Schluss alleine ausgetrunken.

    Ein wirklich schönes Mittagsangebot. Die Gerichte innovativ ohne verkopft zu wirken. Macht Lust bei einem nächsten Wien Besuch auch mal ein grosses Menu zu probieren.

  • #2
    Ganz herzlichen Dank für den Bericht. So ein günstiges Mittagsangebot kenne ich sonst im Sternebereich nicht. Ein Grund mehr, wieder einmal nach Wien zu reisen.

    Kommentar

    Lädt...
    X