Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weinhaus Henninger, Rheinland Pfalz (Thomas Pesec)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weinhaus Henninger, Rheinland Pfalz (Thomas Pesec)

    Nach Tip hier aus dem Forum, gleich auf dem Weg nach Bernkastel-Kues probiert.

    Hier der Artikel, wie immer im Blog mit Bildern:

    http://budisfoodblog.wordpress.com/2...-thomas-pesec/

    Auf Empfehlung besuchte ich auf meiner Moselreise das Weinhaus Henninger in Kallstadt. Das Weinhaus befindet sich direkt gegenüber vom Weingut Koehler-Ruprecht in der Weinstraße. Seit 2007 kocht hier Thomas Pesec.

    Das Weinhaus bietet im Haus zwei urige gemütlich eingerichtete Räumlichkeiten, sowie eine Terrasse an. Wir saßen draußen und genossen das Wetter. Die Atmosphäre ist sehr schön, nur etwas laut, wenn viel los ist. Jedoch hat auch dies seinen Reiz.



    Die Küche bietet typisch pfälzer Küche, Henningers Klassiker, wie z.b. Spiegeleier mit frisch gehobeltem Trüffel, sautierte Kalbsnieren im Cognac-rahm, Himbeersorbet, sowie die modern und international orientierte Küche Thomas Pesecs an.

    Aufgrund unseres Weinurlaubs nahm ich als Vorspeise das „Entenstopfleber-Carpaccio in Beerenauslese mariniert“. Diese Kreation, von Walter Henninger wurde mir absolut frisch serviert. Die Leber war von guter Qualität, schmilzte im Mund und entfaltete seinen Geschmack sehr gut mir der Beerenauslese. Ein einfacher aber guter Gang. Leider war die Portion sehr üppig, sodass ich die Leber kaum alleine essen konnte.



    Daraufhin gab es dann den „Saumagen auf Weinkraut“. Das selbst angerichtete Weinkraut war vorzüglich, eben so der Saumagen.

    Auch hier war die Portion fast doppelt zu viel, besonders nach der schweren Entenleber. Nichtsdestotrotz ein sehr toller Hauptgang. Im Weinhaus kann man einfach sehr schön und locker vespern und deftige Speisen genießen.



    Dazu gab es dann natürlich vom Kallstadter Saumagen einen trockenen Riesling. Der Service war für ein Weinhaus sehr freundlich und zuvorkommend. Hier fühlt man sich sehr wohl und eingeladen.

    Insgesamt ein interessantes Restaurant, gerne wieder, wenn man auf der Strecke ist. Nur das nächste mal wird es leider ob der wüppig portionierten Gerichte, nur bei einer Portion bleiben.

  • #2
    Ja ich habe es mir sogar gemerkt, nur konnte ich bei dne Gerichten einfach nicht widerstehen und wenn man schon mal in der Umgebung ist, dann probiert man ja auch gerne mal mehr.

    Die Portionen sind aber wirklich üppig...

    Kommentar

    Lädt...
    X