Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwarzwaldstube***, Baiersbronn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • feinfisch
    antwortet
    Zitat von Budi Beitrag anzeigen
    Damit die Frage nicht untergeht und weil sie mich immernoch genauso brennend interessiert...

    Lieber Budi,

    fragen kostet nichts! Bestimmt sind die Plätze an den Fenstern aber besonders beliebt und deshalb wahrscheinlich oft an Dauerstammgaeste und Frühbucher vergeben. Ansonsten Kompliment für ihren Bericht. Genau so kennen und lieben auch mein Mann und ich seit vielen Jahren die Schwarzwaldstube...und finden trotz aller Begeisterung für die Schwarzwaldstube andere Küchen z.B. von Jörg Sackmann inspirierter. Aber eben alles zu seiner Zeit. Wie steht es so schön im aktuellen Gusto geschrieben: "Hier (bei Wohlfahrt) wird Teller für Teller sehr schnell klar, dass man die Dinge zwar ganz anders, aber keinesfalls besser machen kann." Dem ist finde ich nichts hinzuzufügen.

    KG, feinfisch
    Zuletzt geändert von feinfisch; 09.04.2010, 15:35.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Zitat von Budi Beitrag anzeigen
    Malso nebenbei:
    Wenn Sie bei Wohlfahrt reservieren, fragen Sie dann eigentlich ob Sie einen Fensterplatz bekommen können?
    Damit die Frage nicht untergeht und weil sie mich immernoch genauso brennend interessiert...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    @Budi
    Ich stimme Ihnen Ihren Ausführungen vollkommen zu. Es gibt Köche die sind "Anfängertauglich" und andere eher weniger, was nicht eine Wertung der Küchenleistung darstellen soll. Die Schwarzwaldstube gehört imho zur ersten Kategorie, wo auch das erste grosse Essenserlebnis direkt überzeugen kann. Andere Köche erschliessen sich imho erst zur Gänze, wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat. Dann sind die Erlebnisse dort aber umso beeindruckender.

    @Knurrhahn
    Noma steht auf jeden Fall in diesem Sommer noch auf dem Programm, ich konnte leider damals nicht mitcrawlen

    Einen Kommentar schreiben:


  • knurrhahn
    antwortet
    Zitat von Kimble Beitrag anzeigen
    Daher interessieren mich momentan mehr neue und spannende Essenserlebnisse, als Klassik, egal in welcher Perfektion.
    werter kimble,
    ihnen kann ohne probleme geholfen werden,fahren sie nach kopenhagen ins nome und sie finden was sie suchen,eine spannende köche ohne immer in perfektion zu erstarren.
    kg knurrhahn

    ps.bericht zum noma noch in arbeit ,mein besuch ist erst eine woche her und ich muß ihn erst mal setzten lassen um darüber zu berichten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Kann ich ebenfalls nachvollziehen.
    Bei mir war Wohlfahrt aber der erste ***-er. Ich glaube aber, dass um avangardistisch experimentelle Spitzenküche auszuprobieren und auch völlig zu verstehen, erst einmal notwendig ist die klassische Küche in seiner Perfektion zu studieren.

    Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, nur für mich muss man erst einmal diese Restaurants abklappern - ein Anfänger würde absolut überfordert mit einem 25-Gänge-Wissler Menü sein und gar nicht so viel davon haben, weil einfach ein gewisser Horizont fehlt - verstehen Sie was ich meine?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    Zitat von Budi Beitrag anzeigen
    ....habe ich schon erwähnt, dass ich 40min. von Baiersbronn entfernt wohne?
    o.k., dann habe ich keine Fragen mehr

    PS
    Mein Urteil dazu mag auch der Essensfrequenz geschuldet sein. Angesichts meiner vielen Restaurantbesuche in diesem Jahr, ist mein Bedarf an Klassik derzeit gesättigt, da unterhalb der Top-Restaurants (wie im anderen Thread erwähnt) doch viel klassisch gekocht wird. Daher interessieren mich momentan mehr neue und spannende Essenserlebnisse, als Klassik, egal in welcher Perfektion.
    Zuletzt geändert von Kimble; 08.04.2010, 22:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Hmm ok nachvollziehbar.





    ....habe ich schon erwähnt, dass ich 40min. von Baiersbronn entfernt wohne?

    Einen Kommentar schreiben:


  • ossobuco
    antwortet
    Auch von mir, vielen Dank für den Bericht.
    Ich finde das Menü persönlich schon ansprechend. Ich habe aber zur Zeit auch eine Schwäche für die klassische französische Küche und probier mich auch selber immer öfter daran (natürlich nicht in einer Perfektion wie H.W.) Besonders bei den Desserts läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    grüße
    ossobuco

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    Mich stört nichts an ihrem Bericht, um das klarzustellen, ich persönlich finde das Menü nur eher langweilig. Das soll keine Kritik an der zweifelsohne grandiosen Kochkunst in Baiersbronn sein, nur würde ich dafür (im Gegensatz zu manch anderem Restaurant) derzeit keine 500 km für ein Mittagessen fahren wollen.

    Ich will aber hier auch nicht unbedingt eine neue Diskussion Moderne vs. Klassik anzetteln, nur mich persönlich würde eine Besuch momentan nicht so reizen (wobei ich zweifelsohne einkehren würde, wenn ich dort sowieso in der Nähe wäre).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Mich würde jetzt aber doch einmal interessieren, was Sie an dem Bericht, der durchweg positiv ist und den Gerichten/ Bildern stört?

    Meinem Besuch nach gibt es absolut nichts auszusetzen an der Schwarzwaldstube. Die Gerichte waren so einzigartig, dass ich heute noch mich genaustens an jedes Gericht uns seinen Geschmack erinnern kann, wenn ich mir die Fotos anschaue.

    Ich fand es jedenfalls so gut, dass ich für Juni wieder vorreserviert habe.

    Malso nebenbei:
    Wenn Sie bei Wohlfahrt reservieren, fragen Sie dann eigentlich ob Sie einen Fensterplatz bekommen können?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kimble
    antwortet
    @Budi
    Zunächst einmal Danke für den Bericht (und auch die anderen Berichte). Auch wenn es manche Leute nicht wahr haben wollen, so sagt ein Foto oft mehr als 1000 Worte. Von daher auch Danke für das bebilderte Update aus Baiersbronn. Allerdings muss ich mich (wie immer ) IFS anschliessen, dass der Bericht und die Bilder die Schwarzwaldstube eher tiefer auf meiner Planungsliste für 2010 sinken lassen. Da gibt es andere anstehenden Besuche, die ich deutlich spannender finde.

    PS
    Der andere Schwarzwaldstuben-Thread ist übrigens schon gigantische 2 Wochen alt, insoweit könnte ein Mod das vielleicht zu Einem zusammenfügen.
    Zuletzt geändert von Kimble; 08.04.2010, 21:58.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Gut wenn das im Forum hier so die Art ist, dann werde ich dies in Zukunft so machen.
    In anderen Foren ist dies eher unerwünscht, vor allem wenn der Thread schon über ein Jahr alt ist.
    Da es hier aber um Restaurantimpressionen geht, leuchtet das Anhängen ein.

    Das ich jemanden durch das "Knipsen" gestört habe, glaube ich weniger, da in der Schwarzwaldstube die Tischabstände 1) sehr großzügig berechnet sind und ich 2) selbstverständlich ohne Blitz nur fotografiere.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zeitblom
    antwortet
    Zunächst einmal vielen Dank an Budi für den schönen Bericht. Zum Thema Fotos im Restaurant: Diese Woche haben wir schon gehört, dass es Forumsmitglieder gibt, die sich daran stören würden, wenn 5 Blogger an einem Tisch gleichzeitig damit anfangen zu knipsen.

    Fotos, bei denen der Service eine Tischgesellschaft knipst, können m.E. störender sein.

    Zitat von Budi Beitrag anzeigen
    ich habe den anderen Thread durchaus bemerkt, nur wollte ich au Grund des "in-sich-geschlossenen-Artikels" mit Bildern, nicht einfach meinen Artikel an den Thread hängen.
    einen solchen Bericht an einen bestehenden Thread anzuhängen hat bisher eigentlich sehr gut funktioniert und ich würde mich freuen, wenn wir das in Zukunft wieder machen würden.

    @ifs2008 Bei der Beschreibung des Desserts musste ich an den Apfel des von Ihnen bereits genannten Pre Catelan denken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Budi
    antwortet
    Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Hallo Budi,

    vielen Dank für Ihren schönen Berichte und herzlich Willkommen im Forum. Nur eine Bitte, wenn wir schon einen Thread haben nutzen Sie diesen doch auch.

    Schnecke

    P.S. Das Bild vom Hasen gleicht dem Bild der Rehmedaillons aus dem Kochbuch von 98.
    Hallo,

    ich habe den anderen Thread durchaus bemerkt, nur wollte ich au Grund des "in-sich-geschlossenen-Artikels" mit Bildern, nicht einfach meinen Artikel an den Thread hängen.
    Alle 3 Restaurantartikel habe ich schon vor kürzerer Zeit geschrieben und wollte sie diesem Forum nicht vorenthalten.

    @ifs2008:
    Schloss Berg steht bei mir neben dem Vendôme ganz oben auf der Liste!
    Was stört Sie denn an den Gerichten?
    Klar, man kann die Gerichte nicht z.b. mit Wissler vergleichen, jedoch sind das für mich jediglich andere Stilmerkmale.
    Wohlfahrt ist eben klassischer orientiert, dies jedoch in Perfektion. Die Gerichte waren alle aufs äußerste in sich stimmig und durchdacht.
    Die Zuckerperle war auch hier schon nicht mehr auf der Karte. Wir bekamen sie trotzdem, da wir Herrn Fischer von dem GM-Bericht über das Dessert erzählten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ifs2008
    antwortet
    Wenn sie solche Desserts noch nie gesehen haben, empfehle ich eine Reise ins Aqua, pre catalan oder nach schloss berg. Insbesondere im letztgenannten restaurant gibt es auch eine schwarzwälder mit sehr sehr ähnlichen Elementen. Nur eben schon länger...
    Wenn ich mir die Gänge so betrachte, dann reizt es mich irgendwie wenig dahin zu fahren, hmmm...

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X