Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Burreatos - Leckere Burritos im Herzen von Stuttgart

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Burreatos - Leckere Burritos im Herzen von Stuttgart

    Da ich nun schon das zweite Mal bei Burreatos war, habe ich mir gedacht: Warum schreibst du denn nicht mal über diesen „Imbiss“?
    Nun ist es soweit und ich berichte euch über einen Imbiss (obwohl dieser Titel dem Restaurant nicht gerecht wird), genannt „Burreatos„.

    Imbiss:

    Meiner Meinung nach ist der Begriff „Imbiss“ hier falsch am Platz, denn wenn man einen ersten Blick hineinwirft, so fällt direkt auf, dass dies nichts mehr mit dem Imbissklischee zutun hat.
    Burreatos hat eine sehr moderne Einrichtung mit stylischen Sitzgelegenheiten, sowie innen als auch draußen. Die Theke, wo die Burreatos zubereitet werden, ist modern und alles sieht extrem gepflegt aus.Allgemein, bekommt das Burreatos schon durch die Einrichtung einen Pluspunkt.

    Das Essen:

    Zur Auswahl gibt es 3 verschiedene Fleichsorten (Beef, Chicken und Pork) und zusätzlich noch eine Vegi-Variante.
    Zudem kann man sich zwischen einen Burrito oder einer Bowl entscheiden, was ein ganz normaler Burrito ist nur ohne den Fladen.
    Für diejenigen, die nicht so viel Hunger haben gibt es auch noch die Burriño Variante, also einen kleinen Burrito.

    Den ganzen Bericht können Sie auf meinem Blog StuttgartFoodPlaces betrachten: stuttgartfoodplaces.wordpress.com
    Zuletzt geändert von Hannes Buchner; 12.07.2016, 09:30. Grund: unerlaubter Link

  • #2
    Ja, etwas Vergleichbares gibt es auch hier in Nürnberg. Aber hier wie dort hat es nichts mit dem Thema dieses Forums zu tun. Sie sollten sich einen passenderen Ort suchen, um Werbung für Ihren Blog zu machen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Morchel Beitrag anzeigen
      Ja, etwas Vergleichbares gibt es auch hier in Nürnberg. Aber hier wie dort hat es nichts mit dem Thema dieses Forums zu tun. Sie sollten sich einen passenderen Ort suchen, um Werbung für Ihren Blog zu machen.
      Ich finde die Idee hier zu schreiben grundsätzlich gut. Dennoch sollte der hochmotivierte junge Mann deutlich in sein Portfolio investieren, um mittel- bis langfristig ein noch genaueres Abbild seiner kulinarischen Landschaft herausarbeiten zu können.

      Viele Grüße und eine gute Nacht

      Passepartout

      Kommentar


      • #4
        Gegen Hinweise auf Bericht im eigenen Blog ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden. Der Eindruck der Werbung entsteht, wenn diese Hinweis nicht zum Themenschwerpunkt unseres Forums passt.
        Wie in jeder Gemeinschaft/Gruppe haben es Neulinge nicht immer leicht. Insofern macht es gerade bei den ersten Postings Sinn, genau zu schauen, ob er zur Gruppe passt und diese interessieren könnte, sonst sind Reaktionen, die möglicherweise auf beiden Seiten Kopfschütteln auslesen wahrscheinlich.

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Hilfreichen Worte und ich werde versuchen diese beim nächsten Mal zu beachten.
          Ich denke, dass ich den ganzen Beitrag nicht gepostet war, war ein Fehler meiner Seite, den ich beim Nächsten mal nicht mehr machen werde
          Absofort nurnoch eine Verlinkung ganz am Ende meiner Berichte.

          Mit freundlichem Gruß
          StuttgartFoodPlaces

          Kommentar


          • #6
            Hallo StuttgartFoodplaces,

            Klartext: Niemand in diesem Forum interessiert sich für die zwei Restaurants, die Sie empfehlen. Da gibt es keine Schnittmenge (kann doch jemand, der gerade Abitur gemacht hat, verstehen?). Es ist einfach nicht das Forum für Sie, es sei denn, Sie machen sich einen Spaß daraus, hier zu irritieren. Lassen Sie sich von Ihren Eltern (oder wem auch immer) z.B. in die Wielandshöhe einladen, oder nehmen Sie selbst das Geld in die Hand, dorthin zu gehen, dann bekommen Sie eine Idee davon, worum es hier in diesem Forum geht.
            Zuletzt geändert von HeikeMünchen; 11.07.2016, 20:41.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HeikeMünchen Beitrag anzeigen
              Hallo StuttgartFoodplaces,

              Klartext: Niemand in diesem Forum interessiert sich für die zwei Restaurants, die Sie empfehlen. Da gibt es keine Schnittmenge (kann doch jemand, der gerade Abitur gemacht hat, verstehen?). Es ist einfach nicht das Forum für Sie, es sei denn, Sie machen sich einen Spaß daraus, hier zu irritieren. Lassen Sie sich von Ihren Eltern (oder wem auch immer) z.B. in die Wielandshöhe einladen, oder nehmen Sie selbst das Geld in die Hand, dorthin zu gehen, dann bekommen Sie eine Idee davon, worum es hier in diesem Forum geht.
              Keine Schnittmenge gibt es für mich eher mit anderen hier im Forum...

              Kommentar


              • #8
                Meinten Sie mich, Herr Glauer....

                Kommentar


                • #9
                  Der junge Mann ist 18 (!), interessiert sich für Restaurants und möchte darüber berichten. Das ist per se doch erst mal etwas schönes. Sie müssen auch gar nicht ausschließlich hier in diesem Forum über besternte Restaurants berichten. Viele Berichte gibt es hier zu Restaurants, die mit einem "Bib" prämiert eine sehr gute Küche bieten. Und das gibt es oft zu Preisen, die auch für sehr junge Leute erschwinglich sind. Auch im Bereich von 14-16 Punkte im Gault Millau gibt es Restaurants, die man unbedingt hier im Forum diskutieren sollte.

                  Das ist ein für die Öffentlichkeit lesbares Forum. Wir sollten hier darauf achten, wie wir miteinander umgehen. Das hätte man durchaus auch in einer persönlichen Mitteilung klären können.

                  M
                  Zuletzt geändert von Muck; 12.07.2016, 08:50.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Dominik,

                    erst mal willkommen im Forum! Es soll jetzt nicht nach einem gönnerhaften Welpenschutzbonus klingen, dennoch muss auch ich erst mal sagen, dass ich es toll finde, wenn ein 18-Jähriger sich mit Ambition, Verve und Ernsthaftigkeit der Restaurantthematik widmet.
                    Technisch und gestalterisch erscheint mir Ihr Blog sauber aufgesetzt zu sein, auch wenn das Design sicherlich etwas generisch ist und beim einen oder anderen Gelegenheitsbesucher nicht sofort etwas ganz Spezifisches hängenbleibt. Es könnte sein, dass irgendwann mal jemand wegen des fehlenden Impressums motzt, aber es ist rechtlich auch durchaus nicht völlig klar, ob Sie überhaupt eines haben müssten.

                    Inhaltlich ist es mit Sicherheit schlau, erst mal vom Heimatort auszugehen. Allerdings legen Sie die Latte da auch schon ganz schön hoch. Wenn jemand von „den Besten“ schreibt und dann nur zwei – zudem völlig unbekannte – Adressen auftauchen, wäre es eine Überlegung wert, erst mal mehr Berichte einzustellen, bevor man sich in diese Vergleichsschiene begibt. Das gilt auch für den persönlichen „Beurteilungshorizont“. Außerdem beißt sich dieser „Beste“-Anspruch mit dem anderen formulierten Ziel, Geheimtipps aufzutun. Die besten Restaurants sind – zumal in einer gut erschlossenen Metropole – üblicherweise keine Geheimtipps.
                    Was die Berichte selbst betrifft, spürt man Ihren Anspruch, möglichst viele Aspekte abzudecken und ein möglichst objektives Bild zu zeichnen. Was dabei dann bis jetzt noch etwas auf der Strecke bleibt, ist etwas mehr Substanz in Form von Details zu den Gerichten und Begründungen für Ihr Urteil. Dabei sollten Sie ruhig den Trumpf Ihrer Jugend (oha!) ausspielen und gar nicht erst versuchen, wie ein mit allen Wassern gewaschener Kritiker zu klingen, sondern in eigenen Worten, mit eigenem Zugang darzulegen, wie willkommen Sie sich als Gast fühlen, woran Sie Gerüche und Geschmack erinnern und was dann den Unterschied zwischen „wow“, „ziemlich ok“ und „na ja“ ausmacht.

                    Schließlich die Frage der Passung zu diesem Forum: Ein bisschen skeptisch bin ich da vorerst auch, aber letztlich ist es neben Aspekten, die mit dem oben Genannten zu tun haben, immer auch eine Frage der Felldicke und der Hartnäckigkeit. Tatsächlich würde man zu Ihren beiden bisherigen Berichten wohl im Zweifelsfall sagen, „hm, das interessiert die meisten hier nicht so – zumindest nicht im Kontext dieses Forums“. Aber ich wäre schon durchaus neugierig zu sehen, ob und wie sich Ihr Geschmack und Anspruch weiterentwickeln und – Verzeihung, das klingt jetzt für Sie sicher fürchterlich fremd – was das „mit Ihnen macht“.
                    Wenn es aber darum geht für Ihr Blog zu werben, würde ich eher sagen, dass Sie an anderer Stelle erfolgversprechender um Besucher werben können. Und trotzdem bis dahin vielleicht auch erst noch mal den einen oder anderen Bericht nachlegen.
                    Ach ja: Der Glaubwürdigkeit dient es in der Regel, wenn auch mal ein weniger begeisterter Bericht veröffentlicht wird. Nicht „aus Prinzip“, aber es hilft, das Koordinatensystem kennenzulernen. Was Sie dann ebenfalls evtl. kennenlernen können, wäre allerdings auch unsouveränes Verhalten von Wirten, die sich über reines Lob natürlich niemals beschweren, nun aber plötzlich tausend Gründe finden, warum Sie eigentlich keine Ahnung haben, nicht berechtigt sind zu Kritik etc. etc.

                    Viele Grüße
                    Q.

                    Kommentar


                    • #11
                      Lieber Q, danke für das ausführliche Posting, in diese Richtung wollte ich auch gern argumentieren:
                      Als Neuling mit Berichten zu Restaurants hier aufzuwarten, die keiner von uns kennt, macht es nicht leicht, die Substanz eines Berichts beurteilen zu können. Wenn ein Neuling über ein hier schon häufiger besprochenes Restaurant schreibt, kann man einschätzen, ob sein Bezugsrahmen mit denen des Forums kompatibel ist oder andersherum wenn ein hier bekannter Nutzer über unbekannte Restaurants schreibt, bürgt die Glaubwürdigkeit des Nutzers für die Qualität des Restaurants.
                      Mit beidem kann logischerweise ein neuer Blog - unabhängig vom Alter des Betreibers - nicht aufwarten. Aber ich bin mir sicher, das Feeback wird positiver, je glaubwürdiger unter den oben genannten Kriterien die Berichte sind - ob hier im Forum oder auf dem Blog.

                      Kommentar


                      • #12
                        Werter Quartalsesser,

                        auch ich möchte mich bei Ihnen für Ihren differenzierten Beitrag bedanken. Mittlerweile habe ich mich bei Stuttgartfoodplaces für meinen doch recht harschen Ton per PN entschuldigt und hoffe, dass er sich das Feedback hier anschaut.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Matthias85 Beitrag anzeigen
                          Der junge Mann ist 18 (!), interessiert sich für Restaurants und möchte darüber berichten. Das ist per se doch erst mal etwas schönes. Sie müssen auch gar nicht ausschließlich hier in diesem Forum über besternte Restaurants berichten. Viele Berichte gibt es hier zu Restaurants, die mit einem "Bib" prämiert eine sehr gute Küche bieten. Und das gibt es oft zu Preisen, die auch für sehr junge Leute erschwinglich sind. Auch im Bereich von 14-16 Punkte im Gault Millau gibt es Restaurants, die man unbedingt hier im Forum diskutieren sollte.

                          Das ist ein für die Öffentlichkeit lesbares Forum. Wir sollten hier darauf achten, wie wir miteinander umgehen. Das hätte man durchaus auch in einer persönlichen Mitteilung klären können.

                          M

                          Hallo M,

                          danke für deine aufbauenden Worte.
                          Zum Teil verstehe ich die Ansichtsweisen der Anderen, zum Beispiel, dass so etwas nicht in dieses Forum gehört. Demnach werde ich nichtmehr alle Berichte hochladen, sondern nurnoch die, von denen ich selber überzeugt bin, dass diese hier Anklang finden könnten

                          Durch dein Kommentar weiß ich jedoch auch, dass hier denke ich mal die meisten Forenmitglieder offen für neue Dinge sind, solang sie im Bereich der Gastronomiekritik bleiben.

                          Gruß,
                          Dominik

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von quartalsesser Beitrag anzeigen
                            Hallo Dominik,

                            erst mal willkommen im Forum! Es soll jetzt nicht nach einem gönnerhaften Welpenschutzbonus klingen, dennoch muss auch ich erst mal sagen, dass ich es toll finde, wenn ein 18-Jähriger sich mit Ambition, Verve und Ernsthaftigkeit der Restaurantthematik widmet.
                            Technisch und gestalterisch erscheint mir Ihr Blog sauber aufgesetzt zu sein, auch wenn das Design sicherlich etwas generisch ist und beim einen oder anderen Gelegenheitsbesucher nicht sofort etwas ganz Spezifisches hängenbleibt. Es könnte sein, dass irgendwann mal jemand wegen des fehlenden Impressums motzt, aber es ist rechtlich auch durchaus nicht völlig klar, ob Sie überhaupt eines haben müssten.

                            Inhaltlich ist es mit Sicherheit schlau, erst mal vom Heimatort auszugehen. Allerdings legen Sie die Latte da auch schon ganz schön hoch. Wenn jemand von „den Besten“ schreibt und dann nur zwei – zudem völlig unbekannte – Adressen auftauchen, wäre es eine Überlegung wert, erst mal mehr Berichte einzustellen, bevor man sich in diese Vergleichsschiene begibt. Das gilt auch für den persönlichen „Beurteilungshorizont“. Außerdem beißt sich dieser „Beste“-Anspruch mit dem anderen formulierten Ziel, Geheimtipps aufzutun. Die besten Restaurants sind – zumal in einer gut erschlossenen Metropole – üblicherweise keine Geheimtipps.
                            Was die Berichte selbst betrifft, spürt man Ihren Anspruch, möglichst viele Aspekte abzudecken und ein möglichst objektives Bild zu zeichnen. Was dabei dann bis jetzt noch etwas auf der Strecke bleibt, ist etwas mehr Substanz in Form von Details zu den Gerichten und Begründungen für Ihr Urteil. Dabei sollten Sie ruhig den Trumpf Ihrer Jugend (oha!) ausspielen und gar nicht erst versuchen, wie ein mit allen Wassern gewaschener Kritiker zu klingen, sondern in eigenen Worten, mit eigenem Zugang darzulegen, wie willkommen Sie sich als Gast fühlen, woran Sie Gerüche und Geschmack erinnern und was dann den Unterschied zwischen „wow“, „ziemlich ok“ und „na ja“ ausmacht.

                            Schließlich die Frage der Passung zu diesem Forum: Ein bisschen skeptisch bin ich da vorerst auch, aber letztlich ist es neben Aspekten, die mit dem oben Genannten zu tun haben, immer auch eine Frage der Felldicke und der Hartnäckigkeit. Tatsächlich würde man zu Ihren beiden bisherigen Berichten wohl im Zweifelsfall sagen, „hm, das interessiert die meisten hier nicht so – zumindest nicht im Kontext dieses Forums“. Aber ich wäre schon durchaus neugierig zu sehen, ob und wie sich Ihr Geschmack und Anspruch weiterentwickeln und – Verzeihung, das klingt jetzt für Sie sicher fürchterlich fremd – was das „mit Ihnen macht“.
                            Wenn es aber darum geht für Ihr Blog zu werben, würde ich eher sagen, dass Sie an anderer Stelle erfolgversprechender um Besucher werben können. Und trotzdem bis dahin vielleicht auch erst noch mal den einen oder anderen Bericht nachlegen.
                            Ach ja: Der Glaubwürdigkeit dient es in der Regel, wenn auch mal ein weniger begeisterter Bericht veröffentlicht wird. Nicht „aus Prinzip“, aber es hilft, das Koordinatensystem kennenzulernen. Was Sie dann ebenfalls evtl. kennenlernen können, wäre allerdings auch unsouveränes Verhalten von Wirten, die sich über reines Lob natürlich niemals beschweren, nun aber plötzlich tausend Gründe finden, warum Sie eigentlich keine Ahnung haben, nicht berechtigt sind zu Kritik etc. etc.

                            Viele Grüße
                            Q.
                            Hallo Q.,

                            vielen vielen Dank für die Zeit die du dir genommen hast um mir einen Kommentar da zu lassen.
                            Die Kritik an dem Design meines Blogs schließe ich mich vollkommen an, denn ich weiß, dass ich daran noch sehr viel arbeiten muss (Ich habe den Blog auch erst vor ca. einer Woche erstellt, als persönliches Projekt).
                            Ich finde es schade, dass man doch so einige "herablassende" Kommentare, wie die von HeikeMünchen bekommt bloß weil man 18 Jahre alt ist.
                            Ich weiß, dass ich der Jüngste in diesem Forum bin (mit sicherheit), jedoch so über jemanden zu schreiben finde ich nicht angebracht. Mir ist vollkommen bewusst, dass ich nicht auf eurem Niveau schreiben und bewerten kann, doch ich denke ich kann doch schon über so einiges Berichten, denn ich bin schon sehr weit herumgekommen für mein Alter und ich möchte auch, dass dies geschätzt wird
                            Der Teil mit meinem "Slogan" "Die Besten Restaurants im Ländle" ja, was soll ich dazu sagen.. dein einwurf ist durchaus berechtigt, aber versuch es so zu sehen. Es ist eben nur eine Rangliste, eine Art die Restaurants in Stuttgart und Umgebung zu bewerten; dies basiert nun eben auf meine "Empfindungen".

                            Das mit der Jugendsprache werde ich versuchen mal einzubringen und schaue wie es mir dann gefällt

                            Nochmals vielen Dank für deine zum Teil aufbauenden Worte und ich hoffe ich werde dich öfters unter meinen Berichten lesen können und ich hoffe auch, dass sich mein Geschmack und Anspruch in eurem Sinne zum positiven entwickelt.

                            Gruß,
                            Dominik.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo StuttgartFoodPlaces,

                              mit Ihrem Alter hat mein Feedback überhaupt nichts zu tun. Habe einige Familienmitglieder, die genau in Ihrem Alter sind. Daher nehme Ich Sie auch sehr ernst und weiß auch, dass man durchaus Intelligenz und Know how von Menschen in Ihrem Alter erwarten kann. Gerade nicht: der ist ja erst 18 Jahre alt ... Herablassend war das nun wirklich nicht. Sondern nur: ich nehme Sie ernst! Sie können entsprechende Restaurants recherchieren und bewerten! Testen Sie! Man kann dann viel entdecken.
                              Zuletzt geändert von HeikeMünchen; 12.07.2016, 21:43.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X