Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Villa Aurum, Rapperswil (GM 16 Punkte)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Villa Aurum, Rapperswil (GM 16 Punkte)

    Der Bericht mit Bildern wie üblich auf kuechenreise.com:
    http://kuechenreise.com/2013/01/16/r...rapperswil-ch/

    Erneut kulinarische Impressionen aus der Schweiz: Etwa 30 Minuten von Zürich, einfach entlang dem See gefahren, finden Sie Rapperswil. Ein wunderschönes altes Städtchen, vor Jahren auch noch eine kulinarische Hochburg. Antonio Colaianni (jetzt im Mesa in ZH) im Schloss Rapperswil 17 GM Punkte erkocht, Tobias Funke (jetzt im Obstgarten in Freienbach) seinen Aufstieg begonnen.

    Zumindest die Villa Aurum ist weiter in Rapperswil, ein paar Minuten jenseits der Altstadt. Der Gault Millau hat die Bewertung kürzlich auf 16 Punkte angehoben - mit ein Grund, mal wieder vorbeizuschauen.

    Eine alte Arztvilla - die Räumlichkeiten des Restauants sind wunderschön.Romantisch ist das richtige Wort. Wobei das Licht im Raum mit unserem Tisch schon etwas sehr romantisch, ja fast schon schummrig war.

    Drei Menüs bietet das Restaurant an - das Aurum Menü mit Fleisch, ein Fisch und ein vegitarisches Menü mit jeweils bis zu 5 frei kombinierbaren Gängen. Wir speisten wie folgt:

    Gruss aus der Küche

    Als Guss aus der Küche ein Teller mit vorne einem kleinem Schälchen mit mariniertem Tuhnfisch, dazu eine Cashwer Nuss sowie Salzflocken - toll gelungene Kombination! Dahinter ein Glas mit einem Spiess von Lachs und Schwertfisch sowie sauer eingelegten Pilzen und Gemüse.

    Entenleber Terrine mit schwarzen Nüssen, Apfelsalat und Brioche

    Nun geht's richtig los - eine nicht zu schwere Terrine von der Entenleber, klassisch gut kombiniert mit schwarzen Nüssen, Haselnüssen, Säure gebender Apfelcreme und Apfelstückchen sowie einem Brioche - eine klassische Kombination, ansprechend umgesetzt.


    Spinat Schaumsuppe mit mariniertem Kalbfleisch

    Sehr heiss ist die Spinatsuppe, welche zu unserem Tisch gebracht wird. Dazu auf einem kleinen Tellerchen roh mariniertes Kalbfleisch - in der Suppe oder zur Suppe genossen eine feine Sache. Kein sonderlich komplexes Gericht, doch ansprechend.

    1 Stunden Ei

    Das Gericht hiess etwas anders; doch der wesentliche Bestandteil war das 1 Stunden Ei. Für uns von der Konsistenz recht flüssig - wir schätzen diese "wachsweisse" Struktur. Dazu Kartoffelstampf und schön knakciger Lattich - ein Hauch mehr Salz hätte das Gericht noch mehr lebendig erscheinen lassen.

    Gemütlich gebratenes Rindsfilet auf Naturfonds, Safran Risotto und Wintergemüse

    Zart das "gemütlich" gebratene Rinsfilet, gut gelungen das Risotto mit Safran, knackig das Gemüse.

    Surprisedessert Aurum

    Auch wenn es am Foto etwas "wild" ausschaut, am Teller fanden sich eine Reihe von durchaus wohlschmeckenden Kleinigkeiten wie einer ausgezeichneten Vanillecreme, einem Ananas-Mango Brownie, Ananaswürfelchen, Traubeneis, gebrannte Creme, Joghurt und Schokoladigem.


    Unser Resümee:

    Die Location der Villa Aurum finden wir wunderschön, die Küche ansprechend, gut gemacht und ohne zuviel der Komplexität. Das Gault Millau Rating mit neu 16 Punkten hat uns allerdings etwas "mehr" erwarten lassen - doch mit 'richtig' gesetzten Erwartungen hat es gemundet.
Lädt...
X