Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yunico (ehemals Yu Sushi Club), Bonn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Yunico (ehemals Yu Sushi Club), Bonn

    Japan trifft auf moderne Europäische Küche: Im Yu Sushi Club spannt Christian Sturm-Willms einen gelungenen Bogen zwischen den beiden Welten; und wurde bereits mit 6+ Pfannen im Gusto / mit 15 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Der Gast geniesst im modern-stylischem Ambiente des Kameha Grand Hotels.

    Der Bericht mit allen Bildern auf kuechenreise.com:


    Der Kurzbericht zu unserem Dinner:

    Aussergewöhnliches Design, dafür steht das Kameha Grand Hotel in Bonn. Im 5. Stock des Hotels befindet sich der Yu Sushi Club: Ebenfalls sehr stylisch ist das Restaurant, wunderschön die Terrasse mit Blick auf Rhein und Bonn.

    Bei unserem Besuch haben wir das 6-gängige Menü Impressionen gewählt. Bei den Grüssen aus der Küche hat uns ein Tatar mit Dashi Schaum, Kapern und Petersilie besonders gut gefallen.

    Toll in der Präsentation und vorzüglich im Geschmack waren dann die Sashimi „on Ice“ mit Bigeye-Thunfisch, Wolfsbarsch und Königsmakrele auf einen Shiso-Blatt, dazu frisch geriebener Wasabi.

    Nur leicht angegrillt war der Carabinero im nächsten Gang, der mit süssem Mango, leicht bitterer Blutorange, intensiver Tomaten und texturell abwechslungsreichem Sablingskaviar kombiniert wurde.

    Die darauf folgenden „Fusion Sushi“ mit Königskrabbe und Rindfleisch gefielen gleichfalls gut. Danach genossen wir eine scharf angebratene Foie Gras mit einem Chutney von Nashi-Birnen, welches mit Süsse und Säure schön ergänzte; sowie mit Miso-Quinoa.

    Der Hauptgang war dann ein vorzügliches „Lamm erdig“ mit Teriyaki-Sauce, tollem Nussbutterschaum sowie verschiedenen weiteren Elementen am Teller.

    Nach einem auf uns aussagelos wirkendem Pre-Dessert gefiel uns dann das flüssige Karamellküchlein mit Aprikose, Quark und Pan Dan Eis auf Nüssen wieder sehr gut.


    Unser Resümee:

    Christian Sturm-Willms und sein Team vereinen gelungen Elemente der japanischen Küche mit jenen der modernen europäischen Küche.

    Die Basis sind qualitativ hochwertige Produkte, welche handwerklich sehr akkurat zubereitet auf den Teller gebracht werden. Uns gefällt die Kreativität der Gerichte, welche Östliches und Westliches wunderbar verbindet. Die klaren Aromen mancher Teller, die gelungene Kombination von Aromen und Texturen auf anderen Tellern.

    Man liest von der Ambition der Küche auf einen Michelin-Stern. Wir denken, das Team ist gut in diese Richtung unterwegs!

    Auch der Service im Yu Sushi Club hat uns durch den Mix aus Freundlichkeit und perfektem Know How über die Gerichte überzeugt. Die Location des Restaurants im Kameha Hotel ist aussergewöhnlich und sehenswert; im Sommer auch die tolle Terrasse mit Rhein-Blick!


    Unser Menü:

    - Grüsse aus der Küche
    - Sashimi „On Ice“: „Bigeye“ Thunfisch / Wolfsbarsch / Königsmarkele / Shiso
    - Carabinero: Tomate / Blutorange / Saiblingskaviar
    - „Fusion“ Sushi: Frisch geriebener Wasabi
    - Foie Gras: Rauchsalz / Miso-Quinoa / Nashi-Birnen Chutney
    - Lamm „erdig“: Trüffel / Lilien Mizuni / Mole / Rote Beete
    - Pre-Dessert
    - Moelleux: Karamell / Aprikose / Quark / Pan Dan Eis

  • #2
    Schon seit einigen Wochen hat das Restaurant einen neuen Namen, der weniger nach Sushi klingt und klar für Fine Dining stehen soll.

    Kommentar


    • #3
      Was heißt denn Yunico?
      (unicorn hätt' ich gewußt)

      Kommentar


      • #4
        soll von unique abgeleitet sein...

        Kommentar

        Lädt...
        X