Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Innereien in Berlin?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innereien in Berlin?

    Hallo zusammen,

    ich werde Ostern in Berlin verbringen und würde mich gerne mal an Innereien jenseits von Kalbsbries heran wagen. Hat jemand einen Tipp, in welchem Restaurant so etwas angeboten?

    Viele Grüße,

    TaxAs

  • #2
    Herz & Niere?

    Kommentar


    • #3
      Die Restauration 1900 hat auf der Karte ein Gericht "Himmel und Erde", mit Kalbsleber, Blutwurst und einem sogenannten Berliner Schnitzel, also Euter. Das klingt ja ganz interessant, wie gut das dort aber gekocht wird, weeß ick nu och nich.
      s.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von passepartout Beitrag anzeigen
        Herz & Niere?
        Ja hätte ich jetzt auch empfohlen, vielleicht kennt Slowfood Berlin noch mehr.

        Kommentar


        • #5
          Herz und Niere wäre so die Richtung, die ich mir vorstellen würde...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von TaxAs Beitrag anzeigen
            Herz und Niere wäre so die Richtung, die ich mir vorstellen würde...

            http://www.herzundniere.berlin/

            ;-)

            Kommentar


            • #7
              Zumindest im Interview in der RBB-Sendung "Aufgegabelt" hört es sich ganz interessant an, was dort geboten wird.

              Kommentar


              • #8
                Ein Besuch im Herz und Niere macht durchaus Spass... und auch für nicht-so-gerne-Innereien-essende-Begleitpersonen gibt es ein gutes Angebot

                Kommentar


                • #9
                  Der Tipp ist sehr gut. Vielen Dank! Hoffentlich bekomme ich noch einen Tisch. Wenn nicht dieses Mal, dann beim nächsten.. :-)! Natürlich werde ich berichten..

                  Kommentar


                  • #10
                    Der Besuch im Herz & Niere in Berlin war von Erfolg gekrönt. Nicht, dass ich mich mit den spezielleren Innereien hätte groß anfreunden können. Auch befindet sich das Restaurant noch nicht im Sternebereich.

                    Stattdessen haben wir hier ein um Nachhaltigkeit bemühtes kleines Restaurant vorgefunden, das mit sehr sympathischer Art und professionellem Auftreten seine Gäste verwöhnen möchte. Je nach Jahreszeit werden im Berliner Umland Obst, Gemüse oder Kräuter gesammelt, eingeweckt oder z. B. eigener Essig daraus hergestellt.

                    Die Speisekarte bietet nur ein kleines Repertoire an festen Gerichten. Das Hauptaugenmerkt liegt sicher auf dem Menü, welches durch eine Vielzahl von kleinen Überraschungsgängen besticht. Der Umfang der Menügröße und die Bestandteile werden natürlich abgesprochen.

                    Es wurde ein Aperitif angeboten und auch eine Weinbegleitung, welche meinem Kumpan sehr gefallen hat. Ich selbst habe auf Alkohol wegen des Vorabends noch verzichten wollen. Die Hauptbestandteile der einzelnen Gerichte sind der Betitelung der Fotos zu entnehmen.

                    Da mein „innereienerfahrerer“ Kumpan auch mit den Gängen außerhalb von Fisch und Fleisch zufrieden war, gehe ich mal davon aus, das Freunde dieser Speisen dort auf Ihre Kosten kommen werden. Ich selbst war mit dem Entenmousse, dem Bries, den Wildschweinbäckchen und dem Hecht ebenfalls zufrieden. Lunge, Herz und Nieren habe ich noch probiert aber bei Rinderhoden war Schluss!

                    Herz & Niere
                    http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7156358

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X