Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brügge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schnecke
    antwortet
    Zitat von bernard Beitrag anzeigen
    Lieber wombard ganz herzlichen Dank für die Empfehlung des Zeno, solche hilfreichen Tips mag ich so an diesem Forum. Wir haben dort einen wunderbaren Abend verbracht. Modern im Ambiente und mit "moderner Auslegung" (wombard) auf dem Teller, ohne Frage einen Stern wert. Hat uns sehr gut gefallen.

    Wildente, Kürbis & Haferwurzel (? hatte etwas von Schwarzwurzel aber deutlich kleiner und feiner)
    Den Versuch des Anbaus habe ich inzwischen versierten Kräften überlassen, ja es heißt Haferwurzel und es ist eine seltene Delikatesse - Sie Glückspilz hätte ich zu gerne auf dem Teller.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bernard
    antwortet
    Zitat von wombard Beitrag anzeigen
    Unser Besuch in Brügge hat uns ins Zeno sowie dem Bonte B verschlagen. Beides im GM ausgezeichnete Restaurants mit 16 bzw. 14 Punkten. Die Unterschiede in der Bewertung sind gerechtfertigt, das Zeno tendiert mit moderner Auslegung doch eher in höhere Spähren als das etwas bodenständigere aber auch sehr gute Bonte B. Ob es im Zeno allerdings je zu einem Stern reicht, dürfte vorallem davon abhängen, ob eine einzige Toilette für Weiblein und Männlein den Ansprüchen genügt.
    Wir können beide Restaurants empfehlen, je nachdem, wie man gerne speisen möchte.
    Lieber wombard ganz herzlichen Dank für die Empfehlung des Zeno, solche hilfreichen Tips mag ich so an diesem Forum. Wir haben dort einen wunderbaren Abend verbracht. Modern im Ambiente und mit "moderner Auslegung" (wombard) auf dem Teller, ohne Frage einen Stern wert. Hat uns sehr gut gefallen.

    Es gab:
    Tartar vom rot-braunen Rind
    Norwegischen Lobster & Pfifferlinge
    Steinplize (saagenhaft!) & grünen Knoblauch
    Wildente, Kürbis & Haferwurzel (? hatte etwas von Schwarzwurzel aber deutlich kleiner und feiner)
    Kerbelwurzel, Malz & Samen (Dessert, sehr schön)
    Basilikum & Zitrone (sorbet und Baisier, sehr gut)

    Am Wochenende gibt es nur das Sechsgangmenü, das mit 85 Euro zu Buche schlägt. Unter der Woche auch kleiner Menüs. Dazu gibt es mehrere offene Weinempfehlungen, auch das hat für uns sehr gut funktioniert. Wir fanden das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und sollten wir wieder nach Brügge kommen, wird es uns hier her verschlagen.
    Zuletzt geändert von bernard; 04.11.2015, 15:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fragolini
    antwortet
    Zitat von Sphérico Beitrag anzeigen
    Wir haben zwei Toiletten und keinen Stern !

    Herrlich.
    Aber haben wir im Moment nicht alle 4 Sterne?

    Gruß!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sphérico
    antwortet
    Wir haben zwei Toiletten und keinen Stern !

    Zur Erinnerung:
    Ein Stern: „Eine sehr gute Küche, welche die Beachtung des Lesers verdient“
    Zwei Sterne: „Eine hervorragende Küche – verdient einen Umweg“
    Drei Sterne: „Eine der besten Küchen – eine Reise wert“
    Von Toiletten steht da nix. Glaube auch nicht, daß man einen Stern verliert, wenn man ein Dixi in den Garten stellt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen3D
    antwortet
    Zitat von wombard Beitrag anzeigen
    Ob es im Zeno allerdings je zu einem Stern reicht, dürfte vorallem davon abhängen, ob eine einzige Toilette für Weiblein und Männlein den Ansprüchen genügt.:rolleyes
    Das war in Paris beim Akrame mit 2 Sternen offenbar kein Problem.

    Gruß
    Jürgen

    Einen Kommentar schreiben:


  • wombard
    antwortet
    Unser Besuch in Brügge hat uns ins Zeno sowie dem Bonte B verschlagen. Beides im GM ausgezeichnete Restaurants mit 16 bzw. 14 Punkten. Die Unterschiede in der Bewertung sind gerechtfertigt, das Zeno tendiert mit moderner Auslegung doch eher in höhere Spähren als das etwas bodenständigere aber auch sehr gute Bonte B. Ob es im Zeno allerdings je zu einem Stern reicht, dürfte vorallem davon abhängen, ob eine einzige Toilette für Weiblein und Männlein den Ansprüchen genügt.
    Wir können beide Restaurants empfehlen, je nachdem, wie man gerne speisen möchte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • kuechenreise
    antwortet
    Archie ein Schwabe?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    Wissen Sie eigentlich, liebes Mohnkalb, daß wegen Ihnen mein Herzschrittmacher neu programmiert werden mußte. "Versöhnungsfläschchen"??, und das mir Schwaben, der schon mißmutig wird, wenn einer an seinem Trollinger schnuppert? Und ..."legendäre Bestände ...", da scheinen Sie groteske Fehlinformationen zu haben. Ihnen stünden bedauernde Tränen in den Augen, beim Blick in meinen Sousterrain, und alsbald würden Sie mit einer Sammlung beginnen, um mich zumindest mit dem Nötigsten zu versorgen.

    Im übrigen bin ich natürlich weit davon entfernt, die Integrität einzelner Forumsmitglieder berühren zu wollen. Daher gilt Herrn Spica der folgende Satz:
    I offer a complete and utter retraction. The imputation was totally without basis in fact, and was in no way fair comment, and was motivated purely by malice, and I deeply regret any distress that my comments may have caused you, or your family, and I hereby undertake not to repeat any such slander at any time in the future.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mohnkalb
    antwortet
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    Und nun zu Ihrer Interpretation dieses harmlosen Satzes: Wenn man die Worte "high end" googelt, erscheinen 2 450 000 000 Ergebnisse. Aus Ihren Berichten kann man ja herauslesen, daß es sich um die kulinarischen Taten eines vielgewanderten Mannes handelt. Hier New York, dort Wien ... Insofern sagt einfach mein Bauchgefühl (kann man im Essen/Trinken-Bereich gut brauchen): dieser Mann kennt auch die belgischen Dreisternerestaurants. Na, kommen Sie, Butter (nicht nur die Ripert'sche Kerbelemulsion) bei die Fische, hab' ich nicht recht?
    Ach, geben Sie sich einen -meinetwegen herzogischen- Ruck, werter Schlaraffe, und geben Sie doch einfach zu, dass Sie Herrn Spica (zu Unrecht) des Zweitnicks verdächtigt haben. Vielleicht können Sie ihm ja sogar ein kleines Versöhnungsfläschchen aus Ihren legendären Beständen schicken...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    Vor dieser Antwort hatte ich mich eigentlich drücken wollen, weil ja immer eine kleine Respektlosigkeit mitschwingt, wenn man einfach nur sagt, daran kann ich mich nicht mehr erinnern, oder die modernistischen Aspekte schienen mir noch nicht ganz ausgereift. Da Sie aber, werter wombard, insistieren, will ich, aber nur Ihnen, sagen, daß wir im Assiette Blanche und Kok au Vin saßen. Das Kok liegt etwas abseits, dennoch gut zu Fuß zuerreichen, und ist sehr charmant.
    Gruß
    s.
    PS:
    @ Herrn spica: Zunächst einmal will gesagt sein, daß ich, wie sicher jeder andere Forumianer, für jeden "Neuen" hier dankbar bin.
    Und nun zu Ihrer Interpretation dieses harmlosen Satzes:
    Wenn man die Worte "high end" googelt, erscheinen 2 450 000 000 Ergebnisse.
    Aus Ihren Berichten kann man ja herauslesen, daß es sich um die kulinarischen Taten eines vielgewanderten Mannes handelt. Hier New York, dort Wien ... Insofern sagt einfach mein Bauchgefühl (kann man im Essen/Trinken-Bereich gut brauchen): dieser Mann kennt auch die belgischen Dreisternerestaurants. Na, kommen Sie, Butter (nicht nur die Ripert'sche Kerbelemulsion) bei die Fische, hab' ich nicht recht?

    "...daß sich hinter meinem Nick Spica eigentlich Max Vanderveer verbirgt, der bekanntlich den Blog Highendfood betreibt"
    Wissen Sie das mit dem Blog eigentlich sicher? Denn im Impressum taucht ja dieser Name gar nicht auf. Und ist nicht Max Vanderveer eigentlich eine Kunstfigur, der heißt doch eigentlich: He He He, jetzt muß ich direkt lachen, den Namen darf man nämlich gar nicht sagen, geheim. (Wollten Sie eigentlich mit jemandem Geschäfte machen, dessen Namen Sie nicht kennen? Ein silbernes Besteck kaufen bei Mackie Macheath? Oder: Abnehmen? Wir kümmern uns um ihren Waschbärbauch, mit freundlichem Gruß, Rocco Raccoon)

    Erlauben Sie mir nun doch noch zwei kleine kritische Anmerkungen zu Ihren Zeilen.
    ...S. ... aus der Deckung heraus ... Was soll das, wir schreiben hier doch (fast) alle unter Decknamen.

    " ... wo die Integrität der Forumsmitglieder berührt wird. Spekulationen über ihre Identität gehören dazu ... "
    Spekulationen über die Identität (selbst wenn sie wirklich stattgefunden haben sollten) berührt die Integrität? Das verstehe ich nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HeikeMünchen
    antwortet
    Hallo Spica,

    diese Paranoia ist sicherlich nicht notwendig!

    Nur Mut!

    HeikeMünchen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spica
    antwortet
    Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
    Ich denke, im high-end-Segment könnte Sie sicherlich Herr spica besser beraten.
    Ein harmloser Satz, so scheint es beim flüchtigen Lesen. Jedoch: In diesem Posting suggeriert Schlaraffenland, daß sich hinter meinem Nick Spica eigentlich Max Vanderveer verbirgt, der bekanntlich den Blog Highendfood betreibt und in seinem Forumsprofil Brügge als Wohnort angegeben hat. Schlaraffenlands Formulierung „high-end-Segment“ in Zusammenhang mit Brügge und meinem Nick macht dies deutlich, zumal ich selbst nie über Brügge gepostet habe. Spica als Wiedergänger von MV?

    Dazu erkläre ich, daß ich in keinerlei Verbindung zu Max Vanderveer stehe. Ich bin erstmalig in diesem Forum angemeldet und habe nie unter einem anderen Nick gepostet.

    Was Schlaraffenland veranlaßt hat, aus der Deckung heraus eine solche Andeutung (vage und scheinbar nicht angreifbar) in die Welt zu setzten, ist mir schleierhaft. Der Spaß hört dort auf, wo die Integrität der Forumsmitglieder berührt wird. Spekulationen über ihre Identität gehören dazu, seien es auch nur subtil-verdeckte Andeutungen. Davon distanziere ich mich.

    Gruß, Spica

    PS: Ich habe zunächst erwogen, Schlaraffenlands Posting einfach zu ignorieren, um nicht unnötig Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Ich will auch keine große Sache daraus machen, aber im Sinne einer Forumskultur schien mir jedoch eine Replik erforderlich, da ich direkt betroffen bin.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wombard
    antwortet
    Werter Schlaraffenland, vielen Dank erstmal. Wir sind eigentlich auch eher an den "unter den Sternen" interessiert, da wir vorher schon "Sterne" essen sind. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, würde ich trotzdem gerne ihre Bib Erfahrung lesen. Muss selbstverständlich kein Menubericht sein und ich "reisse" Ihnen auch nicht den Kopf ab, falls wir dann eine negative Erfahrung machen sollten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    Wir hatten uns dort nur im Bereich "unter den Sternen" bewegt. Ich denke, im high-end-Segment könnte Sie sicherlich Herr spica besser beraten. Der gute Merlan empfielt ja das Karmeliet, das wir, der Flocken wegen, nur von außen (eher unspektakulär) besichtigen konnten.
    Unsere bib- Erfahrungen waren zu durchwachsen, als daß ich mich zu einer eindeutigen Empfehlung hinreißen lassen wollte. Einen Tip, den wir bekommen hatten, will ich jedoch, wiewohl unversucht, die Kneipe war über Tage ausgebucht, gerne weitergeben, allein, weil mir die Speisekarte dort gut gefällt. Das Teil heißt "Quatre Mains", ist vom Mich 2014 mit einer Gabel neu aufgenommen und liegt in der Philipstockstraat.
    s.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wombard
    antwortet
    Wir machen mal wieder einen Übernachtungsstopp in Brügge. Hat jemand in den letzten Monaten kulinarisch besucht? Würde mich über aktuelle Tipps freuen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X