Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sonnora***, Dreis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #76
    Zitat von QWERTZ Beitrag anzeigen
    Schnecke will woll sagen: alle Gänge ***, außer der Thunfisch, der war ***-
    Mmh!

    Kommentar


    • #77
      Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
      Lieber QWERTZ,
      auch von mir einen herzlichen Dank, ich stimme dir voll zu was deine Einschätzung bezüglich des Essens betrifft. Auch die Einschätzungen hinsichtlich der einzelnen Gänge teilen wir beide
      Ich möchte mich auch bei Herrn QWERTZ für den Bericht und die damit verbundene Mühe bedanken.:cheers:

      Wir waren zu zweit wenige Tage zuvor in Dreis und hatten das gleiche grandiose Menü genossen.
      ......auch wenn wir der Ansicht sind das der Thunfisch am Ende der Spargelzeit wieder mehr auffallen wird,
      der Gang hatte wie alle anderen *** Sterne Niveau, wenn auch mit einer Tendenz zu **....
      So unterschiedlich können Bewertungen sein.

      Wir konnten beim Thunfisch keine Tendenz in Richtung ** Niveau feststellen.
      Ganz im Gegenteil.

      Wir waren beide von der Thunfischkreation begeistert, was so auch von den Gästen eines großen Nachbartischs
      gegenüber Frau Thieltges besonders hervorgehoben wurde.
      Beste Grüße
      Soriso

      Kommentar


      • #78
        Werter merlan, verzeihen Sie mir ich war mal wieder kryptisch,
        was den Wein betrifft, ich gehöre zu denjenigen die meistens eher Flaschen bestellen, sollte eine Weinauswahl wie diese mal wieder auf der Karte stehen, stellt sich die Frage nach Flaschen nicht.
        Das Essen war für mich *** in allen Gängen, mit einem kleinen Durchhänger beim Thunfisch, was ich eher den Gängen davor und danach anlasste, die diesen Gangiin den Schatten stellten. Ich schließe mich der Einschätzung von QWERTZ an, der Geschmack wurde von der Creme dominiert.
        Werter Soriso, alles eine Frage der Einschätzung, insbesondere auf diesem Niveau.

        Schnecke

        Kommentar


        • #79
          Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
          Werter Soriso, alles eine Frage der Einschätzung, insbesondere auf diesem Niveau.
          Schnecke
          Werter Schnecke,
          deshalb schrieb ich ja:
          So unterschiedlich können Bewertungen sein.
          Wobei Ihre und Herrn QUERTZ Bewertung des Thunfisch-Gangs ja keine wirkliche Abwertung waren.

          Soriso

          Kommentar


          • #80
            Zitat von meiner Kollegin: „Da fährst Du so ungern Auto, aber nur um Essen zu gehen, sitzt Du freiwillig 4 Stunden im Auto“. Na ja, es waren dann 4 ½ Stunden und das einfach, aber für dieses Menü wäre ich auch doppelt so lange im Auto gesessen.
            Die Atmosphäre im Sonnora ist bestimmt durch eine Herzlichkeit, man fühlt sich einfach angekommen. Der Service herrlich entspannt.
            Bei den Grüßen ist mir besonders noch ein Stück Lachs von einer Qualität in Erinnerung, wie man sie ganz arg selten bekommt, butterweich in der Konsistenz und noch ein Safran-Süppchen.
            1.Bretonische Felsenrotbarbe auf sommerlicher Gemüse-Melange mit Joghurt-Calamansi-Marinade: ein Gang durch den Gemüse-Garten, darauf eine perfekt gebratene Rotbarbe umgeben von einer leichten Joghurt-Creme, einfach herrlich
            2.Medaillons vom Kalbsbries auf Petersilien-Mus mit Spaghetti-Chartreuse: für diesen Gang wäre ich tausende von Kilometern gefahren, einfach nur perfekt
            3.Atlantik Seezungenfilet auf Fenchel mit mediterraner Vinaigrette: der Fenchel würzig gebraten, das Seezungenfilet von einer festen Konsistenz und wieder auf den Punkt gebracht
            4.Gegrillter Hummer auf Pfifferling-Duxelles mit Nektarinen und Limonen-Schaum: so schmeckt der Sommer, süsse fruchtige Noten durch die Nektarinen, erdige durch die Pfifferlinge ergeben eine ungewöhnliche aber stimmige Kreation
            5.Eifeler Rehrücken mit Macadamianuss-Kruste auf Preiselbeer-Sauce: hier die Einstimmung auf den Herbst, der Rehrücken rosa, darauf die knackigen Nüsse mit dieser herrlich cremig fruchtigen Sauce, dazu eine Polenta, wie man sie so gut wie nie bekommt, einfach nur schlotzig
            6.Auswahl vom Käsewagen: für mich wie immer ein Highlight
            7.Degustation von Mocca und Mascarone mit Karamell-Eispraline und Sambuca-Sauce: so muss ein Nachtisch schmecken, cremig
            Die Weinauswahl durch Frau Brandstätter wie immer grandios.

            Kommentar


            • #81
              Die Besuche im Sonnora sind für mich Highlights des Jahres und es sollte auch diesesmal wieder so sein. Das Sonnora ist einfach ein Ort zum Wohlfühlen, weit ab und einfach zum Entschleunigen. Die Begrüßung und auch der Service so herzlich, dass man sich vom ersten Moment wohl fühlt. Und was die Küche wieder zauberte, war absolut grandios.
              Vor allem hervorzuheben, war ein Küchengruß, ein Klassiker des Hauses: Tatar auch einem Rösti mit Kaviar, absolut lecker.
              1. Carpaccio von St. Jakobsmuschel und roher Foie Gras mit Vin-Santo-Marinade und Aceto-Reduktion mit Pinienkernen: eine Geschmacksexposion
              2. Lauwarmer schottischer Wildlachs auf Spargel-Salat mit feiner Joghurt-Limonen-Marinade: ein leichteres Gericht, Frühling
              3. Atlantik Seezungenfilet auf Spinat mit Rotwein-Butter-Sauce und Chablis-Creme: eine perfekte Kombination, die kräftigen Saucen zur zarten Seezunge
              4. Gegrillter Hummer auf in Eiswein glaciertem Chicoree mit Limonen-Beurre-Blanc: der Chicoree hatte keine Spur mehr von Bitterkeit, leicht süsslich, knackig, herrlich
              5. Supreme von der Etouffe Taube mit Foie Gras im Wirsingblatt gedämpft und Innereien-Crostini: die Taube zart dazu das knackige würzige Crostini
              6. Auswahl vom Käsewagen
              7. Delice von Rhabarber und Joghurt mit Joghurt-Limetten-Eis, gebackene Rhabarber-Raviolo und Minz-Pesto: fruchtig, cremig, knackig, alles dabei und alles sehr sehr gut
              Und wieder war ein wunderschöner Abend im Sonnora zu Ende.

              Kommentar


              • #82
                Werte Frau Schink,

                danke für den Bericht.

                Wir waren vor 14 Tagen ebenfalls bei Herrn Thieltges.

                Wir haben folgende Menü (a la Cart) genossen.
                Hier die Karte:
                http://s1.directupload.net/file/d/3225/9bj58f7k_png.htm

                Getrüffelte Gelantine Gänseleber
                Jacobsmuscheln und Hummer (aus dem Menü ausgewählt)
                Statt Wildlachs hatten wir Langostinos
                Statt Seezunge hatten wir Steinbutt
                Satt Taube hatten wir Lammcarree und Rücken
                Käse
                Dessert in 2 Gängen

                Bei der Sonnora Ankunft hatte ich ein längeres und aufschlussreiches Gepräch mit Herrn Thieltges.
                Inhalt - die *** und **Szene im Jahr 2013 allgemein.

                Nebenbei erfuhr ich, dass nach 2 Ruhetagen ein über 7 kg Steinbutt eingekauft wurde.

                Da war sofort klar, dass der Steinbutt unser Hautfischgang werden würde.

                Was dann beim Dinner folgte, das gehört zu den aboluten Höhepunkten unserer langen Genussleidenschaft.
                Jeder Gang war ein geschmacklicher Höhepunkt, was für jeden Gang aus unserer Sicht***++ bedeutet.

                Dennoch überragte die Steinbuttkreaktion (fast eine Hauptgangportion) alle noch so tollen Gänge.
                Schneeweißer auf den Punkt gebrachter hoher Steinbutt an der Gräte gebraten,
                in einer grandiosen Bernaise / Kalbsjus und Frühlingsgemüse.:hungry:

                Eigentlich hatten wir angenommen, dass nach so vielen großartigen Esserlebnissen
                innerhalb von fast 2 Jahrzehnten bei Herrn Thieltges,
                solche Genuss - Steigerungen nicht möglich sind.

                Die Weinauswahl wurde Frau Brandstätter überlassen.

                Fazit:
                Ein wunderbarer Abend.

                Gruß
                Soriso

                Kommentar


                • #83
                  Werter Soriso,

                  wir stimmen absolut überein. Das Sonnora ist wirklich perfekt, im Menü, a la carte jede Nuance so fein abgestimmt, dass alles ein wunderbar stimmiges Ganzes ergibt. Und der Steinbutt war mit Sicherheit grandios.

                  Viele Grüße, auch an Frau Soriso.

                  Schink

                  Kommentar


                  • #84
                    Werte Schink und werter Soriso,

                    vielen Dank für Ihre aufschlussreichen Berichte! Sie lassen mir schon das Wasser im Munde zusammenlaufen, denn in Kürze bin ich ebenfalls in Dreis. Aber da mein letzter Besuch schon sieben Jahre zurückliegt, würde mich interessieren, ob sich das Menü dort zur Zeit im Wesentlichen aus den ALC-Gerichten zusammensetzt oder eigenständig "nebenherläuft". Und wenn es nebenherläuft: Ist die Qualität a la carte besser?

                    Grüße, mk

                    Kommentar


                    • #85
                      @Schink & Soriso
                      Vielen Dank für Ihre Berichte über das Sonnora, deren posiives Fazit ich nur teilen kann.

                      @Mohnkalb
                      Bezüglich des Menüs habe ich es im Sonnora bisher meist so erlebt, dass es aus einer Mischung von (evtl. etwas modifizierten) Gängen des á la carte Angebots und eigenständen Gängen zusammensetzt war. Die Qualität war bei unseren Besuchen dabei aber immer bei beiden Alternativen gleich hervorragend. Viel Freude und Genuss im Sonnora.
                      Zuletzt geändert von MichaelStromberg; 27.04.2013, 17:26.

                      Kommentar


                      • #86
                        Das kann ich bestätigen, das Menü besteht teilweise aus dem a la carte Angebot (mengenmässig natürlich angepasst) und separaten Gerichten, vermutlich wird dort aus dem tagesaktuellen Angebot ein fantastisches Gericht gezaubert

                        Kommentar


                        • #87
                          Zitat von soriso Beitrag anzeigen
                          Bei der Sonnora Ankunft hatte ich ein längeres und aufschlussreiches Gepräch mit Herrn Thieltges.
                          Inhalt - die *** und **Szene im Jahr 2013 allgemein.


                          Ist der Gesprächsinhalt ihr beidseitiges Geheimnis oder können bzw. wollen Sie uns ein wenig einweihen? Wäre sehr interessant, dies aus einem Mund zu hören, der nur selten öffentlich auftritt, aber für seine pointierten Ansichten durchaus berühmt ist.

                          Kommentar


                          • #88
                            Zitat von wombard Beitrag anzeigen
                            Ist der Gesprächsinhalt ihr beidseitiges Geheimnis oder können bzw. wollen Sie uns ein wenig enur noch inweihen? Wäre sehr interessant, dies aus einem Mund zu hören, der nur selten öffentlich auftritt, aber für seine pointierten Ansichten durchaus berühmt ist.
                            Gesprochen wurde auch über Blogger...
                            Auch darüber, dass viele Restaurants Mittags nicht mehr öffnen.
                            Was in der Sonnoraküche von einem 7kg Steinbutt tatsächlich verwertet werden kann.
                            Nicht wie ich bisher annahm ca. 50%, sondern eher nur ein Drittel.

                            Erweiterete Angaben über den Gesprächsinhalt möchte ich nicht veröffentlichen.

                            Ich hatte an dem Abend auch noch ein Gespräch mit dem einstigen ** Koch Henry Levy (Maitre in Belin)
                            Er hat die Sonnoraküche ebenfalls in höchsten Tönen gelobt
                            und war sehr erfreut, dass wir einst mehrfach seine Gäste in Berlin waren.

                            Im Ruhrgebiet sagen die Leute:
                            War nen schönen Abend...

                            Gruß
                            Soriso

                            Kommentar


                            • #89
                              Zitat von soriso Beitrag anzeigen
                              Gesprochen wurde auch über Blogger...
                              Sorry, das soll nicht respektlos klingen, aber Blogger kennt man in Dreis doch nur vom Hörensagen. Wann hat sich denn außer der geschätzten Küchenreise letztmals ein Blogger dorthin verirrt ?

                              Küchenreise sprach von einer verschworenen Gemeinschaft und ich denke, daß dies die Sache gut trifft. Wer dort seit Jahren Gast ist, wird immer zufrieden das Haus verlassen und das ist ja letztendlich auch das Ziel eines jeden Gastronomen. Insoweit muss man feststellen, dass Herr Thieltges das Ziel erreicht hat.

                              PS
                              Ein 7Kg-Steinbut (den Sie ja mehrfach erwähnen) ist im übrigen nicht so außergewöhnlich, als dass man deshalb einen großen Umweg fahren müsste.

                              Kommentar


                              • #90
                                Zitat von Max.Vanderveer Beitrag anzeigen
                                Sorry, das soll nicht respektlos klingen, aber Blogger kennt man in Dreis doch nur vom Hörensagen. Wann hat sich denn außer der geschätzten Küchenreise letztmals ein Blogger dorthin verirrt ?
                                http://www.elizabethonfood.com/conte...lin_stars.html

                                Beispielsweise

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X