Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elsass

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von LazyLobster Beitrag anzeigen
    Was macht eigentlich Eric Westerman? Wir wollten schon laengst mal da einkehren, aber unsere Reisen haben uns immer in andere Gefielde verschlagen. Ist der "nur" 1* berechtigt? Eigentlich kann er viel mehr, soviel weiss ich.
    Mein Stand Westermann ist November 2008, leider habe ich keine Notizen, aus der Erinnerung: Essen eher keinen Stern wert, Weinpreise zu hoch, Enttäuschung. Crocodile (damals noch mit Jung) um Klassen besser, Essen gleich teuer, Weine preiswerter und besser. In der neuen Elsass-Liste hier ist er schon die Nummer 2, ich gehe aber nicht mehr hin.

    Zu den ***ern für Anfänger, zB Haeberlin, Wohlfahrt:
    Perfektion hat immer ihren Reiz, ob traditionell oder modern, das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Ich mag auch das Bressehuhn mit dem Baeckeoffe in Illhaeusern mindestens so gern wie den modernen Firlefanz (den mag ich aber auch).

    Kommentar


    • #32
      "Da könnt ich auch alt werden", schreibt der träge Hummer.
      Aber auch für die Zeit danach gibt es dort bezaubernde Plätzchen, wie zum Beispiel den Friedhof von Hunawihr, neben einem alten Wehrkirchlein mitten in den Weinbergen gelegen. Sollten Sie nach mir dort ankommen, erkennen Sie mein tombe an der Inschrift, ach, die verrat' ich jetzt doch nicht; (kommt nach: ici git, oui oui oui ... -bitte das sch in git stimmhaft aussprechen!)
      Gruß s.

      Kommentar


      • #33
        Ihre literarischen Versuche in allen Ehren, lieber Scharaffenland, aber wenn Sie sich eindeutiger äußern könnten, würden auch wir Normalos den Sinn ihrer Botschaften verstehen.

        Kommentar


        • #34
          Lieber Trinkerkönig von eigenen Gnaden, ich fands witzig!

          Von Herrscher zu Herrscher,

          Louis XV

          Kommentar


          • #35
            Zitat von Taillevent Beitrag anzeigen
            Mein Stand Westermann ist November 2008 .... Enttäuschung ...Essen eher keinen Stern wert
            Ei der Daus .... ich weiss vor lauter Schreck garnicht was ich sagen soll.

            Zitat von Schlaraffenland Beitrag anzeigen
            Aber auch für die Zeit danach gibt es dort bezaubernde Plätzchen, wie zum Beispiel den Friedhof von Hunawihr, neben einem alten Wehrkirchlein mitten in den Weinbergen gelegen.
            Ich muss gestehen, so weit gehen meine Planungen noch nicht. Ich habe schon noch vor ein halbes Zentenarium auf beiden Fuessen zu verweilen.
            Zuletzt geändert von LazyLobster; 18.04.2010, 18:55.

            Kommentar


            • #36
              In der Tat, werter taillevent, sollten meine Zeilen etwas rätselartig sein - und Komplement an Louis XV für die rasche Lösung; das zitierte Lied heißt: Chevaliers de la table ronde.
              Gruß s.

              Kommentar


              • #37
                Nur was die Ritter der Tafelrunde jetzt mit ihrer Grabinschrift zu tun haben, da scheitere ich noch.

                Kommentar


                • #38
                  @ den müden Hummer:
                  geben Sie bitte die Liedzeile bei you tube ein und wählen dort das an oberster Stelle Liegende - das, mit den jungen Leuten im Zug - aus. Obwohl die Stelle mit der Grabinschrift nicht vorkommt, können Sie sich dennoch einen guten Eindruck von dem Lied machen, denn die Darbietung ist völlig überzeugend, der Ort der Aufführung passt unbedingt und die innige Art der Deklamation sucht seinesgleichen.
                  Gruß s.

                  Kommentar


                  • #39
                    Elsaß

                    Wo soll ich anfangen?
                    Wissembourg-Lembach-Gundershoffen-"Arnsbourg"-Strasbourg-Colmar?
                    Wissembourg: Au Cygne und Le Carousel bleu
                    Gundershoffen: Cygne
                    La Wantzenau: Pont de l'Ill oder Les Semailles
                    Strasbourg: L'éveil de sens, Fleurdesel, Table de Christophe,
                    Ammerschwihr: Gaertner
                    Kaysersberg: Chambard...

                    und viele kleine Restos, die auch etwas zu bieten haben.
                    Manchmal darf es auch ein Resto sein, das in keinem der Guides verzeichnet oder bewertet ist.
                    Ohne eigene Erfahrungen, auch ein Reinfall ist eine Erfahrung, macht das doch alles kein Spaß.

                    Kommentar


                    • #40
                      @panzer49

                      Für Wissembourg hätte ich Ihnen eine Alternative. Statt einem Restaurantbesuch gehen Sie doch in die Patisserie Rebert. Ganz gleich was Sie dort zu einem Kaffee essen, es wird Sie wohl nicht enttäuschen.
                      Allein die Eclairs sind für mich immer wieder ein Gedicht. Die Creme wird mit Rohmilch hergestellt - so die Auskunft aus dem Hause Rebert.

                      Und wenn Sie weiter nach Süden kommen, dann ist in Munster die Patisserie Gilg allemal zumindest einen Stopp wert. Ich persönlich würde einen Umweg in Kauf nehmen.

                      Kommentar


                      • #41
                        Gilg und Elsass

                        Guten Tag,

                        die Patisserie Gilg in Munster kenne ich und habe dort schon mehrmals eingekauft. Zur Verwandtschaft (galub ich) , gehört auch die Winstub Gilg in Mittelbergheim. Ich hoffe, es gibt sie noch.

                        Bei den Haeberlins habe ich dreimal gegessen und wenn ich ehrlich bin, war ich immer enttäuscht. Ein Highlight war eher des Genuss des Espressos und eines Digestifs im Garten direkt an Ill.
                        Zur Ehrenrettung von Marc H.: Unter seiner Küchenleitung habe ich noch nicht gegessen.
                        Ich habe immer Gaertner (den alten G.) in Ammerschwihr (Aux Armes de France) bevorzugt.

                        Kommentar


                        • #42
                          Geehrter panzer49,

                          ich weiß nicht, aus welcher Ecke Deutschlands Sie kommen, aber um Rebert Creationen zu probieren, muss man nicht nach Wissembourg fahren. Seit ca. 2 Jahren gibt es in Mannheim bei dem Kaufhaus Engelhorn einen Rebert Stand mit Pralinen und Eclairs usw. Mann kann auch eine Torte oder Kuchen in Wissembourg bestellen, und in Mannheim abholen, was wir bereits mehrmals in Anspruch genommen haben. Die Sachen sind wahrlich köstlich, so dass egal, in Wissembourg oder Mannheim, auf jeden Fall eine Kostprobe wert.

                          Kommentar


                          • #43
                            Rebert

                            Guter Tipp,
                            aber als Gourmet in der ostfriesischen Feinschmeckerdiaspora nicht umsetzbar, denke ich.

                            Kommentar


                            • #44
                              Die Lektüre dieses Threads enthält schon viele wertvolle Tips. Da ich einen Elsass-Trip plane, würde ich mich über weitere Empfehlungen freuen, gerne auch Restaurants, die nicht mit Sternen bedacht sind, aber einfache, saubere Regionalküche bieten.

                              Kann es sein, dass es das Les Sources des Sens nicht mehr gibt?

                              Was weiß man hier über das Restaurant Au Crocodile in Strassbourg unter der neuen Leitung von Philippe Bohrer? Ist das gut?

                              Besten Dank!

                              Kommentar


                              • #45
                                Hallo Rocco,

                                nachfolgend Restaurants, die ich recht gerne mag und die auch preislich Spaß machen. Die Websites geben einen ganz guten Einblick.

                                http://lasourcedessens.fr/ gibt es immer noch

                                http://www.frankenbourg.com/

                                www.lechambard.fr/ die Weinstube ist nett, wenn es nicht das Restaurant sein muß

                                http://www.nauberge.com/

                                http://www.erckmann-chatrian.com/ Hier essen normale französische Familien am Sonntag.

                                Viel Spaß. Cynara

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X