Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aqua (***/19,5 P./10+ Pf.)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Werter QWERTZ,

    vielen Dank für den Bericht.Eine Frage hätte ich noch: Wie darf man sich eine Brotsuppe in einem ***-Restaurant vorstellen? Meine Vorstellungskraft reicht im Moment nicht dafür...

    Mit freundlichen Grüßen

    Kommentar


    • #47
      Danke für die Nachfrage. Ich versuche es mal zu beschreiben, aus wenn es nicht leicht fällt. Die Brotsuppe hatte mehr die Konsistenz einer leicht gebundenden Sauce, die um die verschiedenen Fleischstücke bzw. die Fetamilch gegeben wurde. Sie war eher klar und enthielt diese Kritharaki-Nudeln, etwas rotes (Tomatenstückchen, wenn ich mich recht entsinne). Geschmacklich habe ich sie als würzige Unterstützung des Fleisches bzw. Abrundung für die Fetamilch in Erinnerung. So allein war die mediterane Brotsuppe jetzt nicht unbedingt ein besonderes Kennzeichen eines 3-Sterne-Tellers, aber - wie ja eigentlich immer bei Sven Elverfeld - macht die Gesamtkomposition das Meisterwerk aus.

      Ich hoffe, jetzt haben Sie eine etwas bessere Vorstellung.

      Kommentar


      • #48
        Vielen Dank für Ihre Antwort!
        Bei Brotsuppe hatte ich nur diese Vorstellung von matschigem Brot im Kopf und hab mich gewundert, wie Herr Elverfeld das auf den Teller bringt. Jetzt kann ich mir den Teller eher vorstellen. Und auch die Gesamtaromatik stelle ich mir stimmig vor, die würzige Sauce, als Gegenspieler die Fetamilch, Zitrus und Lamm...:hungry:
        Die Bezeichnungen lassen der Phantasie schon viel Raum, genauso wird wohl der Brathähnchensud nichts mit dem Hähnchenbrater zu tun haben, der Freitags immer am Marktplatz steht und Geflügel fragwürdiger Qualität anbietet

        Kommentar


        • #49
          Den Hähnchensud können Sie sich in diesem Blog(mit dem ich nichts weiter zu tun habe, als dass ich ihn gelegentlich lese) ansehen, wobei ich vielleicht noch ein Tick mehr Sud bekommen habe

          Kommentar


          • #50
            Wir waren vor einigen Wochen auch endlich mal wieder im Aqua zu Gast.
            Wir hatten ein paar der Gerichte, die QWERTZ schon beschrieben hat: die Lumumba-Leber, den Bar de ligne, das Lamm. Und ich schließe mich seinen pointierten Ausführungen voll an - tolle Kreationen allesamt, allein der Fisch geriet auf Dauer etwas salzig. Am Sud lags nicht, denn nach unserer "Reklamation" durften wir diesen pur probieren und er war null versalzen. Laut Küche lag es an den Bröseln, aber da nach uns offensichtlich auch andere Gäste dieses "Problem" hatten, muss es vielleicht doch eine andere Ursache haben? Trotzdem ein großartiges Gericht, wie ich finde. Ich habe den süffigen Brathähnchengeschmack noch heute auf der Zunge, hmmm....

            Von Kleinigkeiten abgesehen war es auch sonst ein tolles Menü, bei dem uns nicht zuletzt der "Handkäs' mit Musik" hellauf begeisterte. Ich kann nur jedem empfehlen, diese herausragende Interpretation eines hessischen Klassikers zu probieren.

            Details und Fotos gibts einmal mehr hier...

            Grüße
            b.

            Kommentar


            • #51
              Zitat von brigante Beitrag anzeigen
              ich schließe mich seinen pointierten Ausführungen voll an
              Vielen Dank! Aber der Wolfsbarsch scheint doch diskussionswürdig zu sein. (Wie schön)

              Zitat von brigante Beitrag anzeigen
              Am Sud lags nicht, denn nach unserer "Reklamation" durften wir diesen pur probieren und er war null versalzen. Laut Küche lag es an den Bröseln
              Ob es wirklich nur die Brösel sind bzw. waren? Ich glaube weiter, dass das Gericht mit einem höheren Anteil der süßlichen Komponenten (Mais/Möhre) viel ausbalancierter gewesen wäre. Interessant auch Ihre unterschiedliche Einschätzung zum Lamm.

              Kommentar


              • #52
                Wir hatten im Februar 2009 genau dieses Problem und haben es auch angesprochen. Die Kritik wurde sehr ernst genommen, sehr angenehmer Diskurs. Aber vielleicht ist die Sache eine Frage der Gewöhnung unterschiedlicher Zungen.

                Beste Grüße
                Daurade

                Kommentar


                • #53
                  Ein Aqua Mitarbeiter muß vielseitig sein.
                  Einer nahm jedenfalls als Wagenmeister vom Ritz Carlton uns den 6 Zylinder ab.

                  Absolut unverständlich für ein Weltklasselokal wie das AQUA die Auslastung:
                  knapp die Hälfte der Plätze unter der Woche waren besetzt.

                  Dabei gab es zwei Gewinner des Jahres.

                  Gericht des Jahres für mich:
                  Garnele und Kalbstatar, perfekt zwischen süß und würzig ausbalanciert ,
                  brillante Texturen.

                  Rotwein des Jahres für mich:
                  Pinot Noir, Mt.Eden Vineyards, Kalifornien
                  Perfekt.
                  "Sideways" läßt grüßen.

                  Wir durften zum Schluß in die Küche und zwei schwedische Mitarbeiter von
                  Chef Elverfeld in ihrer Landessprache begrüßen.

                  MkG

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von Trüffelchen Beitrag anzeigen
                    Einer nahm jedenfalls als Wagenmeister vom Ritz Carlton uns den 6 Zylinder ab.
                    Wau, ein 6 Zylinder!!!

                    Zitat von Trüffelchen Beitrag anzeigen
                    Wir durften zum Schluß in die Küche und zwei schwedische Mitarbeiter von Chef Elverfeld in ihrer Landessprache begrüßen.
                    Alter Schwede!!!
                    Für wen war es denn das größere Erlebnis für Sie oder die schwedischen Mitarbeiter?

                    Kommentar


                    • #55
                      Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                      ein 6 Zylinder!!!
                      Dosenbier!... Die Frage nach Korkgeld klingt dann ja etwas verfehlt...

                      nichts für ungut T.

                      Kommentar


                      • #56
                        Werte Trüffel,

                        können Sie Ihr Gericht des Jahres etwas ausführen und darf man nach den Kosten für den Roten fragen ?
                        Die Auslastung UNTER der Woche wird wohl der nicht ganz so zentralen Lage Wolfsburgs geschuldet sein. Ich wäre schon längst dort gewesen, mehrfach, wäre es von uns aus nicht in der Diaspora, trotz schöner Übernachtungsmöglichkeit.

                        MkG, S
                        :cheers:
                        Zuletzt geändert von Sphérico; 27.11.2010, 03:49.

                        Kommentar


                        • #57
                          Aqua, November, Momentaufnahme

                          Die 20 "Neben"personen.

                          Wir möchten uns bei Ihnen ausdrücklicklich bedanken.
                          Ohne Sie wäre es nicht ein schöner Abend geworden.
                          Frau Löwe, Frau Böger...

                          Die "Haupt"personen.

                          Uns begrüßte Herr Ledemazel charmant
                          Comment allez-vous?
                          Wie geht es Ihnen?

                          Herr Giesel hatte einen sehr guten Tag. Feine Empfehlungen.

                          Frau Hartl mußte erst mal vom Lachen aus dem Keller geholt werden.
                          Herzlichen Glückwunsch zur Nachspeisenkönigin Gault Millau.

                          Herr Elverfeld
                          Begrüßte uns freundlich,
                          hatte ein waches Auge auf den Betrieb,
                          verabschiedete uns auf besondere, äußerst nette Weise.

                          Kommentar


                          • #58
                            Also: alles wie immer (Aqua:hungry: wie Posting)

                            Kommentar


                            • #59
                              Zitat von müllerin Beitrag anzeigen
                              Herr Elverfeld...verabschiedete uns auf besondere, äußerst nette Weise.
                              Klar, auf schwedisch!

                              Und schön, werte müllerin, von der guten Frau Löwe und Frau Böge gehört zu haben!

                              Beste Grüße, Merlan

                              Kommentar


                              • #60
                                Hier bin ich wieder !

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X