Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EssZimmer fine dining

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EssZimmer fine dining

    wird laut Käfer-PM das im Februar kommenden Jahres neu eröffnende Gourmetrestaurant der Käfer-Gruppe in der BMW-Welt heißen. Der Küchenstil wird in typischer Gastro-PR Attitude als " klassisch französisch mit ganz eigener Interpretation" angekündigt. Mit 60 Plätzen wird das Restaurant eine eher stattliche Größe aufweisen.

    Ab kommenden Samstag starten schon einmal die übrigen Cafés, Snack-Bars und Brasserien in der BMW-Welt neu - sämtlich unter Käfer-Regie.

    Auch im Käfer-Stammhaus gab es - nahezu unbemerkt und weitgehend geräuschlos - einen der dort seltenen Wechsel am Herd: Volker Eisenmann hat sich (oder wurde) unternehmensintern anderen Aufgaben (Qualitätsmanagement, Food-Scouting) zugewandt; mit Werner Seeber steht seit August nun ein Südtiroler als alleiniger Küchenchef am Herd, mit Stationen bei Winkler, Jürgens und Bobby Breuer selbst. Seeber war allerdings schon zu vor im Stammhaus der Käfers in Bogenhausen am Herd tätig, ist also dort kein Neuling.

    Mal sehen, was kommt. Wir werden bei Gelegenheit berichten.

    KG
    Besseresser

  • #2
    Mit dem Namen hat an sich ja was richtig Wildes und Neues ausgedacht. Stichwort Salzburg usw.
    Und "fine dining" will ja auch jedes Lokal jenseits von Pommes Schranke heißen...
    Witziger wäre "EssKlasse", das hat sich BMW aber dann wohl doch nicht getraut ;-)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
      Mit dem Namen hat an sich ja was richtig Wildes und Neues ausgedacht. Stichwort Salzburg usw.
      Und "fine dining" will ja auch jedes Lokal jenseits von Pommes Schranke heißen...
      Witziger wäre "EssKlasse", das hat sich BMW aber dann wohl doch nicht getraut ;-)
      Dachte gerade genau das gleiche... ;-)

      Kommentar


      • #4
        Ja, der Name sprüht ja nicht gerade vor kreativität... Ob in Salzburg, im Berilner Adlon oder an ein paar anderen Plätzen - das eine oder andere Esszimmer gibt's schon... Wenn auch keines - Achtung Alleinstellungsmerkmal - mit dem gleichfalls kreativen Beinamen "fine Dining" ;-)

        Ist das jetzt die zukünftige Wirkungsstätte von Bobby Bräuer? Der hingegen ist - anders als der Restaurantname - durchaus Einzigartig!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von kuechenreise Beitrag anzeigen
          Ist das jetzt die zukünftige Wirkungsstätte von Bobby Bräuer? Der hingegen ist - anders als der Restaurantname - durchaus Einzigartig!
          So ist es angekündigt.

          KG
          Besseresser

          Kommentar


          • #6
            Liebe Forumsleser,

            ich wäre nächste Woche vor Ort, habe aber, da die meiste Zeit nahe Salzburg (kurzer Bericht folgt), nur einen Ausgeh-Abend in München.
            Nun bin ich nach Durchsicht der Bräuerschen Karte ob Inhalt und Preisgestaltung (das 4-Gang läge wohl bei 90-110€, Weine Einzelhandelspreis mal Faktor 3/3,2) nicht sicher, ob ich ein "mehr" an Investition lieber neben der Aral oder in Perl anlege und in München "nur" ins Tramin (70€) gehe. Beide Optionen hätte ich offen.
            Eigentümliche Sorgen, gewiß, aber Ihre Meinung (ob Bräuer oder Tramin) interessiert mich.
            Besten Dank im Voraus,

            MkG, S

            P.S. nach abermaliger Durchsicht der Tramin-Kommentare im "Les Deux"-Thread sehe ich doch eine Stimmung, die auch meiner Tendenz in Richtung Olympiapark entspricht. ...und einer aus dem Forum muß es ja machen
            Zuletzt geändert von Sphérico; 06.03.2013, 21:14. Grund: P.S.

            Kommentar


            • #7
              Lieber Spérico,

              Sie müssen sich nicht "opfern"; wenn ich recht erinnere, hat der werte Mohnkalb schon für den Monat März reserviert. Wir selbst wollen noch ein wenig zuwarten, um der Küche mehr Zeit zu geben. Zugegeben, die Preisgestaltung scheint ambitioniert, für München aber nicht untypisch. Ich erzähle Ihnen da ja nichts neues.

              Eigentlich hatte ich mich sehr auf das neue Esszimmer gefreut, insgesamt will der Funke aber nicht so recht überspringen. Weder die Einrichtung noch die Menuekarten locken; und bei der angeschriebenen Weinbegleitung agiert einmal mehr die Mutlosigkeit. Schade!

              Ist jemandem bekannt, welcher Maitre das Esszimmer leitet? Etwa der sympathische Herr Glüer? Oder leitet er nur die Sommelerie des Hauses?

              Dürfte ich - wie Sie - wählen, würde ich die Herren Kieffer und Rappenglück besuchen. Fragen Sie mich nicht warum, es ist ein bloßes Bauchgefühl; denn auch im Les Deux waren wir noch nicht. Der Adler in Rosenberg übernächstes Wochende geht erst einmal vor.

              KG
              Besseresser

              P.S. Bei unserem Besuch in Aschau zu Beginn des Jahres haben wir die Herren Kieffer im Service schmerzlich vermisst; der Filius des Haus im Urlaub, leistete der Rest der personell stark veränderten Servicemanschaft "nur" exzellenten Dienst nach Vorschrift. Charme und Seele wie ehedem: Fehlanzeige. Der neue junge Patissier allerdings begeisterte mit einem charmant lustspendenden Datteldessert, das derzeit noch immer breiten Raum in meiner kulinarischen Hirnhälfte einnimmt.

              Kommentar


              • #8
                ...oder Sie besuchen das Elbacher Gütel! In dem charmanten kleinen Haus kocht nun seit Mitte des Monats Dieter Maiwert in bewährt schöner Manier und mit gutem PLV.

                KG
                Besseresser

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von besseresser Beitrag anzeigen
                  Eigentlich hatte ich mich sehr auf das neue Esszimmer gefreut, insgesamt will der Funke aber nicht so recht überspringen. Weder die Einrichtung noch die Menuekarten locken; und bei der angeschriebenen Weinbegleitung agiert einmal mehr die Mutlosigkeit.
                  Genauso, lieber besseresser, war es bei mir, als ich nach Eröffnung Bilder und Karte auf der Homepage sah. Zudem, ich gehe ja doch mit recht hohen Errwartungen hin, die dann vielleicht enttäuscht werden.
                  Les Deux hatten wir ja beim letzten M-Besuch, ohne Fehl und Tadel, ein bißchn brav noch die Küche. Es sollte diesmal was anderes im Stadtgebiet sein, und gerne nicht Tantris, 181, Dallmayr, Atelier oder Königshof... Deshalb bin ich immer noch uneins, ob doch aus Neugier ins Esszimmer oder trotz Service ins recht günstige Tramin.

                  MkG, S.

                  Kommentar


                  • #10
                    Tramin, ohne Zweifel! Hervorragend derzeit, und keinerlei Serviceschwächen...

                    Kommentar


                    • #11
                      Lieber ifs,

                      Tramin schlägt derzeit Neugier auf Esszimmer ? Waren Sie in den letzten Monaten im Tramin und könnten Sie vielleicht noch ein paar Details zur letzten Diskussion Service und Küchenstil nachreichen ?
                      Ich wäre hierfür sehr dankbar, da für mich als am Mittwoch drei Personen Einladender der Menuepreisunterschied ja schon relevant ist und meine Mittel nicht als unbegrenzt bezeichnet werden können.

                      Danke im Voraus,
                      MkG, S.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X