Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Saphir (*) in Wolfsburg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Saphir (*) in Wolfsburg

    Wertes Forum,

    die Vergabe des Sterns an das Restaurant Saphir nahmen wir zum Anlaß eine Kurzreise nach Niedersachsen zu machen. Das Saphir ist das Gourmetrestaurant des Hotels „An der Wasserburg“ in Wolfsburg neben der sehenswerten Burg Neuhaus.


    Als erstes Amuse Gueule gab es drei Kleinigkeiten. Einen Lolli aus geeistem Ziegenfrischkäse, umhüllt mit einem rote Beete Gelee. Sehr lecker, Klasse. Der Ziegenfrischkäse war recht dezent und das rote Beete Aroma war schön herausgearbeitet. Meine Frau bekam etwas anderes da sie keine roten Beete mag.


    Dazu gab es noch zwei kleinen Pizzen, einmal mit Speck und Zwiebeln und einmal mit Tomate und Oliven. Beides aromatisch und sehr lecker.


    Die Brotauswahl war von sehr guter Qualität mit schön röscher Kruste, sehr lecker.


    Zum Brot gab es zweierlei Butter (mit Mandeln und mit Oliven), originell gereicht in einer Tube.


    Es folgte eine Parmesanhippe mit einem Parmesanespuma und Parmesanspänen. Die Hippe war unglaublich dünn und zart, sehr lecker.


    Den Abschluß der Amuse Gueules bildete ein Seeteufelbäckchen auf einem Selleriepüree mit einer Safransauce und etwas Kaviar. Ganz lecker, die Seeteufelbäckchen waren etwas faserig, der Kaviar war aromatisch aber ohne Biß. Es handelte sich um Zuchtkaviar aus den katalonischen Pyrenäen.

    Gänseleber / Birne / Vanille


    Die Gänseleber wurde einmal gebraten, als Mousse, umhüllt mit weißer Schokolade und als Terrine, umhüllt mit einem Honiggelee gereicht. Dazu gab es noch ein paar Birnenkügelchen und in der Mitte eine Briochekugel. Sehr lecker, Klasse. Die Gänseleber war perfekt gebraten und die klassische Kombination von Gänseleber und Schokolade funktionierte sehr gut, die Birne mit ihrer Frucht rundete das ganze ab.

    Kaisergranat / Wildkräuter / Sanddorn


    Der Kaisergranat war perfekt gegart, zart und aromatisch. Angerichtet war er auf einem Bett aus Spinatpüree. Dazu gab es noch bunte Beete, ein betont säuerliches Sanddornpüree und ein paar Wildkräuter. Sehr lecker, den Sanddorn musste man etwas vorsichtig dosieren.

    St. Jakobsmuschel / Blumenkohl / Mandel


    Die Jakobsmuscheln hatten eine perfekte Konsistenz, sie waren sehr schonend gegart und hatten dadurch keine Röstnoten. Dazu gab es Blumenkohl in verschiedenen Texturen, als Püree, gebraten und als Schaumbrot. Bei dieser Kombination war ich etwas skeptisch, das Aroma vom Blumenkohl kann leicht zu dominant werden, besonders bei den zarten Jakobsmuscheln. Die Befürchtungen waren hier aber fehl am Platz, beides harmonierte sehr gut miteinander. Auch der gebratene Blumenkohl war nicht zu al dente. Dazu gab es noch gehackte Mandeln, die mit ihrer Süße das Gericht abrundeten und einen aromatischen Krustentierefond, der ein bischen die fehlenden Röstnoten der Jakobsmuscheln ersetzte. Sehr lecker, Klasse.

    Kabeljau / Steckrübe / Karotte


    Der Kabeljau war gut gegart und außen leicht abgeflämmt. Dazu gab es Steckrüben in verschiedenen Texturen (als Püree, kleine Würfel und als Staub), ein Karottenröllchen, gefüllt mit einer Karottencreme und Jamon Iberico Chips. Am Tisch wurde noch ein Jamon Iberico Fond angegossen. Sehr lecker, Klasse. Der Schinken gab dem Gericht etwas Würze und die Karotte etwas Süße, sehr schön zum Kombinieren.

    Lammbäckchen / Topinambur / Trüffel


    Die Lammbäckchen waren sehr zart and aromatisch mit eher kräftigem Lammaroma. Dazu gab es Topinambur als Püree und als Chips und frisch gehobelten Trüffel (Tuber melanosporum aus Spanien). Ein schönes Gericht mit kräftigen Aromen, sehr lecker.


    Zur Erfrischung wurde ein Tequilasorbet mit Passionsfrucht und Kokos gereicht. Sehr vielschichtig: frisch, fruchtig, süß und säuerlich. Sehr lecker, große Klasse.

    Rehrücken / Petersilie / Aprikose / Five Spice


    Der Rehrücken war perfekt gegart, zart und aromatisch. Dazu gab es Petersilienwurzeln in verschiedenen Texturen (als Püree, als Chips und als kleine Würfel), Totentrompeten und Tupfer aus Aprikosengel. Die Totentrompeten hatten ein interessantes kräftiges Aroma und bildeten einen schönen Kontrast zur Petersilienwurzel. Sehr lecker, Klasse.

    Auswahl französischer Rohmilch Käse vom Affineur Waltmann




    Meine Auswahl (im Uhrzeigersinn): True de Chevre, Camembert, Pont-l'Évêque, Vacherin Mont-d’Or, Stilton, Fourme d’Ambert und in der Mitte ein Beaufort. Sehr lecker, der Ziegenkäse war sehr kräftig und pikant, der Camembert war schon etwas scharf ohne ammoniakalisch zu wirken. Für meinen Geschmack waren einige Käse wie der Camembert oder der Pont-l'Évêque schon etwas überreif.


    Zu den Käsen wurden vier Chutneys gereicht, Weintraube, Erdbeere, Orange und Pflaume (im Uhrzeigersinn). Sehr lecker, besonders das Pflaumenchutney war Klasse. Ich bin eigentlich kein Freund von Chutneys zum Käse aber zur Neutralisation zwischendurch sind sie gut.


    Als Predessert gab es ein Ziegenmilcheis auf einem Muscovado Gelee. Das leicht säuerliche frische Eis passte gut zum süßen Gelee. Sehr lecker, Klasse.

    Erdnuss / Orange / Salzkaramell


    Das Dessert bestand aus einem Würfel Mascarponeparfait, einem Salzkaramelleis, Orangenfilets und Erdnusskaramell. Sehr lecker aber überwiegend auf der süßen Seite.


    Zum Abschluß gab es ein paar Pralinen von ausgezeichneter Qualität, sehr lecker, Klasse.


    Das Menü begann mit einem Lolli und endete mit einem Lolli, naja, eigentlich zwei. Cassis mit Valrhona Schokolade und geeister Joghurt mit Birne, sehr lecker.

    Wir erlebten ein ausgezeichnetes Menü auf gleichbleibend hohem Niveau. Der Service war ebenfalls ausgezeichnet, wir haben uns im Saphir sehr wohl gefühlt. Schließlich waren wir auch die einzigsten Gäste an diesem Abend.
    Silvio Lange nahm sich nach dem Menü auch noch Zeit für ein ausführliches interessantes Gespräch.

    Gruß
    Jürgen

  • #2
    Lieber Jürgen, vielen Dank für den Bericht. Ich freue mich immer besonders, wenn ein Restaurant hier zum ersten Mal beleuchtet wird. Schön, dass ihr mal dort hingegangen seid.

    Kommentar


    • #3
      Ja, aber schade , dass solche 'Hot Spots' nicht so schnell vom Publikum honoriert werden.

      Kommentar


      • #4
        Und der erste Stern scheint wohl verdient zu sein.

        Kommentar


        • #5
          Die Bilder machen Lust - die Texte verstärken den Eindruck noch.
          Der Stern ist sicher verdient - GM macht sich etwas "lustig" über das Lokal scheint mir.

          Was kostet ein solches Menü mit Weinbegleitung eigentlich - das Restaurant hat nur 4 Tische habe ich gelesen (5 Tage nur abends - wie viele Menschen arbeiten in dieser Abteilung des Hotels?).
          Wie sieht da der "Erfolgsplan" aus? - Steht das Restaurant auch für Gäste, die nicht im Hotel wohnen, zur Verfügung?
          Zuletzt geändert von kgsbus; 14.12.2014, 16:11.

          Kommentar


          • #6
            Einige Fragen beantwortet unser Profil:
            http://www.restaurant-ranglisten.de/...etails/saphir/
            und die Website erlaubt auch online-Reservierungen, also ist davon auszugehen, dass Sie dort nicht unbedingt übernachten müssen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von kgsbus Beitrag anzeigen
              Was kostet ein solches Menü mit Weinbegleitung eigentlich
              3 Gang Menü 65 € mit Weinbegleitung 91 €
              4 Gang Menü 75 € mit Weinbegleitung 115 €
              5 Gang Menü 84 € mit Weinbegleitung 134 €
              6 Gang Menü 94 € mit Weinbegleitung 154 €
              7 Gang Menü 102 € mit Weinbegleitung 172 €
              8 Gang Menü 110 € mit Weinbegleitung 190 €

              Zitat von kgsbus Beitrag anzeigen
              Steht das Restaurant auch für Gäste, die nicht im Hotel wohnen, zur Verfügung?
              Natürlich, sonst hätten wir dort nicht gegessen.
              Geld „verfressen“ ja, Geld „verpennen“ nein. Übernachtet haben wir im Ibis Budget in Braunschweig.

              Zitat von kgsbus Beitrag anzeigen
              das Restaurant hat nur 4 Tische habe ich gelesen (5 Tage nur abends - wie viele Menschen arbeiten in dieser Abteilung des Hotels?).
              Wie sieht da der "Erfolgsplan" aus?
              Das Hauptgeschäft macht man sicher in den anderen Restaurants des Hauses, die auch gut besucht waren. Die im Moment niedrige Belegung im Restaurant Saphir ist wohl kein Problem da die (kleine) Küche auch das andere Restaurant versorgt. Außerdem werden Kochkurse in einem Koch Atelier angeboten.

              Gruß
              Jürgen

              Kommentar


              • #8
                Herzlichen Dank für die zusätzlichen Auskünfte - besonders auch der Hinweis zum Übernachten. Ich kann die Aussage nur unterstützen: Alles fürs Essen - für das Übernachten reicht einfach.

                Kommentar


                • #9
                  Silvio Lange übernimmt ab September die Alte Pfarrey in Neuleiningen und wird demzufolge das Saphir verlassen. Das Restaurant öffnet wieder am 23. September. Wer dort neuer Küchenchef wird, wissen wir noch nicht.

                  Kommentar


                  • #11
                    Erstaunlich finde ich in diesem Zusammenhang, dass an anderer Stelle berichtet wurde, Herr Münch hätte aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung um eine Freistellung gebeten. Wenn dies wirklich den Tatsachen entsprechen sollte, muss er ja innerhalb kürzester Zeit auf wundersame Art und Weise wieder genesen sein, denn schwerkrank wäre er dem Ruf des "Butts" mit Sicherheit nicht gefolgt...

                    Kommentar


                    • #12
                      Wir haben gestern eine entsprechende Mitteilung des Hotels an der Wasserburg erhalten, in der dies so dargestellt wurde. In unserer News hatten wir dies auch mit dieser Quelle so dargestellt. Heute hat sich dann Herr Münch und sein neuer Arbeitgeber mit der entsprechenden Pressemitteilung bei uns gemeldet, dass er nun dort tätig ist. Ich will den Vorgang nicht weiter kommentieren.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X