Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cheval Blanc Basel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Danke für die Eindrücke - hatte nur das Beste erwartet und wäre gerne dabei gewesen.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
      Nein, ich war nur im Cheval Blanc. Ja, ich habe mir nicht notiert welche Weine wir hatten und meiner Bitte uns, dazu eine kleine Auflistung zukommen zu lassen, ist bislang noch unerfüllt. Aber ich kann sagen, dass die Weinauswahl sehr gelungen war.
      Vielen Dank für den tollen Bericht, einige Gerichte daraus haben wir auch schon einmal geniessen dürfen. Freut mich ebenfalls, das auch Sie das "Weinverständnis" von Christoph Kockemoor würdigen.

      Kommentar


      • #18
        Ja, das war eine schöne Mischung aus eher klassischen Weinen, aber alle ein gewisses Etwas hatten.

        Kommentar


        • #19
          Knogl meets Bau

          Ein Abend in 8 Akten im Cheval Blanc.

          Nach dem genialen Menu im vergangenen Jahr war es jetzt das zweitemal, das Christian Bau und sein Team die Reise von Perll nach Basel unter die Räder nahmen. Ein anstrengender Tag, wenn man bedenkt, das die Rückreise erst nach Mitternacht erfolgte.

          Der Abend begann mit einem Champagner Empfang in der Bibliothek des Hotels, der Begrüssung der Gäste durch Tanja Wegmann, der Chefin des Hauses, von Peter Knogl und Christian Bau.

          Im Gegensatz zum vergangenen Jahr wurde der Prolog dann direkt ins Restaurant verlegt, was auch wesentlich entspannter war

          Das Cheval Blanc Team legte vor mit der

          Introduction culinaire (Peter Knogl)

          Tapioca/betterave/anguile/caviar
          Tourtea/Vadouvan/riz croquant
          Concombre/yaourt/escabéche

          Victor`sFine Dining Team kredenzte dann

          Prolog (Christian Bau)

          Gänselber aus der Landes mit Café, Haselnuss & Sauerkirsche
          Grüner Provencespargel mit rotem Sumak, Yuzu & Miso

          Die Einstimmung war schon eine grossartige Ansage der Beiden für den weiteren Fortgang des Abends.

          Japanisches Meer (Christian Bau)
          Hamach/Meeresfrüchte/Algen mit Riesling Wiltinger 2015 von van Volxem

          Langoustine (Peter Knogl)
          Salzzitrone, grüner Apfel und Madras Curry mit As Sortes 2014 von Raphael Polacios

          Seezunge vom kleinen Boo (Peter Knogl)
          Liebstöckel, Imperial Kaviar und Rose Champagner mit Chassgne Montrachet 2013 Bernard Moreau

          Steinbutt aus dem Atlantik (Christian Bau)
          Morcheln/Spinat/Vin Jaune ebenfalls mit dem Chassgne Montrachet

          Schulterscherzel vom japanischen Beef (Christian Bau)
          Japanische Aubergine/Paprika/schwarzer Knoblauch Domaine Matassa 2014 von Tom Lubbe
          Shizo/Minze und Yuzu (Peter Knogl)

          Ring of desire (Christian Bau)
          Pistazie/ Himbeere/ Limone mit Fukuju Yuze Sake

          Es war ein toller Abend, es ist praktisch unmöglich zu sagen, was war denn am Besten bzw. Perfektesten. Nur soviel dazu, die 37,5 GM Punkte und 6* sind absolut verdient.

          Die Beiden kochen nicht nur auf allerhöchstem Niveau sondern man merkt richtig, wieviel Spass es Ihnen macht. Die einzelnen Gänge ergänzen sich perfekt. Wir waren begeistert , ebenso von dem Service und der Weinauswahl durch Frau Mann , die leider nicht anwesend war und Herrn Kockemohr.

          Falls sich jetzt jemand Hoffnung macht, bei nächsten Male auch mit dabei zu sein, sei leider gesagt, das man bisher, im Gegensatz zum Beispiel von Christian Bau, keine öffentliche Werbung betreibt. Hier hilft nur die Tatsache, das man ab und zu Gast im Hause ist.





          Kommentar

          Lädt...
          X