Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Essigbrätlein - Nürnberg - ** / 18 GM - A. Köthe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Gelegenheit das Essigbrätlein aufzusuchen ergab sich durch Zufall.

    Dies war der mindestens dritte Besuch im Haus und er war wie immer sehr gut. Dies ist halt eine moderne Gemüseküche, die auch mehr als zwei bis drei Aromen kombiniert. Mir gefällt das sehr. Und so finde ich auch sollte Küche gesehen werden, hier sind tierische Produkte eher eine Beilage.

    herausgreifen möchte ich zwei Gänge, die auch schon beschrieben wurden. Zum einen ist dies der Saibling mit Karotte, wobei dem ja eher süßlichen Duo mit Sanddorn ein spannender bitterer Partner gegenüber gestellt wurde. Dies perfekt abzustimmen gelingt nicht jedem, hier gelingt dies hervorragend bis auf die Tatsache das ein etwas dünner aufgeschnittener Saibling ein vielleicht noch aromatischeres Gericht ergeben hätte.
    Und dann ist da der Lauch den ich in zwei Varianten bekam, im "verkohltem" Zustand finde ich Ihn nicht Lauchig genug da hilft auch die Herstellung der texturellen Länge durch den Hafer im Brei nicht, ich erhielt dazu noch einen Teller gedämpften Lauchringe dieser hatte leider zuviel Biss und zu wenig frische. Aber dies wahr dann auch der einzige Kritikpunkt den ich an diesem Abend im Essigbrätlein hatte.

    Das Essigbrätlein bietet weiterhin einen sehr eigenständigen Küchenstil, ich sehe sogar wesentliche zu einem Konzept wie dem NH&S da es sich um eine klar austarierte am besten Produkt orientierte Küche handelt.
    Ich verstehe durchaus das diese Küche nicht jeden Geschmack trifft, für mich bleibt es immer spannend das Essigbrätlein aufzusuchen.

    Kommentar


    • Mittags ist für mich eine ideale Zeit, um für einen Lunch quasi vor der Haustüre ins Essigbrätlein einzukehren. Gerade der hohe Gemüsefokus passt optimal, wenn man nach einem mehrgängigen Lunch auch noch mehr als Verdauen vorhat.

      Los geht es mit zwei Löffeldegustationen und einem weiteren Amuse mit Brot. Ganz herausragend dabei vor allem Rettich mit getrockneter Johannisbeere. Ein tolles aromatisches Zusammenspiel.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1643.jpg Ansichten: 1 Größe: 52,3 KB ID: 61503Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1649.jpg Ansichten: 1 Größe: 45,1 KB ID: 61504Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1659.jpg Ansichten: 1 Größe: 42,6 KB ID: 61505

      Erster Gang ist dann Saibling, gefüllt mit Tomatenkernen und Blumenkohl. Super Qualität des Saiblings. Der Star ist hier aber ohne Frage das Gemüse.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1662.jpg Ansichten: 1 Größe: 68,0 KB ID: 61506

      Weitere geht es mit eingelegtem Gemüse auf einem Kartoffelpüree mit Stangensellerie. Für mich eine logische Weiterentwicklung des einzigen Gerichts, das mir beim letzten mal nicht so geschmeckt hat. Das eingelegte Gemüse gibt dem Gang genau die zusätzliche Säure und knackige Textur, die es braucht.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1667.jpg Ansichten: 1 Größe: 51,4 KB ID: 61507

      Im nächsten Gang violette Karotte, Erbsen, Sanddorn und Waldmeister. Erbse und Waldmeister ist eine tolle Kombination. Der Geschmack der Erbse bekommt dadurch eine ganz andere Tiefe – dabei mag ich ja Erbsen ohnehin schon sehr gerne.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1674.jpg Ansichten: 1 Größe: 91,6 KB ID: 61508

      Als Hauptgang gibt es Lamm mit Brokkoli und Pistaziencreme. Das Fleisch ist schlicht und einfach perfekt. Genau der richtige Biss, saftig, das Fett im Mund schmelzend und gerade am Fett eine knackige Kruste. Großartig auch mit seinen aromatischen Mitspielern auf dem Teller.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1678.jpg Ansichten: 1 Größe: 78,2 KB ID: 61509

      Vermeintlich einfach wirkt das Sauerrahmeis mit Karamell und gebratenen Johannisbeeren. Vor allem geschmacklich ist es aber einfach unglaublich lecker und befriedigend.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1683.jpg Ansichten: 1 Größe: 59,9 KB ID: 61510

      Den Abschluss machen verschieden Schockoladentafeln mit Früchten und Nüssen, die allesamt hervorragend sind.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1685.jpg Ansichten: 1 Größe: 90,7 KB ID: 61511

      Das Essigbrätlein ist einfach eine ganz eigene Marke. Hier geht es ganz klar um Gemüse. Genau dieses Thema wird auf höchstem Niveau und ohne plakative Dogmen zelebriert.

      Achja, verdursten musste ich zum Glück auch nicht, da gab es von Francois Raveneau einen Valmur Grand Cru 2008.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF1655.jpg Ansichten: 1 Größe: 36,2 KB ID: 61512

      Kommentar


      • Lieber Junggaumen,

        wir waren in den vergangenen Monaten zweimal im Essigbrätlein, jeweils ebenfalls um die Mittagszeit. Abgesehen von den Schokoladen zum Schluss hatten wir komplett andere Gericht, auch wenn der Saibling wohl zu den Lieblingsfischen des Restaurants gehört. Aber der Stil ist unverkennbar. Für mich waren beide Besuche klare Highlights, denn es war anders als viele andere Restaurants auf diesem Niveau. Inbesondere das Spiel mit der Fermentation haben die wirkich gut im Griff. Meine Frau ist Vegetarierin, der kommt die gemüselastige Küche natürlich entgegen.

        Leider ist es von München immer etwas zu fahren, aber diese Fahrt lohnt sich auf jeden Fall. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch

        Kommentar

        Lädt...
        X