Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stuttgart

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stuttgart

    Liebe Leserinnen und Leser,

    da wir versuchen, Mitte März die Retro-Classics in Stuttgart zu besuchen, habe ich mal ein Zimmer im Althoff reserviert. Jetzt bräuchte ich eine Empfehlung für´s Restaurant. Zur Auswahl standen zunächst Olivo im Steigenberger oder Schloßgarten (f.k.a.Z.). Natürlich wäre ein direkter Vergleich beider am besten, aber das kann ich der Familie schlecht verkaufen. Daher steht ein Samstagmittagmenue im Vordegrund, abends was kleines regionales (indschbätzleneiflagga).

    Habe eben nochmal nachgesehen, Olivo ist wegen einer Abend-Weinveranstaltung auch mittags nicht reservierbar.

    Wer kann Empfehlungen aussprechen ?
    Besonders aufregende Alternativen sind natürlich auch willkommen.


    Besten Dank im Voraus,
    S.
    Zuletzt geändert von Sphérico; 06.03.2014, 17:23. Grund: Olivo geschlossen

  • #2
    Sehr gut schwäbisch mit noch besserer Weinkarte ist das Hotel Anker in Moehringen. Nicht durch das auessere abschrecken lassen. Und unbedingt reservieren. Gleich bei der Messe. Auch nicht weit (10 Minuten per Autobahn) sonst die Linde in Oberboihingen mit noch -ehemm- spektakulärerem Ambiente (und tollen alten Bordeaux für wenig Geld, die perfekt die Kutteln begleiten). http://www.linde-oberboihingen.de/schlemma.php

    Kommentar


    • #3
      Das Restau des Monats Februar hier in unseren Ranglisten war das Smøgen. Leider hatte es bei meinem letzten Aufenthalt in der Hauptstadt geschlossen; allerdings werkelte jemand herum und so durfte ich mir vom Interieur immerhin einen Eindruck verschaffen. Nachdem Marc Müller dieses merkwürdige Interview mit den Stuttgarter Nachrichten von seiner Homepage entfernt hat, wäre es an der Zeit, einen Bericht darüber lesen zu können. Familienfreundlich ist es allemal.
      Schwäbisch/französisches Bistrot, mir sehr angenehme Stimmung, allerdings auch schon einige Jahre nicht mehr dort gewesen: Augustenstüble.
      Und dann bliebe noch: gegrillte blinde Bratwurst im Benz-Stadion und dem VfB Mut für die zweite Liga ( gemeinsam mit Alt-Hanse-Braunschweig) zuwinken

      Kommentar


      • #4
        Der Gusto hatte kürzlich eine Kritik zum Smögen freigeschaltet, las sich ganz interessant und war durchaus positiv im Grundtom.

        Kommentar


        • #5
          Lieber glauer, ich denke mal über den Anker abends nach, zur Übernachtung werden wir aber zu Gunsten des Komforts der präpartalen Gattin bei Althoffs absteigen. Smögen geht eigentlich nicht, da mittags nicht auf und ich bin auch nach dem Interview etwas zwiespältig.
          Habe mir die hiesige Rangliste und und auf den Homepages die Menues angesehen. Ich finde die Preispolitik in S recht selbstbewußt.
          Was meinen Sie zu Yosh (sieht auf der Homepage zudem sehr ansprechend aus) und TopAir ?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
            Lieber glauer, ich denke mal über den Anker abends nach, zur Übernachtung werden wir aber zu Gunsten des Komforts der präpartalen Gattin bei Althoffs absteigen. Smögen geht nicht, da mittags nicht auf.
            Habe mir die hiesige Rangliste und und auf den Homepages die Menues angesehen. Ich finde die Preispolitik in S recht selbstbewußt.
            Was meinen Sie zu Yosh (sieht auf der Homepage zudem sehr ansprechend aus) und TopAir ?
            Sagen wir es mal so, es hat schon seinen Grund, dass ich, ausser alle paar Jahre mal zu Klink und früher mal in die Z-Stube, bei meinen Heimatbesuchen immer in der Linde und im Anker lande (oder im Remstal). Ich bin zu schwäbisch um für sehr gute, aber mich (vermutlich) nicht anrührende * Küche 200+ Euro pro Nase hinzulegen. Ich mag da einigen der Newcomern unrecht tun, aber das lasse ich gerne andere austesten. Kutteln und danach ein Rehragout für zusammen 25 Euro und dazu eine Flasche 90er Vieux Certan für 100 ist da einfach der reizvollere Deal.

            Kommentar


            • #7
              Verstehe schon, glauer. ich hab die beiden zum Essen in jedem Fall auf dem Schirm, vielen Dank nochmal für den Hinweis.
              Ich würde auf jeden Fall einen * und einen Schwob mittags/abends kombinieren...

              Kommentar


              • #8
                Meine Erfahrungen sprechen eher für den Schlossgarten als fürs Olivo.
                Das Yosh ist zwar nett, aber eher noch einen Tick teurer als die anderen S-*er.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
                  Meine Erfahrungen sprechen eher für den Schlossgarten als fürs Olivo.
                  Das Yosh ist zwar nett, aber eher noch einen Tick teurer als die anderen S-*er.
                  Das würde uns gut in den Kram passen, nach dem Mitagessen erstmal auf´s Zimmer. Die Retro-Classic-Messe ist eh erst am Sonntag dran.
                  Wie gesagt finde ich die Stuutgarter Preise im Vergleich zu den mir bekannten eher im mutigen Bereich, liegt vielleicht an Sindelfingen/Zuffenhausen.

                  Danke für die Tipps,
                  MkG, S.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
                    Das würde uns gut in den Kram passen, nach dem Mitagessen erstmal auf´s Zimmer. Die Retro-Classic-Messe ist eh erst am Sonntag dran.
                    Wie gesagt finde ich die Stuutgarter Preise im Vergleich zu den mir bekannten eher im mutigen Bereich, liegt vielleicht an Sindelfingen/Zuffenhausen.

                    Danke für die Tipps,
                    MkG, S.
                    Oder schnell raus ins Remstal zu Malathounis? Keine 20 Minuten. Mal ganz was anderes und die Preise stimmen auch (und man kann noch schnell bei Beurer oder Knauss den Kofferraum füllen).

                    Kommentar


                    • #11
                      Aus Bequemlickeit sind wir mittags doch im Schloßgartenrestaurant gelandet.
                      In Kürze: *- bzw. 15GMP, vegetarisches Menue viel besser als die beiden anderen/klassischen und zudem viel günstiger.
                      Bei den nicht-vegetarischen stimmt aus unserer Sicht das PLV nicht mehr.
                      Fazit: für ein vegetarisches Menue empfehlenswert (P.S. falls à la carte gegessen wird, vorher die Preise klären, sonst werden drei kleine Menuegänge teurer als das ganze Menue und der Service nicht freundlicher; großes dafür Lob an die Direktion für den souveränen Umgang mit ihren Gästen).
                      Einen ausführlichen Bericht versuche ich am WE nachzulegen.

                      Das Hotel: beste Lage, Zimmer nicht allzu groß, aber das beste daraus gemacht, wer kein Wellnesgedöns braucht, eine sehr gute Wahl. Rezeption ausgesprochen freundlich und hilfsbereit, der Hoteldirektor verabschiedete Gäste dort persönlich und fragte (nicht nur uns) nach Zufriedenheit und Verbesserungsmöglichkeiten, sehr lobenswert. Wagenmeister. Deluxe-Zimmer mit Parkblick ab 4./5. Etage buchen. Frühstück angenehm, sehr gutes Obst, Eierspeisen à la carte, kein Riesenbüffet, aber völlig ausreichend (24€).

                      Abends waren wir, da auch nur ein paar Schritte weg, ganz touri-like in der "Alten Kanzlei", Kässchpätzle/Mauldaschä/Fillähpfann, lebhaft, flotter Service, am günstigen Essen nix Wesentliches auszusetzen. War erholsam.
                      Zuletzt geändert von Sphérico; 19.03.2014, 19:23.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
                        Einen ausführlichen Bericht versuche ich am WE nachzulegen.
                        Das wäre sehr erwünscht, denn nach meinem einmaligen Besuch im Prüßmannschlossgarten bin ich ein wenig unsicher, ob sich eine erneute Anreise wirklich lohnt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich würde dort wieder übernachten, aber nicht wieder essen. Die nichtvegetarischen Gerichte fand ich insgesamt etwas schwer und nicht so spannend, daß ich wiederkommen müßte. Zudem spare ich mir dann die Überraschung zuvor auf der Karte garnicht ausgezeichneter à la carte-Fantasiepreise für einzelne Gänge. Mich würde es eher mal ins TopAir ziehen. Aber mich triebe außer der RetroClassic nichts nach Stuttgart.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
                            Aber mich triebe außer der RetroClassic nichts nach Stuttgart.
                            Das ist ein Fehler. Stuttgart wird gerne unterschätzt (zumindest in ausserkulinarischen Belangen).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von glauer Beitrag anzeigen
                              Das ist ein Fehler. Stuttgart wird gerne unterschätzt (zumindest in ausserkulinarischen Belangen).
                              Wie gesagt, subba Schbätzle am Abend, wirklich.
                              Und es war zudem lange Nacht der Museen, das scheint aber in der 37.Schwangerschaftswoche nicht allzu reizvoll zu sein.
                              Leider hat mir der Service im Schloßgartenrestaurant ein bißchen den ersten Tag verdorben.
                              Natürlich böte sich vom Althoffhotel aus auch v.a. Konzert oder Oper an, das ist, wie man so sagt,ja nur einmal umfallen entfernt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X