Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurant Amador, Mannheim (closed)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Was ich aber nicht verstehen kann ist das ein Restaurant nach 6 Wochen effektiver Öffnungszeit sofort 3 Sterne erhält.

    Viele andere Köche mussten und müssen sich Sterne mühsam und jahrelang erkochen. Von mehreren Besuchen kann ja nicht die Rede sein in der kurzen Zeit.

    Ich war insgesamt 2x bei Herrn Amador in Mannheim - und im Vergleich mit Vendomé, Nils Henkel und den Schwarzwaldstuben hätte ich 2 Sterne für fair und gut bewertet empfunden. Sofort den 3 zu vergeben mag Herrn Amador wirtschaftlich helfen - aber nicht Michelin.

    Kommentar


    • #32
      Vielleicht kann man es so erklären, dass in den Augen des Michelin Amadors Langener Restaurant nur umgezogen ist. Das würde auch erklären, warum das just vor Veröffentlichung umgezogene "Ess-Atelier strauss" in Oberstdorf bereits einen Stern bekam.

      Kommentar


      • #33
        Ok - aber ein Restaurant besteht aus einem Team - insbesondere aus dem Küchenchef und alles was dazugehört. Und da hat sich doch einiges verändert - wie auch in den Abenden feststellbar war auch in der Machart und im Angebot. Interessant ist das ich mittlweile einige Mannheimer kennengelernt habe ich durch die Bank weg das Amesa als noch besser, persönlicher und überraschender bezeichneten. Aber das wäre dann eien Diskussion an anderer Stelle - und leider habe ich das Amesa verpasst :-)

        Kommentar


        • #34
          Ich finde die Entscheidug eigentlich gut, weil sie offensiv ist. Jetzt die "Fehler" bei anderen, die zu lange auf eine höhere Bewertung warten mussten, zu wiederholen, wäre vielleicht ausgleichende Gerechtigkeit, aber nicht richtig.

          Kommentar


          • #35
            Vielleicht kann man es aber auch so erklären, das Juan Amador zu den kreativsten Köpfen in diesem Lande zählt, der darüberhinaus bereits drei Sterne sein Eigen nennen durfte.
            Wir sollten froh sein, dass es in Deutschland überhaupt solch großartige, begabte, erfindungsreiche Köche gibt.

            KG
            bst
            Zuletzt geändert von bsteinmann; 23.11.2011, 15:54.

            Kommentar


            • #36
              Besten Dank, werter bsteinmann!
              J.A.

              Kommentar


              • #37
                Das ist ganz sicher so - es geht auch mehr ums Prinzip. Sterne sind - so dachte ich - für die Gesamtleistung in einem Restaurant und nicht alleine dem Koch persönlich geschuldet. Aber vielleicht täusche ich mich da auch. Es geht mir nur darum nach 6 Wochen bereits 3 Sterne - 2 mit der Option auf den 3. wäre SUBJEKTIV gerecht gewesen.

                Natürlich ist Herr Amador ein excellenter und hervorragender Koch mit viel Kreativität.

                Kommentar


                • #38
                  Ich möchte die Verdienste und Kreativität Herrn Amadors keinersfalls schmällern, aber der ist bei Gott nicht der einzige großartige, begabte, erfindungsreiche Koch in Deutschland.

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von Echolon Beitrag anzeigen
                    Das ist ganz sicher so - es geht auch mehr ums Prinzip. Sterne sind - so dachte ich - für die Gesamtleistung in einem Restaurant und nicht alleine dem Koch persönlich geschuldet. Aber vielleicht täusche ich mich da auch. Es geht mir nur darum nach 6 Wochen bereits 3 Sterne - 2 mit der Option auf den 3. wäre SUBJEKTIV gerecht gewesen.

                    Natürlich ist Herr Amador ein excellenter und hervorragender Koch mit viel Kreativität.
                    Ich kann ihre Argumente vollkommen nachvollziehen, denn es sind auch die Meinigen, auch wenn es andere Beispiele sind. Und erschreckend finde ich den Umgang beider grossen Führer mit diesen Ungereimtheiten, nach dem Motto, wir bzw. ich als Herausgeber bin Unantastbar und wenn ich/wir das so sehen, dann haben gefälligst alle Anderen das genauso zu sehen, denn wir alleine sind Allwissend. Aber vielleicht bezieht man die Einwände in diesem Forum in die zukünftige Arbeit mit ein.

                    Kommentar


                    • #40
                      Werter wi90365!

                      Genau so meinte ich das auch, und nicht auf eine, meine Person bezogen!
                      Wir haben eine großartige Qualität in Deutschland mit tollen Kollegen und verschiedenen Stilrichtungen.
                      Von unserem Nachwuchs ganz zu schweigen!
                      Und genau hierüber sollten wir mehr als Stolz sein, im Sinne einer "Grande Nation";-)!
                      Beste kulinarische Grüße
                      J.A.

                      Kommentar


                      • #41
                        Zitat von J.A. Beitrag anzeigen

                        Und genau hierüber sollten wir mehr als Stolz sein, im Sinne einer "Grande Nation";-)!

                        J.A.
                        Das mit dem Stolz und der Nation liegt uns nicht sonderlich und geht für gewöhnlich schief ;-)!

                        Ball flach halten únd trotzdem Weltmeister werden, die Spanier haben es letztes Jahr vorgemacht :-))

                        Kommentar


                        • #42
                          Besser kann man es nicht ausdrücken! KG Chess
                          Zitat von J.A. Beitrag anzeigen
                          Werter wi90365!

                          Genau so meinte ich das auch, und nicht auf eine, meine Person bezogen!
                          Wir haben eine großartige Qualität in Deutschland mit tollen Kollegen und verschiedenen Stilrichtungen.
                          Von unserem Nachwuchs ganz zu schweigen!
                          Und genau hierüber sollten wir mehr als Stolz sein, im Sinne einer "Grande Nation";-)!
                          Beste kulinarische Grüße
                          J.A.

                          Kommentar


                          • #43
                            Endlich konnten wir es auch einmal zeitlich einrichten, dem Amador einen Besuch abzustatten. Wir sind mit grosser Vorfreude nach Mannheim gestartet und dann doch ein wenig ratlos zurückgekommen. War das die moderne und avantgardistische Küche, von der so viele schwärmten? Oder doch eher die Rückbesinnung auf das Produkt mit wenig Effekthascherei a la Erfort oder Bau? Ich muss gestehen, dass ich bei nur einem Besuch das nicht beantworten kann. Nur zwei Dinge weiss ich genau. Erstens ist auch der Sonnora Freund, als dem ich mich gerne oute, nicht überfordert worden und zweitens ist das Amador ohne wenn und aber eine Reise wert. Menuebesprechung folgt noch. Nur kurz dazu. Es gibt nur noch ein Menue und einige der Gerichte sind hier auch schon ausführlich besprochen worden. Interessantes ist zu dem Thema Wein zu sagen. Die Karte wird konsequent umgebaut und in Zukunft konzentriert man sich ausschliesslich auf spanische Rotweine und deutsche und ein paar spanische Weissweine.

                            Kommentar


                            • #44
                              Schöner Teaser...

                              Kommentar


                              • #45
                                Vor lauter Spannung bleibt mir das Erbelbrot im Halse stecken...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X