Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zur Post - * / 17GM - Odenthal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fragolini
    antwortet
    Ist zwar recht weit ab von mir, aber es macht immer Spaß Berichte über unbekannte Restaurants zu lesen.


    Gruß!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schmackofatz
    antwortet
    Zitat von Tofu Beitrag anzeigen
    Bleibt nur noch zu hoffen, dass der ein oder andere Forumianer einmal in die die "Post" einkehrt,
    um am eigenen Leib die beschriebene Gastfreundschaft und kulinarischen Höhenflüge zu erleben.
    Auch erwarte ich gespannt Erfahrungsberichte dritter,um meine,zugegeben nun sehr befangene Sichtweise ggfls zu evaluieren
    Unser nächster Besuch wird nicht lange auf sich warten lassen!
    Vielen Dank für Ihre interessanten Eindrücke. Bei Zeiten werde ich dort mit Sicherheit mal vorbeischauen und dann, wie immer gerne, meine Erfahrungen im Forum mitteilen.


    Mfg, Schmackofatz

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tofu
    antwortet
    Zur Post - Odenthal - */17GM /7GP


    Die Gelegenheit bietet sich an, auch etwas über die Post in Odenthal zu schreiben.
    Dieses schöne Restaurant hat sich im Laufe der letzten Besuche zu einem meiner Lieblinge herausgestellt.
    Nicht nur die geographische Nähe, sondern eben auch, die schon beschriebene, ungezwungene Art, mit der hier
    Regionalität und grosse Küche zu einem erfolgreichen Gesamtkonzept verschmelzen,
    lässt einen schnell zum Wiederholungstäter werden.
    Ob Menü oder alC, hier ist man mit beiden Möglichkeiten bestens bedient. Der Service führt charmant durch den Abend.
    Am Gästeklientel hat sich nichts geändert,das stört jedoch nicht weiter

    Sowohl zum Mittags- als auch Abendservice ist eine Reservierung ratsam.
    Eine kleine Auswahl(teilweise aus tour de menü 2010) davon hier einmal:

    Amuses:

    Dreierlei vom bergischen Bachsaibling

    Delice vom Hummer und Kürbis

    Jakobsmuschel und Langostino auf Blumenkohlpüree mit Powerade und Rauchaal im Venusmuschelsud

    Steinbutt auf Mango Limetten Chutney und Korianderbutter

    Variation von der Gänsestopfleber (die Menü- und die alC-Portion)

    Variation vom bergischen Kalb

    Dessertvariation "Post"

    Petit fours


    Die Menüpreise des Abendservices reichen von 65,- (4Gang) bis 105,- (7Gang)

    Auf der Suche nach geeigneten Weinen wird man in der gut sortierten Karte, als auch im attraktiven Offenausschank schnell fündig.
    Preisbeispiele getrunkener Weine

    Schiefer Riesling - Van Volxem 0,7l 28,-
    C.Montrachet - le flaive 0,7l 98,-
    Glas Terre di Tuffi Teruzzi&Puthod 0,1l 8,-
    Glas Kracher Auslese Cuveé 2007 0,1l 9,80,-

    Bleibt nur noch zu hoffen, dass der ein oder andere Forumianer einmal in die die "Post" einkehrt,
    um am eigenen Leib die beschriebene Gastfreundschaft und kulinarischen Höhenflüge zu erleben.
    Auch erwarte ich gespannt Erfahrungsberichte dritter,um meine,zugegeben nun sehr befangene Sichtweise ggfls zu evaluieren
    Unser nächster Besuch wird nicht lange auf sich warten lassen!

    mkG
    T.
    Zuletzt geändert von Tofu; 12.03.2011, 18:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tofu
    hat ein Thema erstellt Zur Post - * / 17GM - Odenthal.

    Zur Post - * / 17GM - Odenthal

    Zur Post - * / 17GM - Odenthal

    Es ist schön zu sehen, dass sich ein Konzept, welches immer mehr an Popularität gewinnt, jedoch nur selten gut umgesetzt findet, sich in Odenthal zu einem Markenzeichen entwickelt hat.
    Die Verschmelzung klassischer Elemente kombiniert mit Edelprodukten und zeitgemäßer Zubereitung wird bei den Brüdern Wilbrand in hervorragender Weise präsentiert und lockt nicht nur Motorradfahrer, sondern auch Genießer ins bergische Dörfchen.
    Im alten Fachwerkhaus trifft man auf eine ansprechende, moderne Innenausstattung, die das Thema der Küche m.E. nach sehr schön unterstreicht.
    Wir hatten kurzfristig einen Tisch zum Lunch reservieren können, wurden nach Telefonnummer gefragt, jedoch nicht mehr zurück gerufen.
    Das Gästeklientel an jenem Mittag bestand hauptsächlich aus älterem Publikum, auch Stammgäste, welche durch einen schon sehr läppischen Umgang mit dem (jungen), sehr freundlichen und kompetenten Serviceteam, auffielen. „Jong, su joot wie lätze Woch! „ Wir hatten Spaß!
    Menü:
    Bouche:
    Creme Brulee vom Hokaidokürbis + Gänseleberpraline
    Essenz von roter Beete + Maronenschaum
    Carpaccio von … (leider vergessen)
    *
    Duett von Kaninchen und Wachtel mit Sellerie-Mandel-Creme
    *+ in jeder sensorischen Hinscht einfach Klasse!

    Es folgte ein weiterer Gruss
    Zander und Garnele auf Sauerkraut
    *+
    „Fusionfood“ im Sinne des anfangs Beschriebenen. Toll ausbalancierte Säure und der Fisch auf den Punkt.

    Sautierte Jakobsmuscheln mit hausgemachten Nudeln und frischen Steinpilzen
    * Hier fehlte mir etwas Aroma, vielleicht Salz. Dennoch tolle Präsentation

    Bergischer Rehrücken im Aniscrepe mit friaulischen Raviolo und Rehbratwurst, Holunderjus und Rotweinlinsen
    *+ Wieder einmal ein Exempel an Kreativität und Bodenständigkeit

    Desertvariation „ Zur Post“
    Holunderparfait
    Bananencrepe
    Sphärische Blutorange
    Panna Cotta mit Mangojus
    Schokotorte
    Kleines Gebäck
    **
    Hier liegt noch eine, der vielen Stärken im Hause Wilbrandt. Die Pâtisserieleistungen sind durchgehend als ausgezeichnet zu beschreiben. Tellerperformance, Geschmack und Vielfalt wurden hier hervorragend präsentiert
    Das Tagesmenü wird für faire 69,- Euro angeboten. Ein, in meinen Augen, sehr gutes PLV! Wir waren vom Service überzeugt und kommen sehr gerne wieder!
    P.S.: Wein gab es auch, jedoch leider nicht dokumentiert…

    mkG
    T.
Lädt...
X