Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stuttgart

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frab
    antwortet
    Ich habe jetzt hier im Beitrag nur einen meiner beiden Besuche exemplarisch rausgegriffen - bei einem anderen Besuch habe ich das Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat genommen und den Zwiebelrostbraten mit Spätzle probiert, alles ganz gut.

    Davon abgesehen finde ich, dass Stuttgart generell kein ganz einfaches Pflaster ist, wenn man sich rund um den Schlossplatz aufhält und ein gutes Essen unter der Woche zu mittags oder nach der Arbeit sucht. Aber vielleicht war ich schlicht in der falschen Gegend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von Frab Beitrag anzeigen
    mit einer klassischen schwäbischen Küche, anspruchsvoll zubereitet.

    TAGLIARINI IN TRÜFFELRAHM (€14)

    GEBRATENE DORADENFILETS MIT RISOTTO (€27)
    Ob es vielleicht besser gewesen wäre dann auch die klassischen schwäbischen Gerichte zu wählen?



    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Danke für diesen Eindruck Wahrscheinlich holt das Restaurant seine Zielgruppe einfach gut ab - vor allem wenn es gewohnte Küche in gutem Ambiente gibt, ist das ja für viele Menschen eine gelungene Kombination.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Frab
    antwortet
    Jetzt habe ich eine Weile nach dem richtigen Thread gesucht aber, auch mit der Forensuche, keinen Hinweis mehr auf den Goldenen Adler in Stuttgart finden können. Ich dachte ich hätte hier zuerst über ihn gelesen.

    Im Rahmen meiner Arbeit habe ich einen längeren Exilaufenthalt in Stuttgart hinter mir und im Rahmen dessen zwei Mal den Goldenen Adler besucht, ausgezeichnet im Guide Michelin mit dem Bib Gourmand. Der Goldene Adler präsentiert sich sehr modern eingerichtet mit einer klassischen schwäbischen Küche, anspruchsvoll zubereitet. Das Restaurant ist nahezu immer voll, Preis-Leistung und Schwabenländle vertragen sich bekanntlich gut.

    So ganz bin ich aus dem Goldenen Adler nicht schlau geworden - während meine Kollegen schwärmen, fand ich TAGLIARINI IN TRÜFFELRAHM (€14) gut aber der Trüffelgeschmack ist eher dezent und man muss mit Salz nachhelfen. GEBRATENE DORADENFILETS MIT RISOTTO (€27) waren bei mir etwas übergart aber dennoch schmackhaft. Bei den Desserts gab es mit dem OFENSCHLUPFER MIT VANILLESAUCE UND WALNUSSEIS (€7,50) keine großen Überraschungen. Ja, so ganz schlau bin ich aus dem Goldenen Adler nicht geworden - es blitzt hier und da das Können auf aber auf dem empfohlenen Niveau habe ich meine Essen nicht ganz gesehen. Mit Kollegen im Kessel jedoch trotzdem eine Reservierung wert - dabei hilft auch die gute regionale Weinauswahl den ein oder anderen Tropfen zu finden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mohnkalb
    antwortet
    Zitat von malbouffe Beitrag anzeigen
    Im Weißen Schloss des Briefmarkenkönigs?
    Briefmarkenkönig?? Und ist Herr Klink nicht etwas - mit Verlaub - zu voluminös für eine Briefmarke?
    Auf jeden Fall begeistert's mich, wenn solche vergessenen, aber doch köstlichen Klassiker wie die ganze Artischocke (hier mit Sauce Béarnaise und Pfifferlingen) auf der Karte stehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • malbouffe
    antwortet
    Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
    Gestern Mittag habe ich in Stuttgart auf einer Terrasse gemütlich eine prächtige Bretonische Artischocke ausgezutzelt. Saulecker!
    Kulinarische Preisfrage: In welchem Restaurant kann das wohl gewesen sein?
    Im Weißen Schloss des Briefmarkenkönigs?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mohnkalb
    antwortet
    Gestern Mittag habe ich in Stuttgart auf einer Terrasse gemütlich eine prächtige Bretonische Artischocke ausgezutzelt. Saulecker!
    Kulinarische Preisfrage: In welchem Restaurant kann das wohl gewesen sein?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Lieber glauer,

    ganz bestimmt werde ich vor unserem nächsten Besuch auf Sie zurückkommen.
    Dann können wir postnatal (fast) alle Empfehlungen umsetzen

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, subba Schbätzle am Abend, wirklich.
    Und es war zudem lange Nacht der Museen, das scheint aber in der 37.Schwangerschaftswoche nicht allzu reizvoll zu sein.
    Leider hat mir der Service im Schloßgartenrestaurant ein bißchen den ersten Tag verdorben.
    Natürlich böte sich vom Althoffhotel aus auch v.a. Konzert oder Oper an, das ist, wie man so sagt,ja nur einmal umfallen entfernt.
    In der alten Kanzlei Schbaedzla zom Neiflagga? Ganz bestimmt…..
    Aber es gibt wirklich tolle Lokale in der näheren Umgebung, Spitzenwinzer in weniger als 20 Minuten und jede Menge Kultur auch abseits der üblichen Pfade. Und die herrliche Markthalle.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Zitat von glauer Beitrag anzeigen
    Das ist ein Fehler. Stuttgart wird gerne unterschätzt (zumindest in ausserkulinarischen Belangen).
    Wie gesagt, subba Schbätzle am Abend, wirklich.
    Und es war zudem lange Nacht der Museen, das scheint aber in der 37.Schwangerschaftswoche nicht allzu reizvoll zu sein.
    Leider hat mir der Service im Schloßgartenrestaurant ein bißchen den ersten Tag verdorben.
    Natürlich böte sich vom Althoffhotel aus auch v.a. Konzert oder Oper an, das ist, wie man so sagt,ja nur einmal umfallen entfernt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Aber mich triebe außer der RetroClassic nichts nach Stuttgart.
    Das ist ein Fehler. Stuttgart wird gerne unterschätzt (zumindest in ausserkulinarischen Belangen).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Ich würde dort wieder übernachten, aber nicht wieder essen. Die nichtvegetarischen Gerichte fand ich insgesamt etwas schwer und nicht so spannend, daß ich wiederkommen müßte. Zudem spare ich mir dann die Überraschung zuvor auf der Karte garnicht ausgezeichneter à la carte-Fantasiepreise für einzelne Gänge. Mich würde es eher mal ins TopAir ziehen. Aber mich triebe außer der RetroClassic nichts nach Stuttgart.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mohnkalb
    antwortet
    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Einen ausführlichen Bericht versuche ich am WE nachzulegen.
    Das wäre sehr erwünscht, denn nach meinem einmaligen Besuch im Prüßmannschlossgarten bin ich ein wenig unsicher, ob sich eine erneute Anreise wirklich lohnt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Aus Bequemlickeit sind wir mittags doch im Schloßgartenrestaurant gelandet.
    In Kürze: *- bzw. 15GMP, vegetarisches Menue viel besser als die beiden anderen/klassischen und zudem viel günstiger.
    Bei den nicht-vegetarischen stimmt aus unserer Sicht das PLV nicht mehr.
    Fazit: für ein vegetarisches Menue empfehlenswert (P.S. falls à la carte gegessen wird, vorher die Preise klären, sonst werden drei kleine Menuegänge teurer als das ganze Menue und der Service nicht freundlicher; großes dafür Lob an die Direktion für den souveränen Umgang mit ihren Gästen).
    Einen ausführlichen Bericht versuche ich am WE nachzulegen.

    Das Hotel: beste Lage, Zimmer nicht allzu groß, aber das beste daraus gemacht, wer kein Wellnesgedöns braucht, eine sehr gute Wahl. Rezeption ausgesprochen freundlich und hilfsbereit, der Hoteldirektor verabschiedete Gäste dort persönlich und fragte (nicht nur uns) nach Zufriedenheit und Verbesserungsmöglichkeiten, sehr lobenswert. Wagenmeister. Deluxe-Zimmer mit Parkblick ab 4./5. Etage buchen. Frühstück angenehm, sehr gutes Obst, Eierspeisen à la carte, kein Riesenbüffet, aber völlig ausreichend (24€).

    Abends waren wir, da auch nur ein paar Schritte weg, ganz touri-like in der "Alten Kanzlei", Kässchpätzle/Mauldaschä/Fillähpfann, lebhaft, flotter Service, am günstigen Essen nix Wesentliches auszusetzen. War erholsam.
    Zuletzt geändert von Sphérico; 19.03.2014, 19:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Das würde uns gut in den Kram passen, nach dem Mitagessen erstmal auf´s Zimmer. Die Retro-Classic-Messe ist eh erst am Sonntag dran.
    Wie gesagt finde ich die Stuutgarter Preise im Vergleich zu den mir bekannten eher im mutigen Bereich, liegt vielleicht an Sindelfingen/Zuffenhausen.

    Danke für die Tipps,
    MkG, S.
    Oder schnell raus ins Remstal zu Malathounis? Keine 20 Minuten. Mal ganz was anderes und die Preise stimmen auch (und man kann noch schnell bei Beurer oder Knauss den Kofferraum füllen).

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X