Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

L’ étable - Bad Hersfeld

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • L’ étable - Bad Hersfeld

    Der „Viehstall“ in Bad Hersfeld zeigt sich an diesem Abend von der besten Seite. In der kulinarischen Diaspora Nordhessens haben die Besitzerfamilie Kniese und ihr Chefkoch Benedikt Faust eine Oase der Kulinarik geschaffen. Im alterwürdigen Hotel Stern, in der Mitte der Stadt gelegen, hat seit 2006 der „Viehstall“ L’ étable geöffnet. Bereits 2007 vergab der Guide Michelin den ersten Stern und Gault Millau zog mit 16 Punkten nach. Auch im Michelin 2010 hat der Stern seine Gültigkeit. Gault Millau zog für 2010 die Bewertung sogar an und vergab 17 von 20 Punkten.
    Ich habe im Mai 2008 das Haus zum ersten Male besucht und war zur damaligen Zeit mit den Bewertungen der Führer nicht im vollen Umfang einverstanden. Nach meinen Besuch am 16.12.09 kann ich aber beiden Bewertungen folgen. Es war ein gelungener Abend.

    Wir waren vier Personen und hatten selbstverständlich einige Tage vorher reserviert. Nach dem Abnehmen der Mäntel wurden wir von einer jungen Dame zu Tisch begleitet. Nach einem Glas Champagner stand sehr schnell ein Korb mit frischen Brot und verschiedenen Dips bzw. Butter auf dem Tisch, so dass der erste Hunger gestillt werden konnte. Chefkoch Benedikt Faust erläuterte uns anschließend die Karte und schlug uns ein Menü vor. Nach einigen Diskussionen am Tisch einigten wir uns schließlich auf folgendes Menü

    Pikante Tapas
    Jacobsmuschel
    Feine Bohne bzw. Gänsestopfleber
    Sorbet
    Rind mal Drei
    Zwetschgen
    Süße Tapas

    Auch auf ein begleitendes Weinmenü konnten wir uns einigen.

    Das Menü stand unter einem Gesichtspunkt:
    Ein Produkt, drei Zubereitungsarten.

    Details und Bilder unter
    http://29alwi.wordpress.com/

  • #2
    L'étable

    Das sagt die HP des "Sterns" in Bad Hersfeld:

    "Liebe Gäste und Freunde unseres Hauses,

    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass uns der Küchenchef des L'étable zum 31.10.2010 verlassen wird und sein Nachfolger, Herr Patrick Spies, zur Zeit Küchenchef im Relais & Château Hotel Villa Hammerschmiede in Pfinztal, erst am 01.02.2011 seine Tätigkeit bei uns aufnehmen kann. Daher werden wir aus Gründen der Qualitätssicherung das L'étable vom 25.10.2010 bis 09.03.2011, als à la carte Restaurant schließen."

    Wohin geht denn nun der gute Benedilt Faust?

    Kommentar


    • #3
      BAD HERSFELD/KREUZWERTHEIM. Für den zweiten Stern kehrt Benedikt Faust dem L'étable in Bad Hersfeld den Rücken. Der Grund: Er sah seine Entwicklungsmöglichkeiten im Romantikhotel als fast erschöpft an. Sein Ziel: In absehbarer Zeit mit 2 Sternen ausgezeichnet zu werden, wird er nun an neuer Wirkungsstätte in Kreuzwertheim verfolgen.
      Dort gestaltet er die Pre-Opening-Phase einer Seniorenresidenz der Ernst Hohnerlein Stiftung mit. Im Juli 2011 wird hier ein Gourmetrestaurant ganz nach Fausts Vorstellungen entstehen. „Das war ein nicht ablehnbares Angebot“, sagt er und freut sich auf die neuen Aufgaben.

      Aus: ahgz.de/jobs-und-mehr

      Kommentar


      • #4
        Zitat von calvados* Beitrag anzeigen
        BAD HERSFELD/KREUZWERTHEIM. Für den zweiten Stern kehrt Benedikt Faust dem L'étable in Bad Hersfeld den Rücken. Der Grund: Er sah seine Entwicklungsmöglichkeiten im Romantikhotel als fast erschöpft an. Sein Ziel: In absehbarer Zeit mit 2 Sternen ausgezeichnet zu werden, wird er nun an neuer Wirkungsstätte in Kreuzwertheim verfolgen.
        Dort gestaltet er die Pre-Opening-Phase einer Seniorenresidenz der Ernst Hohnerlein Stiftung mit. Im Juli 2011 wird hier ein Gourmetrestaurant ganz nach Fausts Vorstellungen entstehen. „Das war ein nicht ablehnbares Angebot“, sagt er und freut sich auf die neuen Aufgaben.

        Aus: ahgz.de/jobs-und-mehr
        Zweifelsohne hatte der "Stern" nicht die Möglichkeiten und/oder den Willen, ein **-Restaurant zu etablieren (für mich durchaus nachvollziehbar). Wünschen wir Herrn Faust mehr Erfolg als dem Kollegen Rockendorf in Berlin. Und Herrn Spies alles Gute an "neuer" Wirkungsstätte.

        Kommentar

        Lädt...
        X