Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atelier, Bayerischer Hof

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich hätte es ja gerne besucht und würde mich über das Essen äußern aber mir kommen nun zum zweiten Mam die Ferien im August in den Weg. Ein drittes Mal war ich nur noch zum Oktoberfest da aber da war mir ausnahmsweise nicht der Sinn nach schön essen gehen.

    Nicht mehr und nicht weniger. Nicht jeder meiner Posts ist kritisch gemeint.

    Kommentar


    • Dann arbeiten Sie doch vielleicht mal an Ihrer Performance: Selbstbild vs. Fremdbild!

      Kommentar


      • Vielen Dank, lieber Merlan. Kommentieren muss ich persönliche Angriffe glaube ich nicht und jetzt zurück zum Thema.

        Kommentar


        • Zitat SZ:

          "Recht positiv ist die Lage dafür im Drei-Sterne-Restaurant Atelier des Hotels Bayerischer Hof. Gerade erst ist es gelungen, die viel gelobte Restaurantleiterin Barbara Englbrecht von Dallmayr zu übernehmen. "Darüber freuen wir uns sehr", sagt Hotelchefin Innegrit Volkhardt. Englbrecht wird nun den Sommelier Jochen Benz entlasten, der die Tätigkeit des Gastgebers zeitweise mit übernommen hatte."

          Jetzt verstehe ich auch, warum Frau Englbrecht uns beim Gourmetclubabend im Dallmayr mit "Bis bald" verabschiedete ....

          Kommentar


          • Ich habe mir auch schon sowas gedacht... schade, dass im gleichen Artikel das engültige Aus für das Restaurant im Königshof bekannt gegeben wird und die Suche nach einem Ausweichquartier nicht erfolgreich war.

            Kommentar


            • Ja, schon gut, dass das Atelier immer besser wird, aber andere gute Sternerestaurants sollten auch mehr werden.... Und dass es wirklich kein Pop Up für den Königshof gibt, das ist doch wirklich kaum zu glauben! Der Neubau kostet eine gute Stange Geld, da kann man doch auch ins Restaurant investieren. Andere machens vor!

              Kommentar


              • Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
                Ich habe mir auch schon sowas gedacht... schade, dass im gleichen Artikel das engültige Aus für das Restaurant im Königshof bekannt gegeben wird und die Suche nach einem Ausweichquartier nicht erfolgreich war.
                Was steht denn genau im SZ Artikel? Also ich war ja erst letzte Woche mal wieder da :-) da hat mir Simon Adam erzählt, dass es noch nicht endgültig ist und die Familie Geisel noch an einer Lösung arbeite.

                EDIT: Hab gerade in den Königshof Beitrag gekuckt, daher geklärt.

                Kommentar


                • Jetzt ist es nochmal amtlich vom Bayerischen Hof bestätigt: Barbara Englbrecht wird Restaurantleiterin im Atelier.
                  „Ich freue mich sehr mit Jan Hartwig, Jochen Benz und dem restlichen Team die Zukunft eines der aufstrebendsten Restaurants dieser Zeit mitzugestalten.“

                  Kommentar


                  • E


                    in sehr ähnliches Menü wie Junggaumen hatte ich Anfang des Jahres im Atelier, und auch mit ähnlichen Eindrücken. Ein paar Gänge herausgegriffen:


                    Sehr schön die Petit Fours, hier ein Daidas-Baiser mit Fjordlachstatar und ein Profiterole mit Kalbstafelspitz. Schade, dass der Champagner kohlensäurearm ist und wie an einem der Vortage geöffnet schmeckt.


                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: muenchen-atelier09.jpg
Ansichten: 1
Größe: 57,5 KB
ID: 61415
                    Ein gutes Beispiel für die Küche von Jan Hartwig: Lokaler Bezug - hier die Garnelen aus Bayern, welche die Basis des gerichtes sind. Aufwändig und filigran konstruiert, um ein Tatear aus diesen wird Chiorzo und ein Rinderfilet-Carpaccio gehüllt. Vielfältige Geschmäcker - das Ganze wird ergänzt mit Tpufen aus Cocktailsauce, Salzmandel, Chiorizo, Nori-Alge, darauf ein Cracker aus Krustentiermayonaise. Klar und intensiv - ergänzt wird das Gericht mit einem Krustentiergelee, tiefgründig und klar, und intensiv im Geschmack wie auch einige der anderen Komponenten, aber perfekt aufeinander abgestimmt!



                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: muenchen-atelier12.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,0 KB
ID: 61416

                    Schweinekinn in Schnittlauchud mit Kartoffeln, darauf eine Scheibe Lardo, dann N25 Kaviar - wunderbar!

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: muenchen-atelier13.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,4 KB
ID: 61417
                    Ein traumhaftes Highlight das Kalbsbries (wunderbar kross) mit Wirsing und einer Kapern-Rosinensauce!

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: muenchen-atelier15.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,4 KB
ID: 61418
                    Nach dem "Radler" vor dem Hauptgericht dann eine mild geräucherte Challansente, dau wieder diverse Tupfen und Kleinigkeiten (Blutwurst, Rote Beete, Meerrettich, Feige, Parmesanchip) und ein tiefgründiger Entenfonds.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: muenchen-atelier16.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,1 KB
ID: 61419
                    Tallegio, darauf eine Capoccollo-Wurst und ein Schüttelbrotchip mit Blüten, kombiniert mit einer Barolosauce und Maroni. Erneut durchaus intensive, sehr klare Geschmäcker, welche zu einem grossartigen Gesamtbild zusammengesetzt werden.

                    Alles in allem, grosser Genuss, und schön, dass München jetzt ein drei Sterne Restaurant hat!

                    Der volle Bericht mit allen Bildern am Blog: https://kuechenreise.com/2018/08/19/...er-muenchen-d/
                    ​​​​​​​







                    Kommentar

                    Lädt...
                    X