Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Table - Kevin Fehling ***

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • QWERTZ
    antwortet
    Da ist es vielleicht etwas der Kürze zum Opfer gefallen, dass zwischen kulinarischer Linie (bleibt unverändert) auf dem Teller und die Atmospähre (neu) nicht so differenziert werden konnte, wie das bei der Länge auf unserer Seite möglich war ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • rocco
    antwortet
    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
    Ich glaube, es ist doch in dem Interview bei uns deutlich geworden, dass sich kulinarisch nichts ändern soll. Eher in Zukunft "noch mehr Kreativität" und noch mehr "Eigentständigkeit" war doch da die Aussage.
    Stimmt, deshalb schrieb ich ja auch "vor den Interviews". Bin auch sehr gespannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Zitat von merlan Beitrag anzeigen
    Geschäftsidee: "Bod - Bericht on demand"! Gegen Aufwandsentschädigung natürlich! Ich wäre dabei!
    Meine Bankverbindung gibt es selbstverständlich der PN...

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Ich glaube, es ist doch in dem Interview bei uns deutlich geworden, dass sich kulinarisch nichts ändern soll. Eher in Zukunft "noch mehr Kreativität" und noch mehr "Eigentständigkeit" war doch da die Aussage. Von daher ist es eigentlich so, wie ich es erwartet habe, dass es, was das Essen angeht, da weitergeht, wo es im LBE aufgehört hat. Aber ich bin gespannt, wie sich die komplett andere Atmosphäre aus die Wahrnehmung der Küche auswirken wird. Ich bin schon von den Bildern her gespannt. Denn allein das Geschichirr lässt manches in der Optik schon sehr anders wirken. Die Glasteller im LBE hatten die Optik immer so transparent und schwebend erscheinen lassen. Jetzt sieht es teilweise etwas "handfester" aus.... Ich bin so gespannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rocco
    antwortet
    So, El Grande, darf aufatmen. Es gibt den ersten Blogpost zum "The Table": http://www.sternefresser.de/restaura...kevin-fehling/

    Ich bin ja immer noch sehr gespannt, wie es am Ende sein wird. Das Menü und die Weinbegleitung sehen für mich sehr nach La Belle Epoque aus. Vor den Interviews mit Fehling hatte ich irgendwie die Vorstellung, dass er nicht nur das Restaurant anders gestaltet, sondern auch anders kocht (einfacher, zurückgenommener). Auf der anderen Seite: eine so schöne Küche wie im La Belle Epoque quasi vor der Haustür zu haben, darüber möchte ich mich nicht beschweren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • schnecke
    antwortet
    Es gibt definitiv bis September nur noch mittags freie Plätze. :heulen:

    Einen Kommentar schreiben:


  • merlan
    antwortet
    Ach, ich muss unseren Prädikats-Gourmet (El Grande!) in Schutz nehmen: er ist ja nun einmal Lehrer, wie er sich selbst geoutet hat, mit unendlich langen Sommerferien. Um in Übung zu bleiben, fordert man da schon mal zwischendurch zum Besinnungsaufsatz auf.

    Aber im Ernst, lieber Herr Buchner, wäre das nicht auch ein Geschäftsidee: "Bod - Bericht on demand"! Gegen Aufwandsentschädigung natürlich! Ich wäre dabei!

    Schönen Gruß, Merlan

    Einen Kommentar schreiben:


  • chess
    antwortet
    Es ist doch wunderbar, dass endlich mal ein Dreisterner den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, lassen wir uns doch überraschen! Ich kann mir das Konzept für Geschäftsessen auch nicht ohne weiteres vorstellen, auch sitze ich mit meiner Liebsten auch lieber face to face beim Essen. Aber: warum nicht etwas anderem mal eine Chance geben!
    Lieber Qwertz, ja, wir freuen uns alle schon sehr auf Deinen Bericht!
    KG
    Chess

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWERTZ
    antwortet
    Lieber El Grande, was soll das denn? Es sind doch bereits diverse Postings bei Facebook zu sehen gewesen. Außerdem hat niemand hier behauptet, am 1. August dort reserviert zu haben. Ich sprach von "Anfang August". Glauben Sie meine Lust, das auf meinen Besuch folgende Wochenende mit dem Verfassen eines Berichts zu verbringen hat sich damit erhöht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • rocco
    antwortet
    Was für ein negatives Posting, bei dem man sich fragt, was es soll, außer durch die Blume mal wieder ein bisschen rumzustänkern. Wenn es soweit ist, werden die reserviert habenden Forumsmitglieder hier schon berichten...

    Einen Kommentar schreiben:


  • El Grande Gourmet
    antwortet
    Da wird im Vorfeld ein riesiges Trara um den "Table" in der Hafencity gemacht und ausufernd das Für und Wider des "neuartigen" Konzeptes diskutiert (das ja so neu nun auch wieder nicht ist, man halte sich nur die vielen Sushi-Tempel Japans oder die ach so angesagten und besternten Hinterhof-Thekenspelunken in New York, London etc. vor Augen), und nun wartet man hier im Forum (und auch in den einschlägigen Blogs) vergeblich auf den ersten nicht auf spekulativen Annahmen basierenden Testbericht, zumal es im Voraus den Anschein hatte, als ob fast jedes zweite Forumsmitglied (und gefühlt jeder Blogger, der etwas auf sich hält) gleich für den ersten August am "Table" reserviert hatte (obwohl dieser ja nur 20 Plätze fasst...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Zitat von SPIESSBRAETER Beitrag anzeigen
    ...und "Journalisten" (Sapre und ein Sternefresser) zu erleben.
    Das ist Journalisten gegenüber aber nicht sehr charmant, es bedarf Journalist zu sein ja mehr als der alleinigen Qualifikation, Messer und Gabel halten zu können...
    Insofern, ja, Anführungszeichen groß geschrieben.

    Waren Sie also vor Ort ? Können Sie uns Ihre Eindrücke vom Restaurant selbst kurz wiedergeben ?
    Herzlichen Dank !

    Einen Kommentar schreiben:


  • SPIESSBRAETER
    antwortet
    Es war eine sehr eindrucksvolle Veranstaltung mit einer Art "Flying-Menu" und illustrer Gästeschar. Von den hamburger Köchen war nur Christoph Rüffer zugegen, dafür der eine oder andere ehemalige Fahrensmann von Kevin Fehling. Als Art Ehrengäse waren (sehr erfreulich) Ecki W. und (noch erfreulicher) Hans Horberth geladen. Dazu gab es u.a. noch Winzer (Jochen Dreissigacker) und "Journalisten" (Sapre und ein Sternefresser) zu erleben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • glauer
    antwortet
    Zitat von wombard Beitrag anzeigen
    Was stimmt denn nun?
    Was sicherlich stimmt ist dass wir heute hier zur allgemeinen Überraschung das allerkleinste Karo der Welt gefunden haben. Das sollte dem Forum eine Pressemitteilung wert sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • rocco
    antwortet
    Zitat von wombard Beitrag anzeigen
    Journalismus pur, jemanden mit 3Sternen zu titulieren, obwohl er sternelos ist. Was stimmt denn nun?
    Steht doch unzweifelhaft im Artikel:

    "Fehling ist zwar ein Drei-Sterne-Koch, aber sein neues Restaurant trägt diese Auszeichnung des Guide Michelin noch nicht. Sie verbleibt im Travemünder Lokal."

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X