Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sonnora***, Dreis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Man kann allerdings auch schlechter und teurer übernachten als in Perl. Zumindest die Zimmer im Schloss selbst finde ich sehr geschmackvoll, der Wellness- und Fitnessbereich ist auch in Ordnung und die Nähe zu Luxemburg und Frankreich für Ausflüge und die Mosel vor der Tür machen Perl auch als Urlaubsziel interessanter als es hier klingt. Vor allem die Arrangements sind preislich durchaus attraktiv. Aber zugegeben: anreisen würde ich auch nur mit dem Auto.

    Kommentar


    • Verehrter thomashaj,

      danke für Ihre Stimme. Ich werde Perl im Auge behalten, gerade weil Sie einen prächtigen Bericht dazu geschrieben haben.

      Ihre Einschätzung zum Sonnora respektiere ich ausdrücklich; habe aber selbst eine andere Sicht. Es lebe die Vielfalt.

      Kommentar


      • Lieber kgsbus,

        da bin ich ganz bei Ihnen: wie langweilig wäre es, wenn wir alle das gleiche bevorzugen würden. Wir haben im Land eine so bemerkenswerte Auswahl hochklassiger Restaurants, dass für jeden Geschmack und jede Laune etwas dabei ist. So wie ich heute Klassik und morgen Jazz höre, halte ich es auch mit Restaurantbesuchen. Vielfalt ist das A & O.

        Danke für Ihren ausführlichen und differenzierten Bericht zum Sonnora. Ich freue mich aufrichtig, dass Sie dort so genussvolle Tage hatten. Auch wir haben dort gutes Essen erlebt und viele positive Aspekte teile ich voll umfänglich. Der Unterschied ist nur, dass wir nach küchenreise-Rating nicht auf eine 5, sondern eine 3 kommen würden.

        Kommentar


        • Zitat von thomashaj Beitrag anzeigen
          Lieber kgsbus,
          Auch wir haben dort gutes Essen erlebt und viele positive Aspekte teile ich voll umfänglich. Der Unterschied ist nur, dass wir nach küchenreise-Rating nicht auf eine 5, sondern eine 3 kommen würden.
          Bewertung 3 von 5???
          Das schafft mein guter Italiener umme Ecke ohne Stern. Unglaublich ist ihre Einschätzung.

          Michelin und GM haben wohl nach ihrer Auffassung ihre Bewertungen unter dem Einfluss von zu viel Vino Tinto ersonnen....

          Könnten sie denn mal mitteilen, in wie vielen europäischen 3 Sterne Restaurants sie bereits waren?

          Kommentar


          • Wenn Sie mit dem Rating von "küchenreise" vertraut sind, dann wissen Sie, dass 3 für "wenn es sich ergibt wieder" und 5 für "unbedingt wieder" steht. Es geht hier also nicht um die Gesamteinschätzung der Qualität, sondern der persönlichen Vorlieben.
            Ich billige mir zu, dass ich ein Essen durchaus differenziert beurteilen kann. Dafür bedarf es auch nicht einer trophäenhaften Aufzählung, wieviele 3 Sterne Restaurants ich bereits besucht habe. Aber da es Ihnen scheinbar wichtig ist: 14

            Kommentar


            • Zitat von thomashaj Beitrag anzeigen
              Wenn Sie mit dem Rating von "küchenreise" vertraut sind, dann wissen Sie, dass 3 für "wenn es sich ergibt wieder" und 5 für "unbedingt wieder" steht. Es geht hier also nicht um die Gesamteinschätzung der Qualität, sondern der persönlichen Vorlieben.
              Um ehrlich zu sein, müssen ihre Vorlieben dann doch sehr weit von einem Normalsterblichen Gourmet entfernt sein. Wie dem auch sei, jedem seine Meinung, nur dürfte es dann für Sie kein einziges Restaurant weltweit geben, das mit französisch geprägter Küche diese Niveau erreichen kann oder irre ich mich da?

              Kommentar


              • Zitat von Junggaumen Beitrag anzeigen
                Die Erfahrung musste ich auch machen und habe es leider noch nicht nach Nenning geschafft. Für ein Gesamterlebnis wie in Wolfsburg gebe ich dann auch gerne das Geld für das Hotel mit aus. Bei Bau sehe ich das aber als keinen wesentlichen Bestandteil für ein Gesamterlebnis an.
                In Perll und Remich gibt's günstige Übernachtungsmöglichkeiten, die Anreise mit dem Taxi zu Familie Bau ist dann immer noch günstiger, als die Übernachtung im Victors.

                Kommentar


                • Zitat von Mohnkalb Beitrag anzeigen
                  Finde ich grandios, lieber kgsbus, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Waldhotel fahren!
                  Den öff. Verkehrsweg nach Dreis habe ich auch mal entsetzt studiert... und bin dann mit dem PKW angereist. Von den Spitzenlokalen in Deutschland ist das Sonnora mit Öffentlichen wohl am schwierigsten zu erreichen.
                  Grandiose Leistung. Frau Thieltges wird wohl gedacht haben, das hat es zuletzt in den Gründerzeiten unter meinen Schwiegereltern gegeben.

                  Kommentar


                  • Danke für den schönen Bericht. Wir haben das gleiche Menu geniessen dürfen und waren ebenso begeistert und jammern auf hohem Niveau bezüglich des Desserts.

                    Ein Wort muss noch zur Weinkarte gesagt werden. Was hier an gereiften Weinen, von unterschiedlichen Winzern und Regionen, angeboten wird, ist schon abolute Spitzenklasse. Und die Weinbegleitung bestätigt dies dann auch.

                    Kommentar


                    • Zitat von wombard Beitrag anzeigen
                      Um ehrlich zu sein, müssen ihre Vorlieben dann doch sehr weit von einem Normalsterblichen Gourmet entfernt sein. Wie dem auch sei, jedem seine Meinung, nur dürfte es dann für Sie kein einziges Restaurant weltweit geben, das mit französisch geprägter Küche diese Niveau erreichen kann oder irre ich mich da?
                      Sie irren. Es gibt einige Köche mit französisch geprägtem Küchenstil, die ich über alle Maßen schätze und regelmäßig besuche: Erfort, Wohlfahrt, Lumpp z.B.

                      Ich bin diesem Forum beigetreten, weil mich Berichte über Restaurants interessieren und ich diese gerne mit meinem Erlebten abgleiche oder als Inspiration für künftige Besuche nehme. Und ich versuche, durch eigene Beiträge, bei denen man vielleicht erkennt, dass meine Vorlieben durchaus sehr weit gefächert sind, das Forum zu bereichern. Befremdlich finde ich es daher, das sich hier offenbar beim leisesten Hauch von Kritik am Sonnora oder weil man nicht in gleicher Weise euphorisiert ist bei einigen Forumsteilnehmern ein etwas herablassender Ton einstellt. Das ist unnötig und überflüssig.

                      Kommentar


                      • Zitat Mohnkalb:
                        "Finde ich grandios, lieber kgsbus, dass Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Waldhotel fahren!
                        Den öff. Verkehrsweg nach Dreis habe ich auch mal entsetzt studiert..."
                        Zitat wombard:
                        "Grandiose Leistung. Frau Thieltges wird wohl gedacht haben, das hat es zuletzt in den Gründerzeiten unter meinen Schwiegereltern gegeben."

                        Ach du grüne Neune, werter kgsbus, was wächst da für eine Generation von oeufs mollets heran. Berlin - Formentera, vier Tage Anreise, det warn noch Zeiten. Und man brauchte auch kein Taxi, um von Remich über die Mosel zu reisen. Da bedurfte es schon der Mitnahme größerer Gepäckstücke, um sich eine Droschke zu gönnen ...

                        Kommentar


                        • Geschätzter thomashaj,

                          machen Sie sich keine Sorgen oder schreiben hier gar nicht mehr.

                          Ich habe vor langer Zeit mich hier angemeldet und dann jahrelang nichts geschrieben (mir reichte lesen).
                          Dann hat mich die Lust doch zu schreiben eines Tages gepackt - und prompt bekam ich einige "heftige" Kommentare zurück.
                          Gott sei Dank sprang mir ein Moderator bei und beruhigte die Gemüter.

                          Bei Wohlfahrt und Lumpp habe ich auch schon getafelt. Beide Küchen finde ich großartig - wobei mir der Service und das Umfeld in der Schwarzwaldstube mehr zusagen; aber auch das ist nur meine Meinung.

                          Baiersbronn mit Sackmann und den beiden *** sind für mich immer eine Reise wert (sogar mit der Bahn).

                          Und das Vendome kann ich einfach mit dem Bus erreichen (da ich im Bergischen wohne und trauere Herrn Henkel nach).

                          Für mich sind Wissler und Thieltges die beiden Brennpunkte meiner „Gourmet-Ellipse“.

                          Eine Bereicherung meiner Eindrücke scheint mir dabei möglicherweise Herr Bau zu sein.

                          Aber auch andere Tipps nehme ich gerne auf.

                          Kommentar


                          • Zitat von thomashaj Beitrag anzeigen
                            Ich bin diesem Forum beigetreten, weil mich Berichte über Restaurants interessieren und ich diese gerne mit meinem Erlebten abgleiche oder als Inspiration für künftige Besuche nehme. Und ich versuche, durch eigene Beiträge, bei denen man vielleicht erkennt, dass meine Vorlieben durchaus sehr weit gefächert sind, das Forum zu bereichern. Befremdlich finde ich es daher, das sich hier offenbar beim leisesten Hauch von Kritik am Sonnora oder weil man nicht in gleicher Weise euphorisiert ist bei einigen Forumsteilnehmern ein etwas herablassender Ton einstellt. Das ist unnötig und überflüssig.
                            Vielen Dank für Ihre Engagement hier, Ihre Eindrücke und auch Meinungen sind eine sehr großes Bereicherung für dieses Forum.

                            Viel Wert in meinen Augen, haben hier im Forum aber auch ganz besonders die oft sehr differenzierten Meinungen und klaren Vorlieben und Abneigungen.

                            Als ich Ihre 3-5 Einstufung für das Sonnora laß, begann ich mich umgehend auf Herrn Sorisos Replik zu freuen. Ein Herrn mit sehr viel Erfahrung und sehr breit gefächertem Wissen. Einer der offen für sehr vieles ist und gern versucht, eine fremde Meinung nach zu vollziehen, sofern es nicht um Kritik an Herrn und Frau Thieltges Leistung oder ihrem wunderbaren Restaurant geht. In genau diesem einen Fall mutiert er zu Andoni Goicoechea.

                            Viele Grüße

                            Passepartout

                            Kommentar


                            • Zitat von thomashaj Beitrag anzeigen
                              ...Und ich versuche, durch eigene Beiträge, bei denen man vielleicht erkennt, dass meine Vorlieben durchaus sehr weit gefächert sind, das Forum zu bereichern...,
                              ...was auch vortrefflich gelingt.

                              Kommentar


                              • Ich war bisher erst ein Mal im Sonnora und erinnere mich immer gern daran, vor allem weil ich hin und wieder Bilder oder Beschreibungen exakt der Gerichte sehe bzw. lese, die ich auch damals essen konnte. Insofern ist es natürlich ein bisschen ein Faktor. Aber das ist eben auch der Punkt: entweder kommt man zurück, weil man bestimmte Erlebnisse ein weiteres mal haben möchte, oder man verschiebt den nächsten Besuch immer wieder, weil es ja so viele andere spannende Adressen gibt. Das sagt doch mehr über Esser uns seine Entscheidungsfindung, als über die Küche aus, finde ich.

                                Ich bin ja auch bekennender Bahnreisender. Bei Christian Bau ist bietet das Hotel immerhin den Vorteil des kostenlosen Shuttle zum Hotel, insofern ist im Zimmerpreis das ggf. notwendige Taxi vom Bahnhof zum Hotel und ggf. zum Restaurant im Zimmerpreis includiert. In Dreis war ich damals mit einem Mietfahrzeug, weil der Kofferraum noch mit Wein gefüllt werden wollte. Zu Christian Bau bin ich bislang immer mit dem Zug gefahren, jedesmal hat sich wegen Nicht-Einhaltung von Anschlüssen der Bahnreisepreis reduziert - auch das senkt wieder die Reisekosten und kann sofort reinvestiert werden ;-)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X