Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

New York - Per Se

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • chess
    antwortet
    sorry, dann hatte ich mich falsch ausgedrückt. Ich war keineswegs kulinarisch beeindruckt von der Küche. Diese war mir deutlich zu buttrig, zu 'oft schon so oder ähnlich erlebt' und stellte so das Produkt meines Erachtens gerade nicht in den Vordergrund. Ausnahme das ausgezeichnete Lamm. Ohne die Süssorgie am Ende und Brot und Butter am Anfang wäre da so manch einer sicherlich nicht satt geworden.
    KG Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Ja, das sind doch die Randaspekte. Wenn man - wie Chess - eine sehr produktfokussierte Küche mag, ist das Per Se sicher eine Top-Adresse. Wer vielleicht eher auf der Suche nach neuen kompositorischen und stilistischen Entwicklungen ist, dem würde ich das Per Se jetzt nicht als erstes von den von uns besuchten Restaurants empfehlen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen3D
    antwortet
    Zitat von chess Beitrag anzeigen
    Dann würde mich aber doch intereressieren, wer sonst solche extrem wenig positiven Wahrnehmungen in Bezug auf die genannten Punkte im Per Se gemacht hat.
    Wirklich negativ nicht, aber es fällt mir schwer einen kleinen Raum, in dem man sitzt wie die Sardinen in der Dose, überhaupt mit dem Begriff Ambiente in Verbindung zu bringen. Die Aussicht auf den Columbus Circle ist toll (für ein paar Fotos), wenn man mit dem Rücken zum Fenster sitzt spielt das für den Rest des Abends aber keine Rolle mehr.
    Ja, das Einkaufszentrum ist cool. Ohne unseren Besuch im Per Se wäre mir die Bierauswahl im Supermarkt unten entgangen.

    Gruß
    Jürgen

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Ja, sind sie und das ist gut so und auch das einzigartige an diesem herausragendem Forum! Dann würde mich aber doch intereressieren, wer sonst solche extrem wenig positiven Wahrnehmungen in Bezug auf die genannten Punkte im Per Se gemacht hat.
    KG Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von chess Beitrag anzeigen
    Dass man die Küchenperformance unterschiedlich wahrnehmen kann - werden Sie meinem Post sicherlich entnommen haben - ist unstrittig. Aber, sorry werter Glauer, ansonsten kann ich Ihre Argumente zu Lage, Location und Service nicht im Ansatz nachvollziehen. KG Chess
    Wie Sie sicherlich vermutet haben geht es mir mit Ihrer Einschätzung genauso. Geschmäcker sind halt ganz offensichtlich verschieden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Dass man die Küchenperformance unterschiedlich wahrnehmen kann - werden Sie meinem Post sicherlich entnommen haben - ist unstrittig. Aber, sorry werter Glauer, ansonsten kann ich Ihre Argumente zu Lage, Location und Service nicht im Ansatz nachvollziehen. KG Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von chess Beitrag anzeigen
    Werter Glauer,

    offenbar hatten Sie nicht Frau Schäufele als Gastgeberin. Natürlich war dies eine gerne erlebte Vorzugsbehandlung. Einen Dank übrigens an dieser Stelle an Hannes Buchner, der solch geile kulinarische Erlebnisse immer wieder ermöglicht! Und was aus Ihrer Sicht am Ambiente fehlt, ist nicht nachvollziehbar. Aus unserer Sicht - und wir haben über 30 Dreisterner schon besucht - war das schon was sehr besonderes: direkt am Central Park, Einrichtung, 2 Dreisterner im selben Stockwerk, cooles Einkaufszentrum, gewaltig große Küche, mit Liveschaltung in die French Laundry, coolste Gäste, bester Ausblick - was genau fehlt Ihnen?
    KG
    Chess
    Nichts am Service oder am Ambiente würde mich bei entsprechender Küche von einem weiteren Besuch abhalten. Aber sie machen ganz sicher auch nicht die Schwaechen der Küche wett. Der Service ist ja völlig OK, aber für mich auch nicht herausragend, die Massstaebe werden da für mich woanders gesetzt. Man kann formell auch anders machen, weniger steif und weniger offensichtlich orchestriert. Das Ambiente ist aber langweiligstes Luxushotelformat und was an der Lage in einem Einkaufszentrum mit H&M und Swarovski cool sein soll ist mir nicht ganz verständlich. Andere Gäste kümmern mich eigentlich wenig (coole habe ich aber ganz sicher keine entdeckt), genausowenig wie ein anderer *** um die Ecke, eine grosse Küche oder ein Fernseher mit Liveschaltung in die für mich (vor einigen Jahren) leider auch nicht aufregendere French Laundry.
    Wir hatten einen netten Abend, aber im Gegensatz zu Jean Georges, EMP und Le Bernardin habe ich kein grosses Bedürfnis zurückzukehren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Austria ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
    Badische oder fränkische Version?
    vielleicht auch mit e. Soweit ich mich erinnere, habe wir nicht nach der konkreten Herkunft gefragt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Ich bin irgendwo dazwischen. Wegen der einmalig guten Produkte (und des tollen Abends dank des super-Service) wird dies sicher ein Restaurantbesuch sein, den ich nie vergessen werde. An diesem Abend würde ich (den Dessertgang außen vorgelassen) auch sagen, dass das was wir erlebt haben, Weltspitze war. Aber ich glaube, an diesem Abend passte auch einfach alles. Wenn vielleicht schon der Service etwas distanzierter ist und man auch den Preisvergleich mit anderen Top-Restaurants betrachtet, dann habe ich Verständnis, dafür, dass das Urteil kritischer ausfallen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mohnkalb
    antwortet
    Lieber QWERTZ, auch von mir besten Dank für den interessanten Bericht!

    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
    Frau Schäufele

    Badische oder fränkische Version?

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Werter Glauer,

    offenbar hatten Sie nicht Frau Schäufele als Gastgeberin. Natürlich war dies eine gerne erlebte Vorzugsbehandlung. Einen Dank übrigens an dieser Stelle an Hannes Buchner, der solch geile kulinarische Erlebnisse immer wieder ermöglicht! Und was aus Ihrer Sicht am Ambiente fehlt, ist nicht nachvollziehbar. Aus unserer Sicht - und wir haben über 30 Dreisterner schon besucht - war das schon was sehr besonderes: direkt am Central Park, Einrichtung, 2 Dreisterner im selben Stockwerk, cooles Einkaufszentrum, gewaltig große Küche, mit Liveschaltung in die French Laundry, coolste Gäste, bester Ausblick - was genau fehlt Ihnen?
    KG
    Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Ich bin ja generell ein Freund von eher klassisch orientierter Hochküche. Aber das Per Se (vor gut einem Jahr) war schlichtweg und ergreifend sterbenslangweilig, wenn auch durchaus wohlschmeckend (Ausnahme: Sensationelles Krustentiergelee mit Kaviar). Es ist eben nicht wirklich traditionell sondern für mich steckengeblieben in den late nineties. Und den Service empfand ich bei aller Freundlichkeit eher als einen dringenden Appell für Casual Fine Dining. Auch das Ambiente und die Location sehe ich ganz woanders als bei 3+, diese Wertung trifft für mich alleine auf den Ausblick zu (wobei mich das alles bei entsprechend aufregender Küche wenig interessieren würde). Es ist für mich einfach kein Restaurant das mich dazu verführt zu zweit 1000$ und mehr auszugeben. Schon ein Stopflebergang wird bei dem 325$ Menü (Incl service, entspricht also ca 270$) ja mit supplement bedacht und je nach Saison kann man den Preis locker über die 500 heben. Von der Weinkarte wollen wir einmal höflich schweigen. Sie hat mich für einen kurzen Moment glauben lassen zuhause auf einem millionenschweren Weinkeller zu sitzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Lieber Qwertz, danke für den aus unserer Sicht perfekten Bericht. Das Per Se ist in Sachen Lage, Service und Ambiente ganz großes Kino. Sicher 3+. Muss man aus meiner Sicht gesehen und erlebt haben als Foodie in NYC. Kulinarisch hast Du die 'Butterorgie' auch auf den Punkt gebracht, obwohl ich persönlich zwar die Chef-Kuh-Story als einmalig empfand, den besonderen Geschmack aber nicht erlebt habe. Wir hatten danach ja noch ein Schampus/Vini Erlebnis im Foyer, das auch in dem gigantischen Ambiente saucool war. Perfekte 3 Sterne Location. Aus meiner Erfahrung kann da nur Akelarre in San Sebastian mithalten.
    KG Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Danke für das Lob.
    Lieber Mousse, man muss ja in New York generell von einem hohen Preisniveau ausgehen. Entscheidend ist natürlich auch immer ob Service included ist, oder nicht. Wenn ich das richtig sehe, hatten wir ja ein etwas verkürztes Menü mit sechs Positionen, während das Chef's Tasting Menue acht Positionen hat. Insgesamt muss ich sagen, war das Produkt- und Serviceerlebnis im Per Se einmalig und vom "GAST"-Erlebnis für mich der schönste Abend, andere - das werden die Berichte zeigen - hatten in anderer Hinsicht die Nase vorn. Je nachdem, was einem wichtig ist, spielt das natürlich in die Bewertung der Preis-Relation mit hinein. Ich denke, die folgenden Berichte werden ihnen eine Entscheidungshilfe geben.

    Wir sprachen die Kritik in der NYT jedenfalls an und dann ging es ein bisschen um die französisch - sehr buttergeprägte Küchenlinie - auf die man sich einlassen wollen muss. Soweit ich das verstanden haben, war die Kritik schmerzlich, aber entscheidend sind die Sterne.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X