Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Un-Tatort Pfalz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Un-Tatort Pfalz

    Protokoll eines Reservierungsversuchs in einem *-Restaurant nebst Hotel :

    Montag
    Anruf: Bitte um Reservierung von Tisch im Restaurant und Zimmer im Hotel.
    Antwort: „Ja, gerne, schicken Sie uns bitte eine Mail, wir bestätigen zurück.“

    1. Mail: Bitte um Reservierung von Tisch im Restaurant und Doppelzimmer im Hotel, wie telefonisch besprochen.
    - Keine Reaktion -

    Dienstag
    2. Mail: Nochmalige Bitte um Rückbestätigung.
    - Keine Reaktion -

    Mittwoch
    Anruf: Nochmalige Bitte um Rückbestätigung.
    Antwort: „Na klar, liegt noch da, machen wir sofort!“

    Donnerstag, Freitag, Samstag
    - Keine Reaktion -

    Sonntag
    3. Mail: Nochmalige Bitte um Rückbestätigung.
    - Keine Reaktion -

    Mittwoch
    4. Mail: Stornierung der Reservierung mit ausdrücklichem Verzicht auf Rückbestätigung.

    Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es für uns im Restaurant und im Hotel ein Erstbesuch gewesen wäre, so dass etwaige persönliche Animositäten ausgeschlossen werden können.

    Wir verstehen die Welt - nein, die Pfalz – nicht mehr!

    Schönen Gruß, Merlan

  • #2
    Bei Neustadt wäre ich überrascht, Deidesheim würde mich nicht wundern.

    MkG, S.

    Kommentar


    • #3
      ..oder sollte es sich bei dieser Posse etwa um die "Alte Pfarrey" im pittoresken Neuleiningen handeln?? Wenn ja, dann scheint der Alt- bzw. Neuwirt Herr Lange den Laden noch nicht wieder im Griff zu haben...
      Zuletzt geändert von El Grande Gourmet; 11.09.2015, 11:27.

      Kommentar


      • #4
        Um nicht die Falschen in Verruch zu bringen, lieber El Grande: Spürnase Sphérico hat die Fährte schon richtig aufgenommen und muss sich an der Gabelung nur noch für die richtige Richtung entscheiden!

        Schönen Gruß, Merlan

        Kommentar


        • #5
          Zitat von merlan Beitrag anzeigen
          Um nicht die Falschen in Verruch zu bringen, lieber El Grande: Spürnase Sphérico hat die Fährte schon richtig aufgenommen und muss sich an der Gabelung nur noch für die richtige Richtung entscheiden!

          Schönen Gruß, Merlan
          ...und es sind dem Hotel keine Weingüter assoziiert
          Ich biege von mir aus kommend also mehr rechts ab.

          Herr Lange ist, so meine ich, noch garnicht so richtig vor Ort in Neuleiningen...

          Kommentar


          • #6
            Wenn Restaurants so schlecht kochen würden wir z. Teil der Reservierungsvorgang abläuft, wären Sie schon längst leer...

            Ein besonders extremes Beispiel, aber auch sonst gibt es immer wieder Kompliziertheiten, die glaubt man nicht.. Wäre wchön, wenn die Reservation als erste und wichtige Begegnung mit dem Kunden wie auch als wichtiges Mittel zur Kundenaquise gesehen würde!

            Kommentar


            • #7
              Dann sind mir die Online-Reservierungen schon lieber uns sicherer. Ganz schwierig wird es aber, wenn man Tisch und Bett braucht. Entweder geht nur das Restaurant online zu reservieren oder beide arbeiten getrennt voneinander und man muss doch wieder telefonieren. Aber wie das Haus in der heimlichen Weinhauptstadt Deutschlands gezeigt hat, muss auch das nicht unbedingt funktionieren.

              Schönen Gruß, Merlan

              Kommentar


              • #8
                Ja, Tisch und Bett gemeinsam online zu buchen (was hilft mir das eine, wenn das anderen dann doch schon ausgebucht ist), habe ich so noch nicht gesehen (ausser bei Packages a la Romantik-Dinner-BäumeUmarmenn-Golf-Superangebot), eigentlich erstaunlich...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von kuechenreise Beitrag anzeigen
                  ...ausser bei Packages a la Romantik-Dinner-BäumeUmarmenn-Golf-Superangebot
                  ...sehr schön! Aber ich glaube, allein von "Packages" haben meine Freunde in der Pfalz noch nie etwas gehört...!

                  Interessant, bei meiner Ersatz-Location in Baden-Württemberg ging das ohne weiteres und wurde noch am gleichen Tag mit freundlicher Mail bestätigt. Geht doch! Und was sagt uns das?

                  Schönen Gruß, Merlan

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von merlan Beitrag anzeigen
                    Und was sagt uns das
                    Das es im Grunde sehr einfach ist, Reservierungsanfragen kundenorientiert zu bearbeiten.
                    Wobei Gäste als Kunden zu verstehen und so zu behandeln, einer der größten Fehler ist.

                    Viele Grüße

                    Passepartout

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von passepartout Beitrag anzeigen
                      Wobei Gäste als Kunden zu verstehen und so zu behandeln, einer der größten Fehler ist.
                      Weshalb das, werter Passepartout?

                      Beste Grüsse, küchenreise

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von kuechenreise Beitrag anzeigen
                        Weshalb das?
                        Weil Gastfreundschaft mehr ist als bloße Kundenorientierung!?

                        Auch neugierig, mk

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
                          Weil Gastfreundschaft mehr ist als bloße Kundenorientierung!?
                          Eindeutig ja! Und das merkt der Gast! Hier, da und da auch! Dort leider nicht!

                          Schönen Gruß, Merlan

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X