Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurant Karr, Langenargen (16 GM)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Restaurant Karr, Langenargen (16 GM)

    Der Bericht mit allen Bildern wie immer auf kuechenreise.com
    http://kuechenreise.com/2014/01/26/r...langenargen-d/


    Der talentierte Mr. Karr: Der Sohn hat die Küche des Restaurants in Langenargen am Bodensee übernommen. Er kocht nun mit viel Talent auf und modernisiert die Küche, bringt frischen Wind in das Restaurant!

    Der Kurzbericht zu unserem Dinner:

    Auf der Karte stehen einige Klassiker sowie das Menü Innovation (bis zu 7 aus 13 möglichen Gängen) zur Auswahl - wir wählen das letztere.

    Der Einstieg ist ein Rindercarpaccio, hier mit Friseesalat und angenehm rezentem 5-jährigem Gouda sowie einem intensiven Olivenöl - gelungen! Das bei 62 Grad zubereitete Stundenei mit Trüffel, Kartoffelschaum und Blattspinat ist klassischer, doch präzise und technisch perfekt zubereitet.

    Die darauf folgende Krustentierbisque mit Jacobsmuschel ist intensiv und komplex. Der Fischgang, ein Steinbutt in einem leicht scharfen Paprikasud, säuerlichen eingelegten Cranberries, süsslichem Pastinakenpüree sowie Schwarzwurzeln, karamellisierten Karotten und geflämter Fettflosse überzeugt uns!

    Nach Maispoularde & Wachtel wird es dann klassisch: Lammrücken mit Lammbratwürstle, Bohnen, Artischocken, Chicorée und Gratin. Doch am Teller keineswegs Rustikalität, sondern eine leichte, modernisierte Variante mit viel Wohlgeschmack!

    Der süsse Abschluss, ein warmer Schokoladekuchen (innen flüssig) mit einem leicht säuerlichen Quark-Gratiné, Schokoladeeis und Schoko-Staub ist vorzüglich!


    Unser Resümee:

    Wir durften so einige Restaurants in der Bodensee-Region besuchen. Da waren grossartige Erlebnisse darunter, doch in der Breite scheint uns das kulinarische Angebot noch immer eher traditionell geprägt.

    Auch daher gefällt uns der „frische Wind“ im Restaurant Karr. Frederik Karr baut auf der Linie seines Vaters auf, doch er modernisiert die Küchenlinie Schritt für Schritt. Und scheint dabei den Spagat zwischen den Erwartungen von Stammkunden und dem Ansprechen neuer Zielgruppen durchaus gut zu meistern.

    Seine Gerichte sind präzise gekocht und basieren auf einer starken technischen und handwerklichen Basis. Sie sind aromatisch intensiv und kombinieren kreativ klassische und moderne Elemente.

    Das Restaurant Karr ist mit 16 GM Punkten / 6 Pfannen ausgezeichent.


    Unser Menü:

    - Amuse - Gruss des Hauses
    - Rindercarpaccio - Pinienkerne, Kresse, Gauda
    - Stunden Ei 62° - Trüffel, Kartoffelschaum, Blattspinat
    - Krustentierbisque & Jacobsmuschel - Estragon
    - Steinbutt - Karotte, Schwarzwurzel, Kartoffel, Pastinake, Paprikasud
    - Maispouldarde & Wachtel - Marone, Sellerie, Spitzkohl, Waldpilze, Dauphine
    - Lammrücken - Lammbratwürstle, Bohnen, Artischocken, Chicoree, Gratin
    - Warmer Schokokuchen - Granité, Passionsfrucht, Mandarine
Lädt...
X