Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Ausgehen" in Male

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Ausgehen" in Male

    Während unseres kurzen Abstechers nach Male gab man uns einen heissen Tipp das Restaurant Sala Thai auf der Hauptinsel unbedingt auszuprobieren.
    Und da dachte ich mir das jemand vom RR.de Forum sicherlich einmal "inselreif" ist und unter Umständen bei der An- oder Abreise in Male stopp machen wird oder gar muss.

    Das Sala Thai wird von einem thailändisch-deutschen Pärchen geführt und beim Gespräch mit Thomas stellte sich heraus das er vorher langjährig in der Hotellerie tätig war und hinsichtlich seines Traums, dem eigenen Restaurant hier, sehr euphorisch beflügelt ist.
    Wie auch immer von Top Service & Co einmal abgesehen dürfte es in Male kein anderes Lokal geben das sich ......... "Restaurant" nennen darf

    Klein aber fein und sauber aufgeteilt auf zwei Etagen kann man dort eine vorzueglich' thailändische Küche geniessen - wir waren begeistert!!






    Die Karte hat eine gute Auswahl und wir haben uns auf Empfehlung eine mit zwei Chilischoten ausgezeichnete Tom-Yum Suppe sowie ein Gai Him Ma Pan empfehlen lassen. Letzteres ergibt sich aus Rind mit Cashew Nüssen, Zwiebeln und Karotten, gerockneten Chilis und einer hausgemachten Chilisauce.
    Die Tom Yum kommt in einem grossen Pott (ausreichend für zwei) mit viel Krabbenfleisch, Garnelen, Tintenfisch & Co.





    (pardon, aber die Handy Cam ist nicht die schärfste)

    Die Zutaten sind allesamt frisch;grösstenteils aus Thailand importiert und die Qualität ist ausgezeichnet!

    Begleitend war der hausgemachte Eistee, naja sagen wir mal erfrischend .... allerdings ist es bei den Stufen (s.o.) vielleicht ganz gut das es keinen Wein, Bier sprich Alkohol gibt

    Alles in allem war dieser Besuch sehr positiv und wird definitiv beim (hoffentlich bald) kommenden Male Besuch wieder mit eingeplant :hungry:

    Cheers,
    wp

  • #2
    Malediven

    Werter Winepassion,

    Ein Restaurant auf den Malediven würde man außerhalb der Resorts wohl kaum vermuten. Daher die Frage: welche Insel haben Sie besucht?
    Wir hatten heuer das Vergnügen Alex Gares auf Soneva Fushi kennen zu lernen, der in Barcelona zwei ** hatte und nun auf den Malediven kocht.

    Viele Grüsse

    Kommentar


    • #3
      Ist Herr Gares denn fest in diesem Resort oder war er nur als Gast-Star dort zu gange?

      Den Urlaub verbrachten wir im Huvafen Fushi, etwa 45 Minuten mit dem Speedboot entfernt. Ein tolles Resort, sehr empfehlenswert. Kleine Insel mit einem sehr guten Restaurant namens 'Salt', welches ein paar Meter ausserhalb mit einem Steeg verbunden ist - traumhaft! Fangfrischer Fisch; der Grouper sehr lecker!! Feinstes Wagyu :hungry: und eine gut sortierte Weinauswahl, leider unverschähmt teuer :heulen: Ein Paradies für Taucher und ein Unterwasser Spa das überzeugt!!
      Kurz vor unserer Abreise hatten wir noch einige Stunden Zeit uns die Hauptsadt anzusehen. Und dies brauche ich ehrlich gesagt kein zweites Mal da Male rein gar nichts zu bieten hat; völlig überlaufen und schmutzig.

      Sicherlich alles andere als ein Gourmettempel aber das Sala Thai sollte man besuchen wenn man sowieso dort ist.

      Gruss ....

      Kommentar


      • #4
        Herr Gares ist derzeit amtierender Küchenchef auf Soneva Fushi (Six-Senses-Resort). Er ist hat sich dort eine Auszeit von der Sterneküche genommen, um mehr Zeit für seine Frau und seine kleine Tochter zu haben und wollte dann noch Asien bereisen. Ob er nächstes Jahr noch auf Soneva Fushi sein wird? Seine bisherige Laufbahn zumindest ist beeindruckend: Ausbildung in den ***-Küchen Spaniens, einschließlich elbulli.
        Jedenfalls ist die Küche auf Soneva natürlich keine zwei **, aber dennoch ganz hervorragemd, da man sich auf lokale Produkte besinnt ud Einflüsse aus Indien und Sri-Lanka gerne aufnimmt. Wir müssen Herrn Gares da ganz recht geben, der meinte, ein mediterranes Restaurant hätte im Indischen Ozean wohl nichts verloren.

        Soneva Fushi ist übrigens wirklich eine Reise wert!

        Viele Grüße

        Kommentar

        Lädt...
        X