Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Restaurant Amador, Langen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Sehr schade, ja. Mir gefiel die Atmosphäre in dem Fachwerkhaus immer sehr gut, auch als Kontrasz zu den modernen Gerichten.
    Aber ich bin zuversichtlich, dass es in Mannheim großartig weitergeht.

    Und in Langen natürlich auch – kulinarisch (eine Diskussion über die "Kunst" sollten wir besser nicht beginnen. )

    Beste Grüße
    b.

    Kommentar


    • #47
      Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
      Bemerkenswert, dass es keine geeignete Immobilie in Frankfurt gab.
      Nun, wir wissen ja wohl alle nicht genau, wie sich Erfolg und Verbindlichkeiten der Mannheimer Dependance darstellen...

      Kommentar


      • #48
        Finde ich sehr schade, und bin froh immerhin ein Mal in Langen zu besuch gewesen zu sein.

        Grüße
        ossobuco

        Kommentar


        • #49
          Einer der Größten im Lande macht einen Neuanfang.

          Respekt und Hut ab vor dieser Entscheidung.
          Alles alles Gute und viel Erfolg, Herr Amador !!

          :cheers::cheers::cheers:

          Kommentar


          • #50
            Ich finde diese Entscheidung großartig.
            Denn es bedeutet ja, dass einer der größten Köche Deutschlands weiter seine Heimat hier sieht und sich mehr denn je auf as konzentriert was uns als Genießer am Wichtigsten ist.

            Ich wünsche Ihnen, geehrter Herr Amdor, viel Glück und Erfolg!


            Gruß!

            Kommentar


            • #51
              ....... munkel munkel........ er bleibt in Frankfurt.........:hungry:

              Kommentar


              • #52
                Zitat von winepassion Beitrag anzeigen
                ....... munkel munkel........ er bleibt in Frankfurt.........:hungry:
                auf Sicht würde es sicherlich logischer sein, nur ob die Banker auch Geld für`s Essen haben? Mir wäre Mannheim lieber, wäre nicht so weit. Warten wir es ab, aber auf jeden Fall viel Erfolg.

                Kommentar


                • #53
                  Den Bericht verstehe ich nicht ganz. Zum einen wird da geschrieben, dass er sich auf ein Restaurant konzentrieren will aber auf der anderen Seite hat er ja erst kürzlich ein neues Restaurant im Ausland eröffnet. Was ist jetzt die Strategie?

                  Kommentar


                  • #54
                    Wie ich heute der Stuttgarter Zeitung entnommen habe, hat Herr Rennhack das Olivio im Steigenberger Hotel Graf Zeppelin in Stuttgart verlassen, um mit seinem Lehrmeister Amador ein Hotel in Budapest (?) zu eröffnen.

                    Kommentar


                    • #55
                      In einem anderen Thread schon erwähnt, handelt es sich hier wohl um sein neues Resto in Bukarest.

                      Kommentar


                      • #56
                        Sorry, gesucht aber nicht gefunden. Das darf dann von hier verschoben oder auch gelöscht werden.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X